1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Games
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » Steam: Spielenutzung künftig auch ohne…

ich kann die aufregeung nicht verstehen..

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ich kann die aufregeung nicht verstehen..

    Autor ichbinhierzumflamen 30.01.13 - 15:02

    ... ehrlich nicht, wer verkauft schon seine gebrauchten spiele weiter? machen das soviele leute? oder wollen das soviele leute machen? noch nie ist mir soetwas im bekanntenkreis vorgekommen

    das einzige wo ich gebrauchte spiele sehe, ist aufm flohmarkt im sommer ;) und die dinger sind damals schon in der software pyramide gekauft worden

    das einzige wo ich sinn drin sehe, ein spiel zu verkaufen sind mmorpgs und da ists nichtmal das spiel selbst, sonst dort wird nur der account verkauft, die software dafür kann man sich eh überall runterladen

    also wo ist das grosse problem?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: ich kann die aufregeung nicht verstehen..

    Autor flasherle 30.01.13 - 15:03

    sehe ich auch so, aber die möglichkeit gebraucht spiele billiger zu bekommen ist schon nicht schlecht. allerdings wäre die frage ob die bei digitalen spielen überhaupt so viel billiger wäre, da ja nix daran abnutzt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: ich kann die aufregeung nicht verstehen..

    Autor ichbinhierzumflamen 30.01.13 - 15:06

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sehe ich auch so, aber die möglichkeit gebraucht spiele billiger zu
    > bekommen ist schon nicht schlecht. allerdings wäre die frage ob die bei
    > digitalen spielen überhaupt so viel billiger wäre, da ja nix daran abnutzt.


    naja zeit vergeht und die programme werden nach der zeit reduziert angeboten, trotzdem stell ich mir immernoch die selbe frage ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: ich kann die aufregeung nicht verstehen..

    Autor 9life-Moderator 30.01.13 - 15:26

    ICH! Ich habe ein gebrauchtes Spiel "X3-Reunion" bei Amazon billiger gekauft.

    Selber habe ich "IL2 Sturmovik" gebraucht verkauft (für 5,-¤) , als ich mir die Version "IL2-Sturmovik 1946" mit allen Addons für 15,-¤ (neu) gekauft habe.

    Man kann gebrauchte Spiele sehr gut kaufen und verkaufen. Jedoch versuchen die Publisher dies aktiv zu unterbinden, indem es immer mehr Spiele nur mit Online-Accounts gibt. Ergo, pro Spiel eine "verbrannte" Lizenznummer.

    Meine Steamspiele habe ich zum Glück nicht bezahlt, da ich "FarCry3" "Borderlands" als Promotion-Code geschenkt bekommen habe. Ergo, ich keinen finanziellen Verlust habe.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: ich kann die aufregeung nicht verstehen..

    Autor deutscher_michel 30.01.13 - 15:29

    "Finanziellen Verlust" hast du bei jedem Spiel das du legal erwirbst.. bei jedem Kino-Besuch und bei jedem Mittagessen...

    Ich hab auch noch nie ein Spiel verkauft.. aber viele meiner Spiele stammen eh aus den Sales und da hab ich schon mehr als 5 Euro gespart, die mir ein Weiterverkauf eingebracht hätte.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: ich kann die aufregeung nicht verstehen..

    Autor wydy 30.01.13 - 15:43

    Es geht ja nicht nur um den Verkauf. Ich kann ein Spiel auch keinem Kollegen ausleihen oder verschenken.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: ich kann die aufregeung nicht verstehen..

    Autor ichbinhierzumflamen 30.01.13 - 15:46

    wydy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es geht ja nicht nur um den Verkauf. Ich kann ein Spiel auch keinem
    > Kollegen ausleihen oder verschenken.

    das geht natürlich, du gibst deinem kumpel einfach deinen steam account, der zockt das durch und ende :)

    ja ich weiss, in der zeit kannst du natürlich nicht spielen und da du rund um die uhr in steam bist geht das natürlich nicht ;)

    was mich an der ganzen sache stört, die leute schreien alle so dermassen auf, welch ungerechtigkeit dies doch sein würde und am ende verkaufen 0,5 % ihre games weiter

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: ich kann die aufregeung nicht verstehen..

    Autor Tantalus 30.01.13 - 15:55

    ichbinhierzumflamen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ja ich weiss, in der zeit kannst du natürlich nicht spielen und da du rund
    > um die uhr in steam bist geht das natürlich nicht ;)

    Wenn die beiden in der gleichen Zeitzone leben und in etwa die gleichen Arbeitszeiten haben, ist das wirklich sehr unpraktisch.

    > was mich an der ganzen sache stört, die leute schreien alle so dermassen
    > auf, welch ungerechtigkeit dies doch sein würde und am ende verkaufen 0,5 %
    > ihre games weiter

    Ich hab schon Games sowohl gebraucht ge- als auch verkauft. Gerade älterre Perlen sind oft nicht anders (legal) zu bekommen.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: ich kann die aufregeung nicht verstehen..

    Autor ichbinhierzumflamen 30.01.13 - 16:02

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn die beiden in der gleichen Zeitzone leben und in etwa die gleichen
    > Arbeitszeiten haben, ist das wirklich sehr unpraktisch.

    Stimmt natürlich und da man, wenn man nicht schläft oder arbeitet natürlich nur vorm pc sitzt und computer spiele spielt, ist deine aussage auch berechtigt ;)

    mag natürlich sein das du einer der wenigen bist, der wirklich am ende die spiele gebraucht weiter an und verkauft :) ich kenne da ehrlich gesagt niemanden

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: ich kann die aufregeung nicht verstehen..

    Autor Tantalus 30.01.13 - 16:20

    ichbinhierzumflamen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stimmt natürlich und da man, wenn man nicht schläft oder arbeitet natürlich
    > nur vorm pc sitzt und computer spiele spielt, ist deine aussage auch
    > berechtigt ;)

    Kannst Du auch diskutieren oder nur trollen? Ich kenne Steam im Detail nicht, aber bei allen anderen Onlinediensten die ich kenne wird man automatisch ausgeloggt, wenn der selbe Account von einem anderen PC aus eingeloggt wird. Das heisst Du kannst so lange *überhaupt nicht* spielen, so lange die Möglichkeit besteht, dass Dein Kollege sich spontan mal auf Deinen Account einloggt.

    > mag natürlich sein das du einer der wenigen bist, der wirklich am ende die
    > spiele gebraucht weiter an und verkauft :) ich kenne da ehrlich gesagt
    > niemanden

    Nur weil Du niemanden kennst, heisst das nicht, dass es niemanden gibt. Und den Erschöpfungsgrundsatz gibt es nicht umsonst.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: ich kann die aufregeung nicht verstehen..

    Autor ichbinhierzumflamen 30.01.13 - 16:32

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ichbinhierzumflamen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Stimmt natürlich und da man, wenn man nicht schläft oder arbeitet
    > natürlich
    > > nur vorm pc sitzt und computer spiele spielt, ist deine aussage auch
    > > berechtigt ;)
    >
    > Kannst Du auch diskutieren oder nur trollen? Ich kenne Steam im Detail
    > nicht, aber bei allen anderen Onlinediensten die ich kenne wird man
    > automatisch ausgeloggt, wenn der selbe Account von einem anderen PC aus
    > eingeloggt wird. Das heisst Du kannst so lange *überhaupt nicht* spielen,
    > so lange die Möglichkeit besteht, dass Dein Kollege sich spontan mal auf
    > Deinen Account einloggt.
    >
    > > mag natürlich sein das du einer der wenigen bist, der wirklich am ende
    > die
    > > spiele gebraucht weiter an und verkauft :) ich kenne da ehrlich gesagt
    > > niemanden
    >
    > Nur weil Du niemanden kennst, heisst das nicht, dass es niemanden gibt. Und
    > den Erschöpfungsgrundsatz gibt es nicht umsonst.
    >
    > Gruß
    > Tantalus

    das ist ne diskussion und kein trollen, ich habe dich nicht privat angesprochen und dich verurteilt, wie kannst du sagen das ich niemanden kenne ... das nenn ich ne diskussion ...

    das man direkt ausgeloggt wird war mir vorher auch klar, ich glaub da kannst du dich wohl angesprochen fühlen, bist wohl die ganze zeit in steam online, dann geht das natürlich nicht... hatte ich auch nie gesagt, scroll mal hoch

    ich wollte nur aufzeigen, dass das "verleihen" eines accounts locker möglich ist, nicht jeder spielt jeden tag spiele, hab schon öfters erlebt das wir untereinander die accs tauschen, bei euch geht das wohl nicht da ALLe immer online sind oder spielen, sorry

    bin von normalen spielen ausgegangen, nichts exzessives



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.01.13 16:33 durch ichbinhierzumflamen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: ich kann die aufregeung nicht verstehen..

    Autor Tantalus 30.01.13 - 16:45

    ichbinhierzumflamen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das man direkt ausgeloggt wird war mir vorher auch klar, ich glaub da
    > kannst du dich wohl angesprochen fühlen, bist wohl die ganze zeit in steam
    > online, dann geht das natürlich nicht... hatte ich auch nie gesagt, scroll
    > mal hoch

    Falsch, ich hab noch nicht mal Steam.

    > ich wollte nur aufzeigen, dass das "verleihen" eines accounts locker
    > möglich ist, nicht jeder spielt jeden tag spiele, hab schon öfters erlebt
    > das wir untereinander die accs tauschen, bei euch geht das wohl nicht da
    > ALLe immer online sind oder spielen, sorry

    Auch wenn es Dir vielleicht nichts ausmacht, evtl mal mehrere Wochen lang auf die komplette Spielesammlung zu verzichten, für andere ist das zumindest unbefriedigend. Davon, dass es AFAIK gegen die Steam-EULA verstößt und damit womöglich gar die Gefahr besteht, dass Dein kompletter Account gebannt wird, mal ganz abgesehen.

    > bin von normalen spielen ausgegangen, nichts exzessives

    Bis wann ist Deiner Meinung nach spielen normal, und ab wann wird es Deiner Meinung nach exzessiv?

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: ich kann die aufregeung nicht verstehen..

    Autor WS 30.01.13 - 17:46

    Das machen sogar SEHR viele, zumindest (NOCH) derzeit auf den Konsolen. Ich bin erst seit 2 Monaten (nichtmal) PC spieler, das erste, was auf meinen neuen PC kam, war Steam.

    Leider hat Steam sich ein gutes Quasi-Monopol geschaffen im PC-Gaming Sektor, sodass man da nicht drumrum kommt. Mir stößt diese Accountbindung auch sowas von sauer auf.

    Für Steam ist es ganz und gar nicht schwer, ein Spiel aus einem Account "rauszulösen" und dem Nutzer dann die Wahl zu lassen, was er damit nun machen möchte, der Fakt: Die wollen das nicht tun. Es gäbe, ob du es glaubst oder nicht, massive Umsatzeinbrüche wenn es "so einfach" wäre, sein Steamspiel weiterzugeben oder zu verkaufen

    Und das mit dem neuen Key, das geht auch, die können am laufenden Band neue Keys generieren, verkaufen die eigentlich alle für blöd? Aber in einer Sache muss ich Steam echt loben; Sie haben echt verdammt gute Preise manchmal bzw. sogar sehr oft. Ich war schon, seit es die ersten Konsolen gab, nur Konsolenspieler (eben bis vor 2 Monaten) und war überrascht, wie günstig die neuesten Titel "verramscht" werden auf Steam, kein Vergleich zu den meist 15-20 Euro teuren Konsolenspielen, die dann auch noch schlechter aussehen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: ich kann die aufregeung nicht verstehen..

    Autor Captain 30.01.13 - 19:55

    ichbinhierzumflamen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... ehrlich nicht, wer verkauft schon seine gebrauchten spiele weiter?
    > machen das soviele leute? oder wollen das soviele leute machen? noch nie
    > ist mir soetwas im bekanntenkreis vorgekommen
    >

    Dann hast du in der prä Steam Ära niemals bei Ebay gestöbert...

    > das einzige wo ich gebrauchte spiele sehe, ist aufm flohmarkt im sommer ;)
    > und die dinger sind damals schon in der software pyramide gekauft worden
    >
    > das einzige wo ich sinn drin sehe, ein spiel zu verkaufen sind mmorpgs und
    > da ists nichtmal das spiel selbst, sonst dort wird nur der account
    > verkauft, die software dafür kann man sich eh überall runterladen
    >
    > also wo ist das grosse problem?

    bloss weil di dir etwas nicht vorstellen kannst, bzw. nicht alt genug bist, um es anders erlebt zu haben, ist für dich kein Problem

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: ich kann die aufregeung nicht verstehen..

    Autor Captain 30.01.13 - 19:59

    deutscher_michel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Finanziellen Verlust" hast du bei jedem Spiel das du legal erwirbst.. bei
    > jedem Kino-Besuch und bei jedem Mittagessen...
    >
    > Ich hab auch noch nie ein Spiel verkauft.. aber viele meiner Spiele stammen
    > eh aus den Sales und da hab ich schon mehr als 5 Euro gespart, die mir ein
    > Weiterverkauf eingebracht hätte.


    Verluste hast du eigentlich bei jedem Kauf

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: ich kann die aufregeung nicht verstehen..

    Autor Captain 30.01.13 - 20:00

    ichbinhierzumflamen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was mich an der ganzen sache stört, die leute schreien alle so dermassen
    > auf, welch ungerechtigkeit dies doch sein würde und am ende verkaufen 0,5 %
    > ihre games weiter

    Ja und? Nur weil es wenige machen wollen, dürfen deswegen auch Rechte eingeschränkt werden...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: ich kann die aufregeung nicht verstehen..

    Autor Captain 30.01.13 - 20:02

    ichbinhierzumflamen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mag natürlich sein das du einer der wenigen bist, der wirklich am ende die
    > spiele gebraucht weiter an und verkauft :) ich kenne da ehrlich gesagt
    > niemanden

    das ist aber trotzdem kein Grund, dieses Recht zu beschneiden...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  18. Re: ich kann die aufregeung nicht verstehen..

    Autor Wary 30.01.13 - 21:49

    ichbinhierzumflamen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... ehrlich nicht, wer verkauft schon seine gebrauchten spiele weiter?
    > machen das soviele leute? oder wollen das soviele leute machen? noch nie
    > ist mir soetwas im bekanntenkreis vorgekommen

    Ja und weil das eh keiner macht scheißt sich Steam so an!
    Die würden dann in der Firmenzentrale weinen weil drei Leute ein Spiel verkauft haben.
    Wenn du schon keine Fakten hast, versuchs wenigstens mit Hausverstand!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  19. Re: ich kann die aufregeung nicht verstehen..

    Autor IpToux 31.01.13 - 02:05

    WS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das machen sogar SEHR viele, zumindest (NOCH) derzeit auf den Konsolen. Ich
    > bin erst seit 2 Monaten (nichtmal) PC spieler, das erste, was auf meinen
    > neuen PC kam, war Steam.
    >
    > Leider hat Steam sich ein gutes Quasi-Monopol geschaffen im PC-Gaming
    > Sektor, sodass man da nicht drumrum kommt. Mir stößt diese Accountbindung
    > auch sowas von sauer auf.

    Das böse, böse Steam... über Origin, Uplay, Desura meckert keiner...

    > Für Steam ist es ganz und gar nicht schwer, ein Spiel aus einem Account
    > "rauszulösen" und dem Nutzer dann die Wahl zu lassen, was er damit nun
    > machen möchte, der Fakt: Die wollen das nicht tun. Es gäbe, ob du es
    > glaubst oder nicht, massive Umsatzeinbrüche wenn es "so einfach" wäre, sein
    > Steamspiel weiterzugeben oder zu verkaufen

    Nein, Nein, Nein.... Es geht Hauptsächlich darum das STEAM verhindern möchte das andere Geschäfte mit Games von ihrer Plattform Gewinn erzielen. Was denkst Du wie lange es dauert bis im Internet ein Shop auftaucht der mit Gebrauchten STEAM Games handelt? Du bekommst letzten Endes weniger und der Händler verkauft es mit Gewinn weiter. Das ist nun eben Geld das STEAM fehlt. Hätte ja sein können das sich doch jemand ein Spiel während eines Sales kauft.

    > Und das mit dem neuen Key, das geht auch, die können am laufenden Band neue
    > Keys generieren, verkaufen die eigentlich alle für blöd?

    Du hast STEAM nicht verstanden. Steam (Valve) Generiert KEINE Keys! Die Hersteller Registrieren IHRE Keys in einer Datenbank bei STEAM und diese werden dann verkauft. Deshalb muss man sich auch immer an den Hersteller wenden wenn ein Problem mit einem Key (Schon benutzt, etc..) besteht.


    > Aber in einer
    > Sache muss ich Steam echt loben; Sie haben echt verdammt gute Preise
    > manchmal bzw. sogar sehr oft. Ich war schon, seit es die ersten Konsolen
    > gab, nur Konsolenspieler (eben bis vor 2 Monaten) und war überrascht, wie
    > günstig die neuesten Titel "verramscht" werden auf Steam, kein Vergleich zu
    > den meist 15-20 Euro teuren Konsolenspielen, die dann auch noch schlechter
    > aussehen.

    Dann warte mal auf den Sommer- Sale, Herbst- Sale, Winter Sale... Da bekommst Du die Titel nochmals um 50-75% Günstiger. Das ist in einem MediaMarkt nie der Fall, deshalb verstehe ich die ganze Aufregung nicht.


    Ich sehe das ganze nicht so Engstirnig wie andere... Ich kaufe mir ein Spiel weil ich es will und mir es gefällt. Das möchte ich dann nicht wieder in 2 Monaten verkaufen. Wenn man sich bei einem Spiel nicht sicher ist, testet man die Demo (sofern vorhanden), schaut youtube Videos oder wartet bis auf die oben genannten Sales und kauft sich die Spiele dann für 50 - 75% unter Ladenpreis (MM,Saturn, etc...)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  20. Re: ich kann die aufregeung nicht verstehen..

    Autor Hawkster 17.02.13 - 08:36

    Betrachte die ganze Angelegenheit doch mal über Deinen Tellerand hinaus:

    Wenn es jemandem als "Vorreiter" erlaubt ist den Weiterverkauf von etwas zu verbieten da ich käuflich erworben habe, was hindert dann andere daran es denen gleich zu tun?
    Nichts. Also könnte theoretisch ein Hersteller von PKW den weiterverkauf des Fahrzeuges auch verbieten. Warum auch nicht? Der Hersteller bekommt ja auch nur einmal Geld.... hinkt ein wenig der Vergleich, aber es geht mir darum das Du in Deinem Recht eingeschränkt wirst mit dem von dir gekauften machen zu können was du möchtest. Und das könnte theoretisch auf alles angewandt werden.

    Das Hauptproblem ist das die heutige Generation sich diverse Unverschämtmeiten gefalen läst und nicht einmal bemerkt wie sie geknebelt werden. Im Gegenteil, da kommen das so Sache wie: Ich verstehe die Aufregung nicht.... Wieso stellen die sich alle so an... und so weiter.... Wir "älteren" Generationen wussten noch was Eigentum und Besitz ist und welche Rechte wir hatten.

    Und natürlich geht es nicht nur um STEAM, es geht auch um voinstalllierte MS Win8 Betriebssysteme die direkt an die Hardware des gekauften Computers gekoppelt ist.
    Und wer sucht findet sicher noch viele solcher Beispiele.

    Also: Augen auf und nicht nur auf die eigenen Füße glotzen. Da gibts noch mehr zu sehen als den eigenen Teller..

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Windows XP ade: Linux ist nicht nur ein Lückenfüller
Windows XP ade
Linux ist nicht nur ein Lückenfüller

Wenn der Support für Windows XP ausläuft, wird es dringend Zeit, nach einer sicheren und vor allem kostenlosen Alternative zu suchen. Linux ist dafür bestens geeignet. Bleibt nur noch die Qual der Wahl.

  1. Freedesktop-Summit Desktops erarbeiten gemeinsam Wayland und KDBus
  2. Open Source Linux 3.15 startet in die Testphase
  3. Linux-Kernel LTO-Patch entfacht Diskussion

First-Person-Walker: Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?
First-Person-Walker
Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?

Walking-Simulator-Spiele nennen sie die einen, experimentelle Spiele die anderen. Rainer Sigl hat einen neuen Begriff für das junge Genre der atmosphärisch dichten Indie-Games erfunden: First-Person-Walker - Spiele aus der Ich-Perspektive mit wenig Gameplay.

  1. A Maze 2014 Tanzen mit der Perfect Woman
  2. Festival A Maze Ist das noch Indie?
  3. Test Cut The Rope 2 für Android Grün, knuddlig und hungrig nach Geld

Techniktagebuch auf Tumblr: "Das Scheitern ist viel interessanter"
Techniktagebuch auf Tumblr
"Das Scheitern ist viel interessanter"

Im Techniktagebuch schreiben zwei Dutzend Autoren über den Alltag mit Computern, Handys und anderen Geräten. Im Gespräch mit Golem.de erläutert die Initiatorin Kathrin Passig, warum nicht jeder Artikel eine Pointe und nicht jeder Autor ein hohe Technikkompetenz haben muss.


  1. IBM Power8: Mit 96 Threads pro Sockel gegen Intels Übermacht
    IBM Power8
    Mit 96 Threads pro Sockel gegen Intels Übermacht

    IBM hat seine ersten Power8-Systeme vorgestellt. Mit vierstelligen US-Dollar-Preisen will das Unternehmen eine Alternative zu Intel-Rechnern anbieten. Zunächst kommen die sogenannten Scale-Out-Systeme auf den Markt, und über Openpower werden auch andere Hersteller Systeme anbieten.

  2. Printoo: Arduino kannste jetzt knicken
    Printoo
    Arduino kannste jetzt knicken

    Das auf Kickstarter erfolgreich finanzierte Projekt Printoo kombiniert verschiedene Techniken, um flache, biegsame Schaltungen auf Arduino-Basis zu ermöglichen.

  3. Cloud-Dienste: Streem verspricht unbegrenzten Speicherplatz
    Cloud-Dienste
    Streem verspricht unbegrenzten Speicherplatz

    Ein neuer Cloud-Anbieter wirbt mit einem "magischen Laufwerk", das niemals voll wird. Das Angebot lohnt sich im Vergleich zur Konkurrenz bereits ab einem Speicherbedarf von ein bis zwei Terabyte.


  1. 19:11

  2. 18:09

  3. 18:00

  4. 17:42

  5. 17:29

  6. 17:19

  7. 16:29

  8. 15:21