1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Games
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » Star Wars: The Old Republic ab 15…

Stimmt es...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Stimmt es...

    Autor shazbot 09.11.12 - 12:36

    dass man max. 3 Instanzen pro Woche machen kann als Free to Play Spieler? Hatte das irgendwo gelesen. Und ich hatte gelesen, das man aus nur 3 von 8 Klassen auswählen kann. Bin ich da falsch informiert?

    Vorsicht! Dieser Post ↑↑↑ enhält mit hoher Wahrscheinlichkeit meine eigene Meinung. | Trollen zerstört Lesenswertes.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Stimmt es...

    Autor lorenzz 09.11.12 - 12:49

    Alle 8 Klassen. Siehe Artikel. Instanzen, ka.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.11.12 12:49 durch lorenzz.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Stimmt es...

    Autor ichbinhierzumflamen 09.11.12 - 12:56

    soweit ich mich erinnere waren das glaub ich 3 battlegrounds pro woche, ob das nun auf instanzen erweitert wurde , ka

    ich weiss ebenfalls noch das man als f2p spieler langsamer levelt als normal, sprich, weniger xp bekommt

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Stimmt es...

    Autor KleinerWolf 09.11.12 - 12:59

    letzteres wäre doch sogar gut ;-) in den meisten Spielen levelt man nämlich zu schnell.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Stimmt es...

    Autor Puppenspieler 09.11.12 - 13:04

    [www.swtor.com]

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Stimmt es...

    Autor floix 09.11.12 - 13:23

    Keine Operationen
    3 Flashpoints pro Woche
    5 Warzones pro Woche
    kein XP Bonus wie beim Abo
    alle Klassen spielbar
    war der letzte Stand.

    Ist natürlich alles freikaufbar.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Stimmt es...

    Autor Caliban81 09.11.12 - 13:33

    kleine Ergänzung, als Free2Play Spieler nur Mensch, Zabrak oder Cyborg wählbar. Ist aber soweit ich weis nur eine optische Sache.

    Ich freu mich auf Free2Play, hatte SWTOR gefallen, nur habe ich wenig Zeit zum spielen so dass mir ein Abo zu schade war. Jetzt muss ich Monatlich nichts zahlen und bin flexibler.

    Ich hoffe das sie das mit weniger Erfahrung, nicht allzu schlimm gemacht haben. Wobei ich ab und zu XP Boost kaufen auch kein Problem habe wenns sonst gratis ist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Stimmt es...

    Autor Nolan ra Sinjaria 09.11.12 - 13:47

    Caliban81 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kleine Ergänzung, als Free2Play Spieler nur Mensch, Zabrak oder Cyborg
    > wählbar. Ist aber soweit ich weis nur eine optische Sache.

    Naja meine gewünschte Rassen-Klassen-Kombination gab's eh nie im Spiel, also is mir das recht egal...

    Ich habe nix gegen Christen. Ich habe nix gegen Moslems. Ich habe nix gegen Vegetarier. Ich habe nix gegen Apple-Fans. Aber ich habe etwas gegen Missionare...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Stimmt es...

    Autor shazbot 09.11.12 - 15:22

    Dann waren es also nur 3 Rassen.
    Naja, vielleicht probiere ich es mal aus. Die Story soll ja im Verlgeich zu anderen MMOs sehr gut sein und ich mag PVE mehr als PVP, Inis und Battlegrounds und wunder was sind mir also egal.

    Vorsicht! Dieser Post ↑↑↑ enhält mit hoher Wahrscheinlichkeit meine eigene Meinung. | Trollen zerstört Lesenswertes.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Stimmt es...

    Autor dabbes 09.11.12 - 17:18

    In den meisten Spielen gibts außer stupidem Grinden ja auch nix zu tun.
    Wie das in SWOTR ist weiß ich nicht, habs noch nicht gespielt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Stimmt es...

    Autor Rulf 09.11.12 - 21:49

    wenn dieser link noch aktuell wäre, dann macht f2p(oder besser p4w) und dieser artikel hier hier eigentlich keinen sinn...denn wenn ich's richtig verstanden habe, werden nun auch die bezahlaccounts auf f2p umgestellt(mit dem entsprechendem bonus an spezialwährung) und ansonsten sind die bedingungen für alle spieler gleich...ansonsten können die das game nämlich aus mangel an spielern gleich in die tonne kloppen(wie schon viele vorher)...f2p bedeutet dann aber auch, daß man wenn man profitabel werden will die dalteingesessene kundschaft mit ständigen innovationen, verbesserungen und events bei der stange halten muß...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.11.12 21:49 durch Rulf.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Stimmt es...

    Autor floix 12.11.12 - 12:46

    Ne die Abo Spieler haben keinerlei Beschränkungen und erhalten etwas von der In Game Währung geschenkt. Abo Spieler werden nicht umgestellt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Stimmt es...

    Autor Rulf 14.11.12 - 00:38

    tja dann versteh ich nicht, wie die neue kunden werben wollen...mit anderen spielregeln für abokunden jedenfalls nicht...um für so ein spiel zu zahlen muß das bei der konkurrenz schon außergewöhnlich gut sein(was ich anhand der berichte ausschließe) oder halt fair und für alle gleich...aber wie ich ea kenne laufen die server sowieso nicht mehr lange, weil die rendite nicht stimmt...pay for win will niemand...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cortana im Test: Gebt Windows Phone eine Stimme
Cortana im Test
Gebt Windows Phone eine Stimme

Mit Windows Phone 8.1 bringt Microsoft nicht nur lange vermisste Funktionen wie die zentrale Benachrichtigungsübersicht auf das Smartphone, sondern auch die Sprachassistentin Cortana. Diese kann den Alltag tatsächlich erleichtern - und singen.

  1. Smartphones Nokia und HTC planen Updates auf Windows Phone 8.1
  2. Ativ SE Samsungs neues Smartphone mit Windows Phone
  3. Microsoft Internet Explorer 11 für Windows Phone

Wolfenstein The New Order: "Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"
Wolfenstein The New Order
"Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"

B. J. Blazkowicz muss demnächst wieder die Welt retten - in einem Wolfenstein aus Schweden. Im Interview hat Golem.de mit Andreas Öjerfors, dem Senior Gameplay Designer, über verbotene Inhalte, die KI und Filmvorbilder von The New Order gesprochen.

  1. The New Order Wolfenstein erscheint ohne inhaltliche Schnitte
  2. Wolfenstein angespielt Agent Blazkowicz in historischer Mission
  3. Bethesda Zugang zur Doom-Beta führt über Wolfenstein

Vorratsdatenspeicherung: Totgesagte speichern länger
Vorratsdatenspeicherung
Totgesagte speichern länger

Die Interpretationen des EuGH-Urteils zur Vorratsdatenspeicherung gehen weit auseinander. Für einen endgültigen Abgesang auf die anlasslose Speicherung von Kommunikationsdaten ist es aber noch zu früh.

  1. Bundesregierung Vorerst kein neues Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung
  2. Innenministertreffen Keine schnelle Neuregelung zur Vorratsdatenspeicherung
  3. Urteil zu Vorratsdatenspeicherung Regierung uneins über neues Gesetz

  1. MPAA und RIAA: Film- und Musikindustrie nutzte Megaupload intensiv
    MPAA und RIAA
    Film- und Musikindustrie nutzte Megaupload intensiv

    Rund 500 Nutzerkonten des geschlossenen Sharehosters Megaupload gehörten zur Film- und Musikindustrie MPAA und RIAA. Beschäftigte von Mitgliedsunternehmen luden 16.455 Dateien mit insgesamt 2.097 GByte hoch, andere wollten bei Megaupload werben oder Filmclips anbieten.

  2. F-Secure: David Hasselhoff spricht auf der Re:publica in Berlin
    F-Secure
    David Hasselhoff spricht auf der Re:publica in Berlin

    Der Song "Looking for freedom" passt zu einem Panel von F-Secure auf der Re:publica im Mai in Berlin. David Hasselhoff wird dort eine Rede für den Antivirenhersteller halten. Markus Beckedahl vom Gründungsteam der Re:publica äußerte sich wenig begeistert über den Redner.

  3. "Leicht zu verdauen": SAP bietet Ratenkauf und kündigt vereinfachte GUI an
    "Leicht zu verdauen"
    SAP bietet Ratenkauf und kündigt vereinfachte GUI an

    SAP will ein neues Ratenkauf-Modell anbieten und die Benutzeroberfläche einfacher bedienbar machen. Rund 80 Prozent der Kunden von SAP sind kleine und mittelgroße Unternehmen.


  1. 16:17

  2. 15:00

  3. 12:36

  4. 12:00

  5. 05:16

  6. 18:28

  7. 16:31

  8. 12:00