Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Star Citizen: Mehr Geld für Chris…

Es läuft noch 10 Tage, natürlich will er mehr.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es läuft noch 10 Tage, natürlich will er mehr.

    Autor: DekenFrost 09.11.12 - 07:46

    Oder soll er jetzt sagen "ok wir haben genug Geld, ihr könnt aufhören zu spenden" ?

    Das macht ja auch keinen Sinn. 1 Million ist schonmal eine Menge Geld (ich beziehe mich jetzt nur auf Kickstarter) aber bei der Menge an Publicity die das Spiel im moment bekommt ist noch weitaus mehr drinn.

  2. Re: Es läuft noch 10 Tage, natürlich will er mehr.

    Autor: top1 09.11.12 - 07:50

    stimmt, du hast recht, ob er das geld wirklich braucht ist ja sekundär...


    -.-

  3. Re: Es läuft noch 10 Tage, natürlich will er mehr.

    Autor: DekenFrost 09.11.12 - 07:56

    Ein so riesiges Spiel zu entwickeln was hier geplant wird kostet eine menge Geld.

    double fine Adventure, ein Point and click spiel, hat etwas über 3 Millionen Dollar zusammen bekommen(und das war bisher auch das meist-gehypte Spiel auf Kickstarter), und trozdem muss sehr auf das Geld geachtet werden und Entscheidungen getroffen werden was drinn bleibt und was gestrichen wird.

    Und das ist "nur" ein Point and Click Adventure. Ich will damit nur sagen, zuviel Geld für solch ein ambitioniertes Projekt kann es eigentlich gar nicht geben.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.11.12 08:03 durch DekenFrost.

  4. Re: Es läuft noch 10 Tage, natürlich will er mehr.

    Autor: Emulex 09.11.12 - 08:57

    Ja - ich erinnere mich dass Wing Commander IV rund 10mio $ gekostet hat.
    Und das ist 15 Jahre her.
    Seitdem sind Spiele erheblich komplexer geworden.
    Ich wundere mich eher schon die ganze Zeit darüber dass er nur so wenig "braucht".

  5. Re: Es läuft noch 10 Tage, natürlich will er mehr.

    Autor: Theta 09.11.12 - 09:08

    Er braucht "so wenig", weil Chris Roberts offenbar noch Industrie-Investoren am Start hat, die allerdings vor ihren Investitionen die Resonanz ermitteln wollen. 2 Millionen Dollar war das Minimum für deren Unterstützung, durch die letztlich auch alle Fehlbeträge erbracht werden sollen.

    Ausgehend vom aktuellen Gewinnspiel bei RSI und der Aussage, dass keine Publisher ins Boot geholt werden sollen, vermute ich, dass diese ominösen Investoren wohl aus der Hardwarebranche kommen und sich durch ein Spiel mit hoch angesetzten Hardwareanforderungen einiges an "Aufrüstkäufen" erhoffen.

  6. Re: Es läuft noch 10 Tage, natürlich will er mehr.

    Autor: Tom Bombadil 09.11.12 - 09:16

    Mir kommt es langsam ein wenig überheblich vor wie die das ganze Vermarkten. Immer mehr seltsame spezial-bonus-Sonderaktionen und Jetzt sollen die Nutzer auch noch so viele Leute dazu überreden wie sie können. Kommt in meinen Augen irgendwie "gierig" rüber.
    Andererseits hab ich natürlich auch schon 40 Dollar gespendet und hoffe auf ein gutes Spiel :-P

  7. Re: Es läuft noch 10 Tage, natürlich will er mehr.

    Autor: Theta 09.11.12 - 09:40

    Das ist eben die Frage, welche Verpflichtungen an die Gelder der Industrie-Investoren geknüpft sind. Ich nehme mal an, die verlangen Prozente und je mehr Chris Roberts zusammenbekommt, desto weniger muss er von anderswo annehmen.

    Ich muss aber zustimmen, einige der Stretch Goals sind sonderbar, die Marketingversuche dagegen sind interessant - mal sehen, bei wieviel am Ende zusammen gekommen sein wird. 4 Millionen wäre klasse, immerhin gibt's dann Mod-Tools gleich zu Beginn.

  8. Re: Es läuft noch 10 Tage, natürlich will er mehr.

    Autor: caddy77 09.11.12 - 10:29

    Ich hab auch 40$ "gespendet". Direkt bei RSI. Was mich irritiert hat, war das Häkchen, was man anklicken konnte, ob man sein Geld zurück haben will, wenn das Projekt nicht zu stande kommt. WTF???? Ich dachte das is selbstverständlich...

  9. Re: Es läuft noch 10 Tage, natürlich will er mehr.

    Autor: Theta 09.11.12 - 10:57

    Ich habe auch eine Hornet reserviert, wobei ich nach aktuellen Stand auf die Sachen per Post gern verzichten würde.

    Mir wurde das Häkchen wie folgt erklärt:
    Wären die 2 Millionen nicht zusammen gekommen, konnte man auf diese Weise entscheiden, ob man sein Geld zurückerhält (abzüglich Bearbeitungsgebühren) oder es CIG trotzdem zur Verfügung belässt, damit im Falle das Nicht-Erreichens des Minimalziels Star Citizen auf einem niedrigeren Level trotz allem umgesetzt werden kann.

    Zum Glück hat sich das mit dem Minimalziel ja seit über 1 Million Dollar erledigt. :)

  10. Re: Es läuft noch 10 Tage, natürlich will er mehr.

    Autor: wmayer 09.11.12 - 14:20

    Ja, es geht gar nicht um das Scheitern des ganzen Projektes, sondern nur, ob das Minimalziel von 2 Millionen US$ erreicht wurde. Nur dann würde es Geld zurück geben, wenn man den Haken gesetzt hat.
    Da diese aber erreicht wurden ist das nun auch egal.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. TE Connectivity Germany GmbH, Bensheim
  2. Bilfinger GreyLogix GmbH, Augsburg
  3. über JobLeads GmbH, Wuppertal
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Gears of War 4 gratis erhalten
  2. ab 219,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Original und Fork im Vergleichstest: Nextcloud will das bessere Owncloud sein
Original und Fork im Vergleichstest
Nextcloud will das bessere Owncloud sein
  1. Koop mit Canonical und WDLabs Nextcloud Box soll eigenes Hosten ermöglichen
  2. Kollaborationsserver Nextcloud 10 verbessert Server-Administration
  3. Open Source Nextcloud setzt sich mit Enterprise-Support von Owncloud ab

Rocketlab: Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
Rocketlab
Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
  1. Osiris Rex Asteroid Bennu, wir kommen!
  2. Raumfahrt Erster Apollo-Bordcomputer aus dem Schrott gerettet
  3. Startups Wie Billig-Raketen die Raumfahrt revolutionieren

Interview mit Insider: Facebook hackt Staat und Gemeinschaft
Interview mit Insider
Facebook hackt Staat und Gemeinschaft
  1. Systemüberwachung Facebook veröffentlicht Osquery für Windows
  2. Facebook 100.000 Hassinhalte in einem Monat gelöscht
  3. Nach Whatsapp-Datentausch Facebook und Oculus werden enger zusammengeführt

  1. Die Woche im Video: Grüne Welle und grüne Männchen
    Die Woche im Video
    Grüne Welle und grüne Männchen

    Golem.de-Wochenrückblick Elon Musk stellt seine Marspläne vor, wir entdecken Sicherheitslücken in Ampeln, und Fernsehen übers Internet wird deutlich bequemer. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.

  2. Systemd.conf 2016: Pläne für portable Systemdienste und neue Kernel-IPC
    Systemd.conf 2016
    Pläne für portable Systemdienste und neue Kernel-IPC

    Nachdem Systemd in vielen Distributionen gelandet ist, schmieden Lennart Poettering und seine Mitentwickler neue Pläne. Die haben sie auf der Systemd-Konferenz vorgestellt. Auch die Idee einer Kernel-IPC ist noch nicht beerdigt.

  3. Smartphones und Tablets: Bundestrojaner soll mehr können können
    Smartphones und Tablets
    Bundestrojaner soll mehr können können

    Das BKA will künftig auch Smartphones und Tablets mit einem Trojaner infizieren können. Die aktuelle Version des Bundestrojaners kommt nur mit Windows zurecht.


  1. 09:02

  2. 08:01

  3. 19:24

  4. 19:05

  5. 18:25

  6. 17:29

  7. 14:07

  8. 13:45