Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test Anno 2070: Komplexes Aufbauspiel…

Das Spiel ist ein schlechter Witz

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das Spiel ist ein schlechter Witz

    Autor: Baron Münchhausen. 28.11.11 - 19:00

    Vor allem nach dem 95% raubmordkopierer Statement kommt mir ubisoft wie ein fetter Junge vor, der nicht genug Donuts bekommt.

    Jetzt der Witz bei Anno 2070, dessen Hintergrund wohl klar ersichtlich ist. Die KI wurde degegneriert bis zum geht nicht mehr. Nur noch lieblos gescriptete unrealistische Scheiße ist das, was sie fabriziert haben. Sie glauben, wenn SP scheiße ist kaufen die Leute das Spiel wegen MP. Tja Pech aber auch. Solche Spiele spiele ich wegen der Länge lieber SP. Ich nehme immer die größte Map, was viele Spieler erfordert. Wenn man das Spiel also wirklich durchspielen möchte, müsste man das in einem Stück machen, da es selten der Fall ist, dass man mal Freizeit findet, wo dann 4-5 Leute mindestens 2 Stunden zocken können.

    Dann ist MP auch noch total verbugt. Gewuchert wird mit 55¤, weil man denkt, die suchtis kaufens sich für 55¤ um MP spielen zu können, weil das spiel im SP müll ist.

    Von mir kriegen sie, nachdem ich das über einige Lets Plays und Berichten raus habe kein Cent, können Sie weiter heulen wegen angeblichen 95% Raubmordkopierern. Der Crap ist einem raummordkopierer nicht mal die Zeit wert.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Das Spiel ist ein schlechter Witz

    Autor: Anonymer Nutzer 29.11.11 - 09:39

    Eine Beleidiegung für alte Anno Spiele aber Ubisoft wollen ja nur noch Casual Spiele veröffendlichen

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. JOSEPH VÖGELE AG, Ludwigshafen
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. LucaNet AG, München
  4. atg Luther & Maelzer GmbH, Wertheim Raum Würzburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€/149,99€/79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 149,99€
  3. 209,99€/219,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Festplatten mit Flash-Cache: Das Konzept der SSHD ist gescheitert
Festplatten mit Flash-Cache
Das Konzept der SSHD ist gescheitert
  1. Ironwolf, Skyhawk und Barracuda Drei neue 10-TByte-Modelle von Seagate
  2. 3PAR-Systeme HPE kündigt 7,68- und 15,36-TByte-SSDs an
  3. NVM Express und U.2 Supermicro gibt SATA- und SAS-SSDs bald auf

Huawei Matebook im Test: Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
Huawei Matebook im Test
Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
  1. Netze Huawei steigert Umsatz stark
  2. Huawei Österreich führt Hybridtechnik ein
  3. Huawei Deutsche Telekom testet LTE-V auf der A9

Xiaomi Mi Band 2 im Hands on: Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on
Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  1. Mi Notebook Air Xiaomi steigt mit Kampfpreisen ins Notebook-Geschäft ein
  2. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone
  3. Redmi 3S Xiaomis neues Smartphone kostet umgerechnet 95 Euro

  1. Olympia: Kann der Hashtag #Rio2016 verboten werden?
    Olympia
    Kann der Hashtag #Rio2016 verboten werden?

    Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) behält sich Medienberichten zufolge rechtliche Schritte wegen der Nutzung des Twitter-Hashtags "Rio2016" vor. Was ist davon rechtlich - aus Sicht des deutschen Rechts - zu halten?

  2. Containerverwaltung: Docker für Mac und Windows ist einsatzbereit
    Containerverwaltung
    Docker für Mac und Windows ist einsatzbereit

    Nach einer vergleichsweise kurzen Betaphase steht die Containerverwaltung Docker offiziell in einer stabilen Version für Mac OS X und Windows bereit. Betatests sollen weiterhin einfach möglich sein.

  3. Drosselung: Telekom schafft wegen intensiver Nutzung Spotify-Option ab
    Drosselung
    Telekom schafft wegen intensiver Nutzung Spotify-Option ab

    Weil sich die Nutzung des Dateninklusivvolumen vervierfacht hat, schafft die Telekom die Spotify-Option ab. Bestandskunden sind - zumindest im Moment - nicht betroffen. Doch wie lange noch?


  1. 14:28

  2. 13:00

  3. 12:28

  4. 12:19

  5. 12:16

  6. 12:01

  7. 11:39

  8. 11:23