1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › SWTOR: Diskussionen um schwul-lesbischen…

Wie engstirnig muss man sein?

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie engstirnig muss man sein?

    Autor: h4z4rd 15.01.13 - 15:18

    ich meine hey? Es geht dabei um ein Spiel!
    Und überhaupt sind wir nicht aufgeklärt genug um zu verstehen das mache Menschen eben anders denken?

    Mit dem Geld bezahlt man ja wohl seine Spielzeit und kauft sich nicht das recht, Entscheidungen in der Firma zu treffen.

    Auch wenn ich mich selbst in gegenwart von homosexuellen Männern unwohl fühle bin ich tollerant genug mich für sie zu freuen, das eine Spieleschmiede, an sie denkt.
    Das ist doch eine nette Geste, warum müssen (wahrscheinlich irgendwelche Fundamentalisten oder Nazis) sowas so ins negative ziehen?

    Und mal nebenbei bemerkt, wenn es nur NUR ermöglicht worden wäre lesbische Paare zu bilden, wär das geschrei wohl nicht halb so groß geworden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.01.13 15:20 durch h4z4rd.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Wie engstirnig muss man sein?

    Autor: Endwickler 15.01.13 - 15:38

    Nun, was soll man da noch sagen? Man sieht zumindest, wer lieber Hass predigt statt lustig zu sein und zu spielen. :-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Wie engstirnig muss man sein?

    Autor: Robot 15.01.13 - 16:05

    Ich kann das auch nicht verstehen.
    Selbst im Stammbaum kann man angeben dass der Ehepartner Schwul/Lesbisch ist.
    Nicht mal da gibt es eine Einschränkung.
    Ich winde es ok!
    Von mir aus könnten die auch Shemale mit einbinden.
    Und Liebe bei gleichgeschlechtlichen ist so normal wie die liebe zwischen Mann und Frau!!!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Wie engstirnig muss man sein?

    Autor: tingelchen 15.01.13 - 16:55

    Bis gleichgeschlechtliche Ehen in D erlaubt wurden, hat es auch sehr lange gedauert. Man hat da doch sehr lange gegen gehalten. Und heute ist es auch bei uns eher normal das Wort "Schwul" in einem negativen Kontext zu verwenden.

    Fakt ist, das die Natur dies nicht vorgesehen hat, da sich ein gleichgeschlechtliche Pärchen nicht fortpflanzen kann. Fakt ist aber auch, das ungeachtet dessen die Menschen nicht die einzige Spezies auf diesem Planeten ist, wo es dazu kommen kann. Daher, ist es zwar nicht vorgesehen, aber dennoch normal ;)

    Wobei "Normal" eine rein subjektive Definition ist. Aber bis eine gewisse Toleranz bei allen Menschen durchgedrungen ist, wird es wohl noch einige Jahrhunderte dauern. Daher ist dieses komplett Sinnlose gemaule genau so normal wie Homosexualität ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Wie engstirnig muss man sein?

    Autor: Endwickler 16.01.13 - 08:27

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fakt ist, das die Natur dies nicht vorgesehen hat

    "Die Natur" hat also Absichten und handelt bewusst?

    > Aber bis eine gewisse Toleranz bei allen Menschen durchgedrungen
    > ist, wird es wohl noch einige Jahrhunderte dauern.

    Nein, das wechselt immer wieder. Geh ins alte, verdorbene Rom, da hattest du alles.Davor Sodom und Gomorra. Da nachfolgende Generationen anscheinend immer dazu neigen, im jugendlichen Überschwang die Werte ihrer Erzeuger zumindestens teilweise in Frage zu stellen, haben wir hier einen permanenten Wechsel dessen, was gelten soll und darf. Wie schnell so eine Wertänderung geschieht, scheint unterschiedlich zu sein. Das heißt dann aber auch, dass, falls es zu einer absoluten Gleichstellung kommen sollte, das sich ebenfalls auf die fortpflanzungsfähigen Partnerschaften auswirken wird, da in diesem Fall wieder einmal der Begriff eines Paares, seine gesellschaftliche Stellung und gegenseitige Abhängigkeit so allgemein definiert werden muss, damit alle rein passen. Und dnach wird es wieder in die andere Richtung gehen, in der sich am Ende wieder alle gegenseitig ablehnen.

    Leider ist fehlende Toleranz nicht nur eine Sache der heterosexuellen Menschen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Wie engstirnig muss man sein?

    Autor: Septercore 16.01.13 - 08:45

    Ich denke der Trieb des Menschen vorhanden oder nicht prägt den menschen.
    Wir rden hier über ein Spiel, dass ab 12 Jahren ist wo Jugendliche noch Ihren Charakter bilden. Nicht Sodom und Gomorra.
    Im Ernst wenn Developer ein Spiel machen würden wo es um so etwas gehen würde, welche Altersfreigabe würde es den geben?
    Wieviele Spieler würde das Game den bekommen?
    Wäre es eine Randgruppe?
    Besser ist es doch sicher ein Spiel zu etablieren, was wie wir sehen nur mit einer guten STory möglich ist,
    Und dann ändere ich die Rahmenbedingungen!
    Also ändert sich für viele das Spiel und man kann niemals abschätzen was passiert.
    Spielerschwund.

    Politik Religion und Sexualität sind keine guten Indikatoren für ein Spiel.
    Gehört zum Leben dazu aber in einem Spiel???

    Immer auf die FSK und den Tellerrand blicken!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Wie engstirnig muss man sein?

    Autor: Drizzt 16.01.13 - 10:27

    Septercore schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke der Trieb des Menschen vorhanden oder nicht prägt den menschen.
    > Wir reden hier über ein Spiel, dass ab 12 Jahren ist wo Jugendliche noch
    > Ihren Charakter bilden. Nicht Sodom und Gomorra.
    > (...)
    > Immer auf die FSK und den Tellerrand blicken!

    Ich merk schon, du blickst echt nur auf, statt über den Tellerrand...
    Wenn du ernsthaft glaubst, das die Darstellung von Homosexualität in einem Videospiel negative Auswirkungen auf die Charakterbildung von Jugendlichen hat, würde ich mir an deiner Stelle eher Sorgen um deinen eigenen Charakter machen.

    Du Implizierst mit deiner Aussage, dass Homosexualität das Resultat eines schlechten Charakters ist, und das ist wirklich traurig...

    Ich persönlich kenne zwar nur 2 Homosexuelle, die beiden sind aber super nette Menschen, bei denen sich so mancher sich noch so einiges Abgucken könnte, was den Charakter angeht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Wie engstirnig muss man sein?

    Autor: r3verend 16.01.13 - 10:46

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bis gleichgeschlechtliche Ehen in D erlaubt wurden, hat es auch sehr lange
    > gedauert. Man hat da doch sehr lange gegen gehalten. Und heute ist es auch
    > bei uns eher normal das Wort "Schwul" in einem negativen Kontext zu
    > verwenden.
    >
    > Fakt ist, das die Natur dies nicht vorgesehen hat, da sich ein
    > gleichgeschlechtliche Pärchen nicht fortpflanzen kann. Fakt ist aber auch,
    > das ungeachtet dessen die Menschen nicht die einzige Spezies auf diesem
    > Planeten ist, wo es dazu kommen kann. Daher, ist es zwar nicht vorgesehen,
    > aber dennoch normal ;)

    Vielleicht hat die Natur ja auch berücksichtigt das auch homosexuelle Paare der Gemeinschaft beim Aufziehen der Kinder helfen kann? :)

    Wie du schon schreibst gibt es das auch bei Tieren. Es gibt über 1000 Arten von Tieren wo Homosexualität beobachtet wurde. Von Würmer, Insekten über Vögel und Säugetieren war alles vertreten.

    Ich würde zwar auch sagen das Fortpflanzung so ziemlich der wichtigste Daseinszweck in der Natur ist der ja auch die Evolution größtenteils steuert aber vielleicht ist so eine gewisse Unschärfe eben auch vorhanden. Es reicht ja wenn 90% sich fortpflanzen.

    Zudem hat die "Natur" ja nicht wirklich einen Plan :)

    > Wobei "Normal" eine rein subjektive Definition ist. Aber bis eine gewisse
    > Toleranz bei allen Menschen durchgedrungen ist, wird es wohl noch einige
    > Jahrhunderte dauern. Daher ist dieses komplett Sinnlose gemaule genau so
    > normal wie Homosexualität ;)

    sowieso :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Wie engstirnig muss man sein?

    Autor: elgooG 16.01.13 - 11:00

    r3verend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tingelchen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bis gleichgeschlechtliche Ehen in D erlaubt wurden, hat es auch sehr
    > lange
    > > gedauert. Man hat da doch sehr lange gegen gehalten. Und heute ist es
    > auch
    > > bei uns eher normal das Wort "Schwul" in einem negativen Kontext zu
    > > verwenden.
    > >
    > > Fakt ist, das die Natur dies nicht vorgesehen hat, da sich ein
    > > gleichgeschlechtliche Pärchen nicht fortpflanzen kann. Fakt ist aber
    > auch,
    > > das ungeachtet dessen die Menschen nicht die einzige Spezies auf diesem
    > > Planeten ist, wo es dazu kommen kann. Daher, ist es zwar nicht
    > vorgesehen,
    > > aber dennoch normal ;)
    >
    > Vielleicht hat die Natur ja auch berücksichtigt das auch homosexuelle Paare
    > der Gemeinschaft beim Aufziehen der Kinder helfen kann? :)
    >
    > Wie du schon schreibst gibt es das auch bei Tieren. Es gibt über 1000 Arten
    > von Tieren wo Homosexualität beobachtet wurde. Von Würmer, Insekten über
    > Vögel und Säugetieren war alles vertreten.
    >
    > Ich würde zwar auch sagen das Fortpflanzung so ziemlich der wichtigste
    > Daseinszweck in der Natur ist der ja auch die Evolution größtenteils
    > steuert aber vielleicht ist so eine gewisse Unschärfe eben auch vorhanden.
    > Es reicht ja wenn 90% sich fortpflanzen.
    >
    > Zudem hat die "Natur" ja nicht wirklich einen Plan :)
    >

    Die "Natur" hat keinen Plan sondern ist das Ergebnis des größten "Try & Fail"-Versuches, den wir kennen. ;-)

    Bi-/Homosexualität ist eben ein Ergebnis daraus und ist nun mal Teil unseres Genoms. Es gibt absolut keinen Grund es nicht auszuleben. Der Mensch zählt nicht gerade zu einer aussterbenden Art.

    Zudem sollte man eines bedenken: Es gibt unzählige Waisenkinder denen es sehr viel besser gehen würde, wenn es genug Menschen gebe, die sie adoptieren. Es gibt auch keinen Grund anzunehmen, dass homosexuelle Adoptiveltern schlechter in Sachen Erziehung wären als heterosexuelle Eltern.

    BTW: Wenn etwas "unnatürlich" ist, dann Sex gegen Bezahlung. Ich finde das an dem Spiel sehr viel bedenklicher als, dass Sex in einem FSK12-Spiel Thema sein kann. (Auch wenn ich das gerade für das Star Wars-Universum nicht gerade passend finde.)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.01.13 11:05 durch elgooG.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Wie engstirnig muss man sein?

    Autor: Amorgenthau 16.01.13 - 11:16

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fakt ist, das die Natur dies nicht vorgesehen hat, da sich ein
    > gleichgeschlechtliche Pärchen nicht fortpflanzen kann.

    Homosexuality is found in over 450 species. Homophobia is found in only one. Which one seems unnatural now?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Wie engstirnig muss man sein?

    Autor: Endwickler 16.01.13 - 11:24

    Septercore schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke der Trieb des Menschen vorhanden oder nicht prägt den menschen.
    > Wir rden hier über ein Spiel, dass ab 12 Jahren ist wo Jugendliche noch
    > Ihren Charakter bilden. Nicht Sodom und Gomorra.
    > Im Ernst wenn Developer ein Spiel machen würden wo es um so etwas gehen
    > würde, welche Altersfreigabe würde es den geben?
    > Wieviele Spieler würde das Game den bekommen?
    > Wäre es eine Randgruppe?
    > Besser ist es doch sicher ein Spiel zu etablieren, was wie wir sehen nur
    > mit einer guten STory möglich ist,
    > Und dann ändere ich die Rahmenbedingungen!
    > Also ändert sich für viele das Spiel und man kann niemals abschätzen was
    > passiert.
    > Spielerschwund.
    >
    > Politik Religion und Sexualität sind keine guten Indikatoren für ein
    > Spiel.
    > Gehört zum Leben dazu aber in einem Spiel???
    >
    > Immer auf die FSK und den Tellerrand blicken!

    1. In swtor gibt es schon Sex.
    2. Dich stört also das Gleichgeschlechtliche, weil es Kinder zur falschen Sexualität erziehen könnte? Also kann sich ein Mensch wirklich dafür entscheiden, schwul oder lesbisch zu sein?
    3. In Austria ist das Spiel ab 16 (PEGI) freigegeben. In Deutschland gibt es die USK ab 12 frei. Auch wenn du FSK schreibst, so willst dud amit bestimmt die USK meinen, denn die FSK hat damit nichts zu tun.
    4. Vor September 2011 hätte die USK dieses Spiel gar nicht bewertet und somit hätten es in Deutschland sogar 1jährige inklusive der im Spiel vorhandenen Sexualität spielen dürfen. Aber die USK regelt seitdem auch das Verkaufsalter für Onlinemedien.
    5. Die Alterseinstufung ist nur ein Argument für den Verkauf, damit sich kein Verkäufer versehentlich strafbar macht. USK, und für dich auch die FSK, sagen ganz klar, dass es im Heimbereich immer noch den Verantwortlichen überlassen bleibt, was sie ihren Schützlingen zumuten. Davon ausgenommen sind natütrlich wirklich strafrechtliche Dinge. Ein schwarzer Bildschirm gehört nicht dazu, glaube ich.

    Ehe jetzt ein falscher Eindruck aufkommt:
    Ich bin Christ und nicht homosexuell. Aber die christliche Botschaft ist eine Liebesbotschaft, wie man Verdammnis vermeiden kann. Trotzdem ist es jedem freigestellt, zu tun, was er will, wie sonst könnte er später dafür zur Rechenschaft gezogen werden, wenn er nicht tun konnte, was er wollte und wie kann ein fehlerhafter Mensch einem anderen sagen, was richtig und falsch ist? Das kann nur Gott und Christen sind nur Leute mit einer Botschaft, nicht mit einer Anklage.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 16.01.13 11:34 durch Endwickler.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Wie engstirnig muss man sein?

    Autor: flasherle 16.01.13 - 11:33

    Die Frage ist doch wie sich das auf die sexuelle entwicklung der kinder auswirkt, wenn sie von gleichgeschlechtlichen Elteren aufgezogen werden. Aber da gibt es irgendwie keine Studien dazu...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Wie engstirnig muss man sein?

    Autor: Tantalus 16.01.13 - 11:40

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Frage ist doch wie sich das auf die sexuelle entwicklung der kinder
    > auswirkt, wenn sie von gleichgeschlechtlichen Elteren aufgezogen werden.
    > Aber da gibt es irgendwie keine Studien dazu...

    Vermutlich nicht viel anders, als bei Kindern, die von nur einer Person (die ja auch nur ein Geschlecht haben kann) aufgezogen wird, nämlich gar nicht.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Wie engstirnig muss man sein?

    Autor: azeu 16.01.13 - 12:08

    :)

    Gruss an die NS of America

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: Wie engstirnig muss man sein?

    Autor: DJ_Ben 16.01.13 - 12:26

    Ich fand den auch schön :-D

    Vielleicht sollte das mal jemand im US-SWTOR Forum zu dem Thema posten :>

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: Wie engstirnig muss man sein?

    Autor: elgooG 16.01.13 - 12:41

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > flasherle schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Frage ist doch wie sich das auf die sexuelle entwicklung der kinder
    > > auswirkt, wenn sie von gleichgeschlechtlichen Elteren aufgezogen werden.
    > > Aber da gibt es irgendwie keine Studien dazu...
    >
    > Vermutlich nicht viel anders, als bei Kindern, die von nur einer Person
    > (die ja auch nur ein Geschlecht haben kann) aufgezogen wird, nämlich gar
    > nicht.
    >
    > Gruß
    > Tantalus

    ...oder mal anders gefragt, warum stammen homosexuelle Menschen meinst von einem heterosexuellen Elternhaus? ;-)

    Die sexuelle Orientierung ist genetisch bedingt. Die Erziehung ändert rein gar nichts daran. Homosexuelle Eltern sind weder besser noch schlechter in Sachen Erziehung als Andere.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.01.13 12:42 durch elgooG.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. /+1

    Autor: elgooG 16.01.13 - 12:43

    Amorgenthau schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tingelchen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Fakt ist, das die Natur dies nicht vorgesehen hat, da sich ein
    > > gleichgeschlechtliche Pärchen nicht fortpflanzen kann.
    >
    > Homosexuality is found in over 450 species. Homophobia is found in only
    > one. Which one seems unnatural now?

    /+1 =)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  18. Re: Wie engstirnig muss man sein?

    Autor: DJ_Ben 16.01.13 - 12:43

    Hm, vielleicht kann man den Religiösen Mitmenschen damit das Thema Genetik schmackhaft machen... Durch Genmanipulation vom Satan gereinigt.

    Kann Spuren von Sarkasmus enthalten

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  19. Re: Wie engstirnig muss man sein?

    Autor: flasherle 16.01.13 - 13:06

    das dies genetisch bedingt ist, wurde bisher nicht bewiesen, es gibt nur indizien...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  20. Re: Wie engstirnig muss man sein?

    Autor: DjNorad 16.01.13 - 13:25

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Frage ist doch wie sich das auf die sexuelle entwicklung der kinder
    > auswirkt, wenn sie von gleichgeschlechtlichen Elteren aufgezogen werden.
    > Aber da gibt es irgendwie keine Studien dazu...


    Doch, hab schon öfters Berichte über solche Studien gelesen.... und alle Studien haben bisher gezeigt, dass Erziehung durch homosexuelle Eltern keinen Einfluß auf die Ausrichtung der Sexualität der Kinder hat.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Moore's Law: Totgesagte schrumpfen länger
Moore's Law
Totgesagte schrumpfen länger

OS X Yosemite im Test: Continuity macht den Mac zum iPhone-Helfer
OS X Yosemite im Test
Continuity macht den Mac zum iPhone-Helfer
  1. OS X 10.10 Yosemite ist da
  2. Betriebssystem Apple bringt dritte öffentliche Beta von OS X 10.10
  3. Apple OS X Yosemite - die zweite öffentliche Beta ist da

Samsung Galaxy Note 4 im Test: Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
Samsung Galaxy Note 4 im Test
Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
  1. Galaxy Note 4 4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat
  2. Samsung Galaxy Note 4 wird teurer und kommt früher
  3. Gapgate Spalt im Samsung Galaxy Note 4 ist gewollt

  1. Streaming-Dienst: Netflix-App für Amazons Fire TV ist da
    Streaming-Dienst
    Netflix-App für Amazons Fire TV ist da

    Amazon hat die deutsche Netflix-App für die Streaming-Box Fire TV veröffentlicht. Vor der Installation der App muss eine neue Firmware auf das Fire TV installiert werden. Wer bereits die US-Version der Netflix-App genutzt hat, muss sich erneut anmelden.

  2. Pilot tot: Spaceship Two stürzt in der Mojave-Wüste ab
    Pilot tot
    Spaceship Two stürzt in der Mojave-Wüste ab

    Spaceship Two, das Raketenflugzeug des Raumfahrtunternehmens Virgin Galactic, ist in der Mojave-Wüste abgestürzt. Dabei kam wohl der Co-Pilot ums Leben, der Pilot soll schwer verletzt sein. Wie es zu dem Unglück kam, ist zur Stunde nicht bekannt. Das Trägerflugzeug WhiteKnightTwo landete unversehrt.

  3. Bewegungsprofile: Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert
    Bewegungsprofile
    Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert

    Das Versprechen von Verkehrsminister Dobrindt, dass das Mautsystem nicht zur Bildung eines massenhaften Bewegungsprofils der Bevölkerung genutzt wird, nimmt kaum einer ernst. Dobrindt versichert: "Kein Bürger muss Sorge haben, dass jetzt irgendwo Profile gespeichert werden könnten."


  1. 23:29

  2. 23:23

  3. 17:58

  4. 17:56

  5. 15:04

  6. 14:57

  7. 14:02

  8. 13:38