Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test Micky Epic 2: Aus die Maus

Schon Teil 1 war verschwendetes Potential!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schon Teil 1 war verschwendetes Potential!

    Autor: Der braune Lurch 20.11.12 - 18:26

    Teil 1 hatte alles, was ein gutes Spiel gebraucht hätte: Interessantes Setting, brauchbare Mechanik (meine das mit den Farben und dem Lösungsmittel), schöne Grafik und eine klasse Verknüpfung der Abschnitte. Leider war die Kameraführung wirklich schlecht und so wusste man nie so wirklich, wo es hingehen sollte. Schade!

    ------------------------------
    Der Molch macht's.
    ------------------------------
    How much money have you spent on League of Legends?

  2. Re: Schon Teil 1 war verschwendetes Potential!

    Autor: blubberlutsch 22.12.12 - 01:01

    hab mich schon immer gewundert, warum Disney und auch Lego bei Software immer so zurückhaltend waren.. das Potential ist doch riesig..
    Statt irgendwelchen Lego-Racern und Gesteinsbohrer-Simulation (Rockraider) hätte man einfach einen unbegrenzten Baukasten wie Minecraft schon vor Jahren realisieren können, das hätte sich doch jedes Kind gewünscht.
    Und bei Disney dann eine Entenhausen OpenWorld-Simulation, der beliebig Addons hinzugefügt werden können..

  3. Re: Schon Teil 1 war verschwendetes Potential!

    Autor: olleIcke 30.01.13 - 10:48

    Erinnert mich auch sehr krass an Super Mario Sunshine. Das mit der Farbe und so! Das war damals schon irre cool! Sieht nach fast der selben Rezeptur aus.. schmeckt aber wohl anders :/ schade.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  2. Cellent Finance Solutions AG, Stuttgart
  3. über Robert Half Technology, München
  4. Concardis GmbH, Eschborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 299,00€
  2. 44,99€
  3. 44,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Weltraumforschung: DFKI-Roboter soll auf dem Jupitermond Europa abtauchen
Weltraumforschung
DFKI-Roboter soll auf dem Jupitermond Europa abtauchen
  1. Softrobotik Oktopus-Roboter wird mit Gas angetrieben
  2. Warenzustellung Schweizer Post testet autonome Lieferroboter
  3. Lernroboter-Test Besser Technik lernen mit drei Freunden

OxygenOS vs. Cyanogenmod im Test: Ein Oneplus Three, zwei Systeme
OxygenOS vs. Cyanogenmod im Test
Ein Oneplus Three, zwei Systeme
  1. Android-Smartphone Update soll Software-Probleme beim Oneplus Three beseitigen
  2. Oneplus Three Update soll Speichermanagement verbessern
  3. Android-Smartphone Diskussionen um Speichermanagement beim Oneplus Three

Kritische Infrastrukturen: Wenn die USV Kryptowährungen schürft
Kritische Infrastrukturen
Wenn die USV Kryptowährungen schürft
  1. Ripper Geldautomaten-Malware gibt bis zu 40 Scheine aus
  2. Ransomware Trojaner Fantom gaukelt kritisches Windows-Update vor
  3. Livestreams Ein Schuss, ein Tor, ein Trojaner

  1. Modulares Smartphone: Lenovo bringt Moto Z mit Moto Z Play nach Deutschland
    Modulares Smartphone
    Lenovo bringt Moto Z mit Moto Z Play nach Deutschland

    Ifa 2016 Im September bringt Lenovo nicht nur das Moto Z, sondern auch gleich das Moto Z Play auf den deutschen Markt. Die Play-Ausführung ist auf lange Akkulaufzeit ausgerichtet - beide Smartphones können mit Modulen erweitert werden.

  2. Yoga Book: Lenovos Convertible hat eine Tastatur und doch nicht
    Yoga Book
    Lenovos Convertible hat eine Tastatur und doch nicht

    Ifa 2016 Unter 10 mm dünn und leichter als 700 Gramm: Beim Yoga Book handelt es sich um ein außergewöhnliches Convertible. Es wird mit Stift ausgeliefert, statt einer physischen Tastatur weist es ein riesiges, beleuchtetes Touchpad auf - und günstig ist es auch noch.

  3. Huawei Connect 2016: Telekom will weltweit zu den größten Cloudanbietern gehören
    Huawei Connect 2016
    Telekom will weltweit zu den größten Cloudanbietern gehören

    Die Telekom will zusammen mit ihrem Partner Huawei die führenden Cloud-Anbieter in den USA wie Amazon, Microsoft und Google angreifen. Doch die Konzerne haben noch weitergehende gemeinsame Ziele.


  1. 22:19

  2. 20:31

  3. 19:10

  4. 18:55

  5. 18:16

  6. 18:00

  7. 17:59

  8. 17:13