1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spielend lernen: Minecraft für Raspberry…

Ist Minecraft OpenSource?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist Minecraft OpenSource?

    Autor NochEinLeser 25.11.12 - 17:17

    Ist Minecraft OpenSource? Dachte der Code soll erst veröffentlicht werden (sogar unter Public Domain!), sobald es keinen signifikanten Gewinn mehr abwirft.

    Oder was ist hier mit "Code verändern" gemeint?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Ist Minecraft OpenSource?

    Autor metalheim 25.11.12 - 17:40

    Es gibt eine recht Breite Api, ich denke hier geht es vor allem um Mods

    Alternativ kannst du natürlich den Java Code decompilieren

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Ist Minecraft OpenSource?

    Autor Max-M 25.11.12 - 18:04

    Die Pocket Edition ist aber soweit ich weiß in C++ geschrieben.
    Da wird das Decompilen schwierig ^^

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Ist Minecraft OpenSource?

    Autor attitudinized 25.11.12 - 18:41

    Nö, wieso? Bei decompiliertem C++ kommt die gleiche unleserliche Grütze raus wie bei Java.

    Wobei da noch der Vorteil besteht das es näher an der hardware ist und man mit dem kostenlosen gnu disassemlber mal schnell Kleinigkeiten ändern kann (also klassisches cheaten)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Ist Minecraft OpenSource?

    Autor Max-M 25.11.12 - 20:43

    Java kriegt man, wenn es nicht obfuscated wurde, eig. wieder so zurück, wie es mal war.
    Fehlen nur Kommentare.
    Nen C++ "Decompiler" bei dem was ordentliches rauskommt, hab ich noch nicht gesehen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.11.12 20:47 durch Max-M.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Ist Minecraft OpenSource?

    Autor flow77 25.11.12 - 22:39

    "Zwei der Mojang-Entwickler haben dazu Minecraft, genauer gesagt die auf die Leistung von mobilen Geräte angepasste Minecraft: Pocket Edition, auf den Linux-basierten Lerncomputer portiert."

    Minecraft ist nicht Open Source. Warum auch? Ich denke ein interner Entwickler wird wohl Zugriff auf den Quellcode haben, zumal das Projekt offiziell von Mohjang ausgerufen worden ist.

    NochEinLeser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist Minecraft OpenSource? Dachte der Code soll erst veröffentlicht werden
    > (sogar unter Public Domain!), sobald es keinen signifikanten Gewinn mehr
    > abwirft.
    >
    > Oder was ist hier mit "Code verändern" gemeint?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Surface Pro 3 im Test: Das Tablet, das Notebook sein will
Surface Pro 3 im Test
Das Tablet, das Notebook sein will
  1. Microsoft Surface Pro 3 ab Ende August in Deutschland erhältlich
  2. Windows-Tablet Microsoft senkt Preise des Surface Pro 2
  3. Microsoft-Tablet Surface Pro 3 gegen Surface Pro 2

Rogue angespielt: Das etwas bösere Assassin's Creed
Rogue angespielt
Das etwas bösere Assassin's Creed
  1. Ubisoft Abkehr von Xbox 360 und PS3 ab 2015
  2. Assassin's Creed Rogue Als Templer nach New York
  3. Assassin's Creed Unity Gameplay und Geschichte

Alternatives Android im Überblick: Viele Wege führen nach ROM
Alternatives Android im Überblick
Viele Wege führen nach ROM
  1. Paranoid Android Zweite Betaversion von PA 4.5 veröffentlicht
  2. Cyanogenmod CM11s Oneplus verteilt Android 4.4.4 für das One
  3. Android-x86 Neue stabile Version des Android-ROMs für PCs veröffentlicht

  1. Age of Wonders 3: Erweiterung Golden Realms mit Halblingen
    Age of Wonders 3
    Erweiterung Golden Realms mit Halblingen

    Neue Upgrades für Städte, das Volk der Halblinge, über 20 neue Einheiten und mehr kündigen Triumph Studios in Golden Realms an, der ersten Erweiterung für Age of Wonders 3.

  2. Programmierschnittstelle: Nvidias Cuda 6.5 für mehr Tempo und ARM64
    Programmierschnittstelle
    Nvidias Cuda 6.5 für mehr Tempo und ARM64

    Nur vier Monate nach Cuda 6.0 hat Nvidia Version 6.5 veröffentlicht. Die Schnittstelle läuft nun auch in Entwicklungsumgebungen für 64-bittige ARM-SoCs wie dem Tegra K1 Denver und soll auf allen Plattformen mehr Leistung bei doppelter Genauigkeit bringen.

  3. Laufzeitumgebung: Teile von Unity werden quelloffen
    Laufzeitumgebung
    Teile von Unity werden quelloffen

    Neue Shader, ein überarbeitetes UI-System und offengelegte Komponenten kündigt der Hersteller der Entwicklungsumgebung Unity an. Außerdem gibt es Kooperationen mit Intel, Google und Samsung.


  1. 17:51

  2. 17:02

  3. 16:51

  4. 16:44

  5. 16:02

  6. 15:33

  7. 14:47

  8. 13:19