Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test Baldur's Gate PC: Erstaunlich wenig…

Grafikchipsätze von Intel...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Grafikchipsätze von Intel...

    Autor: iRofl 30.11.12 - 08:16

    Nicht unterstützt? Das ist so arm, ganz ehrlich. Was ist mit den Jungs eigentlich los? Ein Spiel verkaufen wollen das kein bisschen Hardware-Hunger hat, aber dabei nicht berücksichtigen das Intel Chips die Mehrheit bei den einfachen Geräten verwenden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Grafikchipsätze von Intel...

    Autor: Bouncy 30.11.12 - 09:29

    Aber echt, ich dachte schon fast es wär das perfekte Spiel für Laptops und Tablets\Convertibles, aber nein, is nicht, geht wieder nur auf dem richtigen Spiele-PC und nicht auf dem Sofa. Toll, die bekommen es hin ein Spiel auf Android und dessen vollkommen andere Hardware zu portieren, aber Intel-Grafik ist zuviel verlangt... :/

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Grafikchipsätze von Intel...

    Autor: Luebke 30.11.12 - 11:27

    Und ich habe mich auf den Schrott gefreut.

    Beamdog + keine Intel Chipsätze. Sind beides KO-Kriterien.
    Lieber noch ein Humble THQ Bundle kaufen und die alte Version nochmal mit Mods zocken.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Grafikchipsätze von Intel...

    Autor: 486dx4-160 30.11.12 - 13:20

    Wenn es Intel jahrelang nicht schafft die Treiber stabil zu machen?
    Intel-Grafik + Windows + OpenGL = geht nicht

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Berlin, Darmstadt
  2. MEDIAN Kliniken GmbH, Berlin
  3. Daimler AG, Germersheim
  4. Daimler AG, Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Asus GTX 1070 Strix, MSI GTX 1070 Gaming X 8G, Inno3D GTX 1070 iChill)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Schrott im Netz: Wie Social Bots das Internet gefährden
Schrott im Netz
Wie Social Bots das Internet gefährden
  1. Netzwerk Wie Ausrüster Google Fiber und Facebooks Netzwerk sehen
  2. Secret Communications Facebook-Messenger bald mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung
  3. Social Media Ein Netzwerk wie ein Glücksspielautomat

Masterplan Teil 2: Selbstfahrende Teslas werden zu Leihautos
Masterplan Teil 2
Selbstfahrende Teslas werden zu Leihautos
  1. Projekt Titan Apple Car soll später kommen
  2. Nissan Serena Automatisiert fahrender Minivan soll im August erscheinen
  3. Elon Musk Tesla-Chef arbeitet an neuem Masterplan

Dirror angeschaut: Der digitale Spiegel, der ein Tablet ist
Dirror angeschaut
Der digitale Spiegel, der ein Tablet ist
  1. Bluetooth 5 Funktechnik sendet mehr Daten auch ohne Verbindungsaufbau
  2. Smarter Schalter Wenn Github mit dem Lichtschalter klingelt
  3. Tony Fadell Nest-Gründer macht keine Omeletts mehr

  1. Künstliche Intelligenz: Softbank und Honda wollen sprechendes Auto bauen
    Künstliche Intelligenz
    Softbank und Honda wollen sprechendes Auto bauen

    Ein sprechendes Auto, das den Gemütszustand des Fahrers lesen und darauf reagieren kann - klingt nach Knight Rider, ist aber ein Projekt, an dem Softbank und Honda arbeiten. Die KI des Wagens soll auf der Technologie des Softbank-Roboters Pepper basieren.

  2. Alternatives Android: Cyanogen soll zahlreiche Mitarbeiter entlassen
    Alternatives Android
    Cyanogen soll zahlreiche Mitarbeiter entlassen

    Insidern zufolge soll Cyanogen aktuell einen nicht unerheblichen Teil seiner Entwickler entlassen. Dies soll im Zusammenhang mit einer Refokussierung des Unternehmens stehen, nach der eher Apps anstelle der lizenzierten Android-Version Cyanogen OS programmiert werden sollen.

  3. Update: Onedrive erstellt automatisierte Alben und erkennt Pokémon
    Update
    Onedrive erstellt automatisierte Alben und erkennt Pokémon

    Mit einem Update erweitert Microsoft die Foto-Funktionen seines Online-Speichers Onedrive: Automatische Alben, eine verbesserte Suche und eine "An diesem Tag"-Funktion sollen mehr Nutzen für die Anwender bringen. Auch am Pokémon-Go-Hype will Microsoft teilhaben.


  1. 15:17

  2. 14:19

  3. 13:08

  4. 09:01

  5. 18:26

  6. 18:00

  7. 17:00

  8. 16:29