1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test Baldur's Gate PC: Erstaunlich wenig…

Beamdog Konto - die wollen mein Geld nicht oder?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Beamdog Konto - die wollen mein Geld nicht oder?

    Autor burzum 29.11.12 - 22:26

    Mir reicht das ich Steam habe aber in den letzten Monaten nimmt dieser Bullshit ja inflationär zu da nun jeder meint seinen eigenen Service machen zu müssen.

    * Steam
    * Origin
    * Uplay
    * Beamdog
    ...

    Wenn ich die Titel ja wenigstens für den Service meiner Wahl erwerben könnte, ich will keine 1000 Accounts und ähnlich viele Clients nur um ein Spiel spielen zu können. Was nicht via Steam kommt oder ohne Bindung kaufe ich einfach nicht mehr.

    Und dann noch das lustige regionale Melken: Farcry 3 kostet in Russland ~60% weniger (sehe Steamprices.com). Das gilt auch für andere Dienste.

    Die Contentmafia fragt sicht ernsthaft warum die Leute Software kopieren? Ich frage mich ernsthaft: Wie dumm sind die?

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Beamdog Konto - die wollen mein Geld nicht oder?

    Autor Overlord 29.11.12 - 22:39

    Das Einkommen ist Russland ist aber auch ein anderes ;)

    Aber bzgl. der vielen Clients, stimme ich dir zu! :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Beamdog Konto - die wollen mein Geld nicht oder?

    Autor burzum 29.11.12 - 23:43

    Overlord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Einkommen ist Russland ist aber auch ein anderes ;)

    Das interessiert mich einen Sch... Hier fallen ja nicht mal Transportgebühren an oder andere Umstände die das rechtfertigen würden. Nur weil ich virtuell mehr Einkommen habe soll ich mehr abgeben - an eine FIRMA? Beim Sozialsystem sehe ich das noch ein aber nicht an ein Unternehmen.

    Ich kann schließlich auch bei Amazon UK einkaufen - günstiger als in Deutschland. Warum geht das nicht auch via Steam?

    Siehe http://steamunpowered.eu/to-all-eu-citizens-please-help-us/

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Beamdog Konto - die wollen mein Geld nicht oder?

    Autor KleinerWolf 29.11.12 - 23:55

    Weil freie Marktwirtschaft nur für Unternehmen, nicht für Kunden gilt ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Beamdog Konto - die wollen mein Geld nicht oder?

    Autor endmaster 30.11.12 - 10:00

    Weil die Alternative wäre, dass die Russen das Spiel zu EU-Preisen kaufen müssten und nicht umgekehrt.
    Ich finde es auch nicht 'fair', aber aus Sicht der Hersteller doch durchaus nachvollziehbar. Gerade weil eben keine Transportkosten anfallen, werden künstliche Grenzen gezogen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Beamdog Konto - die wollen mein Geld nicht oder?

    Autor hairetic 30.11.12 - 10:16

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Overlord schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Das Einkommen ist Russland ist aber auch ein anderes ;)
    >
    > Das interessiert mich einen Sch... Hier fallen ja nicht mal
    > Transportgebühren an oder andere Umstände die das rechtfertigen würden. Nur
    > weil ich virtuell mehr Einkommen habe soll ich mehr abgeben - an eine
    > FIRMA? Beim Sozialsystem sehe ich das noch ein aber nicht an ein
    > Unternehmen.


    Es geht hier sicher weniger um "sozial".
    Es geht um eine einfache Rechnung:
    Das Spiel zum vollen Preis kann sich in Russland kein Mensch leisten also wird es schwarzkopiert oder einfach nur nicht gekauft => Null Geld für die Firma.
    Wenn sie das Spiel zum halben Preis verkaufen geht das aber => Gewinn.
    Und bei digitalem Vertrieb hast du wenig Variable Kosten, keine Transportkosten nach Russland und wenig Gefahr eines Re-Imports.

    Ich find das absolut in Ordnung zumal sich in Deutschland die meisten Leute auch Spiele zum vollen Preis leisten können oder einfach mal bis zum nächsten SALE warten können.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Beamdog Konto - die wollen mein Geld nicht oder?

    Autor hei_zen 30.11.12 - 10:17

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir reicht das ich Steam habe aber in den letzten Monaten nimmt dieser
    > Bullshit ja inflationär zu da nun jeder meint seinen eigenen Service machen
    > zu müssen.
    >
    > * Steam
    > * Origin
    > * Uplay
    > * Beamdog
    > ...
    >
    > Wenn ich die Titel ja wenigstens für den Service meiner Wahl erwerben
    > könnte, ich will keine 1000 Accounts und ähnlich viele Clients nur um ein
    > Spiel spielen zu können. Was nicht via Steam kommt oder ohne Bindung kaufe
    > ich einfach nicht mehr.

    Full ACK.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Beamdog Konto - die wollen mein Geld nicht oder?

    Autor Luebke 30.11.12 - 11:20

    Hab mich auch schon lange darauf gefreut, aber werde es wohl nicht kaufen wegen Beamdog.

    Ein Schuss ins Knie, nur diesen Vertriebsweg zu wählen.

    Der Vorteil der Enhanced Edition gegenüber eine gut gemoddeten Version hat sich mir eh nicht ganz erschloßen. Aber jetzt noch an diese Käseplattform gebunden zu sein, setzt dem ganzen die Krone auf. Wollte eigentlich die generelle Idee unterstützen, aber so nicht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Test Swing Copters: Volle Punktzahl auf der Frustskala
Test Swing Copters
Volle Punktzahl auf der Frustskala
  1. Flappy Birds Family Amazon krallt sich die flatternden Vögel

Digitale Agenda: Ein Papier, das alle enttäuscht
Digitale Agenda
Ein Papier, das alle enttäuscht
  1. Digitale Agenda 38 Seiten Angst vor festen Zusagen
  2. Breitbandausbau Telekom will zehn Milliarden Euro vom Staat für DSL-Ausbau
  3. Zwiespältig Gesetz gegen WLAN-Störerhaftung von Cafés und Hotels fertig

Sofia: Der fliegende Blick durch den Staub
Sofia
Der fliegende Blick durch den Staub
  1. Audio aus Video Gefilmte Topfpflanze verrät Gespräche
  2. Nahrungsmittel Trinken statt Essen
  3. Bioelektronik Pilze sind die besten Zellschnittstellen

  1. Leistungsschutzrecht: Kartellamt weist Beschwerde gegen Google zurück
    Leistungsschutzrecht
    Kartellamt weist Beschwerde gegen Google zurück

    Niederlage für die Verlage im Kampf gegen Google: Das Bundeskartellamt sieht keine Anhaltspunkte, dass der Suchmaschinenkonzern seine Marktmacht missbraucht. Beide Kontrahenten könnten aber in Zukunft Ärger mit der Behörde bekommen.

  2. Projekt DeLorean: Microsofts Game-Streaming rechnet 250 ms Latenz weg
    Projekt DeLorean
    Microsofts Game-Streaming rechnet 250 ms Latenz weg

    Ein Forschungsprojekt von Microsoft will Techniken von Onlinespielen mit Servern und Clients auch auf das Streaming von Titeln übertragen. Dazu werden spekulativ Ereignisse vorausberechnet, was langsame Verbindungen und andere Latenzen ausgleichen soll.

  3. Digitale Agenda: Bitkom fordert komplette Nutzung des 700-Megahertz-Bandes
    Digitale Agenda
    Bitkom fordert komplette Nutzung des 700-Megahertz-Bandes

    Die Bundesregierung setzt beim Breitbandausbau stark auf die Mobilfunktechnik. Freiwerdende Frequenzen müssten daher komplett an die Mobilfunkbetreiber gehen, verlangte Bitkom.


  1. 23:16

  2. 16:02

  3. 15:45

  4. 14:50

  5. 14:00

  6. 13:57

  7. 13:43

  8. 13:12