1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › SWTOR: Diskussionen um schwul-lesbischen…

Perfektes Marketing?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Perfektes Marketing?

    Autor hoschme 15.01.13 - 15:20

    Was da wieder an Medienaufmerksamkeit zusammenkommt und das Ganze auch noch kostenlos.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Perfektes Marketing?

    Autor DJ_Ben 15.01.13 - 15:25

    Nun ja, afaik hat sich SWTOR innerhalb der ersten 2-3 Monate schon rentiert gehabt. Alles was jetzt noch dafür getan wird ist wohl nur noch ein Rechenexample.

    Marketingtechnisch schadet es natürlich nie Aufmerksamkeit zu erregen ;-) Wie sagt man so schön? Auch schlechte publicity ist publicity (wobei wir die ganze Sache in Europa natürlich nicht so negativ betrachten)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Perfektes Marketing?

    Autor ma_il 15.01.13 - 15:30

    DJ_Ben schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Marketingtechnisch schadet es natürlich nie Aufmerksamkeit zu erregen ;-)
    > Wie sagt man so schön? Auch schlechte publicity ist publicity (wobei wir
    > die ganze Sache in Europa natürlich nicht so negativ betrachten)

    Das sagt man eigentlich schon seit den 80ern nicht mehr. Heutzutage hat man in den meisten Firmen verstanden, dass negative Schlagzeilen eben negative Schlagzeilen sind.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Perfektes Marketing?

    Autor DJ_Ben 15.01.13 - 15:40

    Na gut, ich mag mich irren oder zu "oldschool" sein - In diesem Fall ist es aber ziemlich lächerlich was da abläuft und wenn sich EA clever genug anstellt können sie mit der "mehr-Toleranz-Schiene" sogar was gutes tun.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Perfektes Marketing?

    Autor Muhaha 15.01.13 - 15:51

    DJ_Ben schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nun ja, afaik hat sich SWTOR innerhalb der ersten 2-3 Monate schon rentiert
    > gehabt.

    Nope. SWTOR gilt als kommerzieller Reinfall. Die Mitspielerzahlen sind für ein Spiel mit diesen exorbitanten Produktionskosten viel zu niedrig. Das Geschäftsmodell war auf langfristige Abo-Gebühren ausgerichtet und nicht auf Einmalverkäufe a al Guild Wars. Der gleichzeitige "Abschied" der Bioware-Gründer lässt vermuten, dass EA höchst unzufrieden war und Köpfe rollen mussten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Perfektes Marketing?

    Autor msdong71 15.01.13 - 18:15

    EA hat halt keinen langen Atem bei sowas. das war schon damals bei earth and beyond so.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Perfektes Marketing?

    Autor AtWork 15.01.13 - 19:24

    Die BW-Gründer sind nicht wegen SW:TOR gegangen; schon beim Verkauf von BW an EA wurde lt. interner Quellen ein Vertrag aufgesetzt, indem sich die beiden Doktoren bereiterklärten, noch genau X Jahre in der Firma weiter zu arbeiten und dann aus zu treten. Quasi eine Qualitätssicherungsklausel seitens EA. Und dieser Zeitraum war eben um die Zeit, als TOR released worden war, vorüber.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Perfektes Marketing?

    Autor Garius 15.01.13 - 21:37

    ma_il schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das sagt man eigentlich schon seit den 80ern nicht mehr. Heutzutage hat man
    > in den meisten Firmen verstanden, dass negative Schlagzeilen eben negative
    > Schlagzeilen sind.
    Quatsch. Controversy creates cash wird auch heutzutage noch sehr bewusst und gezielt eingesetzt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hoverboard: Schweben wie Marty McFly
Hoverboard
Schweben wie Marty McFly
  1. Design-Fahrzeuge U-Bahnen in London sollen autonom fahren
  2. Fahrassistenzsystem Volvos virtueller Lkw-Beifahrer soll Unfälle verhindern
  3. Computergrafik US-Forscher modellieren Gesichter in Videos dreidimensional

Merkel auf IT-Gipfel: Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
Merkel auf IT-Gipfel
Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
  1. Digitale Verwaltung 2020 E-Mail soll Briefe und Amtsbesuche ersetzen
  2. Digitale Agenda Ein Papier, das alle enttäuscht
  3. Webmail Web.de kritisiert langsame De-Mail-Einführung der Regierung

Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  2. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars
  3. Raumfahrt Asteroidensonde Hayabusa-2 ist startklar

  1. ORWLCD: 3D-LCD kommt fast ohne Strom aus
    ORWLCD
    3D-LCD kommt fast ohne Strom aus

    Eine Art E-Paper-Display auf der Basis eines LCD haben Forscher aus Hongkong entwickelt. Es wird mit Licht beschrieben und braucht für die Anzeige keinen Strom. Es kann sogar dreidimensionale Bilder anzeigen.

  2. Respawn Entertainment: Erweiterung für Titanfall mit Schwerpunkt Koop
    Respawn Entertainment
    Erweiterung für Titanfall mit Schwerpunkt Koop

    Das US-Studio Respawn Entertainment kündigt das bislang größte Update für Titanfall an. Das soll vor allem einen Koopmodus namens Frontier Defense enthalten, in dem vier Spieler gegen immer stärkere Angriffe kämpfen. Außerdem wird die Grafik der PC-Version verbessert.

  3. FTDI: Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen
    FTDI
    Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen

    Ein Windows-Treiber sorgt dafür, dass Geräte mit gefälschten USB-Chips nicht mehr funktionieren. Nach dem einmaligen Einstecken in einen Windows-Rechner sind sie dann auch bei anderen Betriebssystemen funktionslos.


  1. 11:57

  2. 11:49

  3. 11:34

  4. 11:19

  5. 11:00

  6. 10:22

  7. 09:50

  8. 09:09