1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test Ni No Kuni: Märchenhaftes…

schade, rundebasierte kämpfe

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. schade, rundebasierte kämpfe

    Autor profi-knalltüte 31.01.13 - 19:45

    als ich gehört habe das ein ghibli game kommt war ich leicht euphorisiert, aber diese rundenbasierten shuffle kämpfe finde ich einfach nur nervig :-/

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: schade, rundebasierte kämpfe

    Autor KleinerWolf 31.01.13 - 19:51

    die kämpfe sind in Echtzeit

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: schade, rundebasierte kämpfe

    Autor Rei 01.02.13 - 09:44

    So ein Quatsch.
    Wer nur mal 5 Minuten sucht, findet überall die Aussage, dass es Echtzeitkämpfe sind.
    Bitte erst informieren, dann motzen. ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: schade, rundebasierte kämpfe

    Autor profi-knalltüte 01.02.13 - 09:50

    naja ich hab die demo gespielt ich würde sagen es ist ein mix aus rundenbasiert und echtzeit. na is ja auch egal das kampfsystem finde ich langweilig. ist mir alles zu "final fantasy".

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: schade, rundebasierte kämpfe

    Autor Bouncy 01.02.13 - 10:01

    profi-knalltüte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > als ich gehört habe das ein ghibli game kommt war ich leicht euphorisiert,
    > aber diese rundenbasierten shuffle kämpfe finde ich einfach nur nervig :-/
    Naja zum Einen stimmt es schon, dass rundenbasiert manchmal nervt und ja, auch dieses hier ist im Grunde rundenbasiert, wenn auch die Runden transparent ablaufen und dann von Echtzeit die Rede ist. Aber zeig mir ein einziges RPG das _nicht_ rundenbasiert (und nicht MMO) ist - ich kenne keins, allesamt, haben ein rundenbasiertes System, nur verstecken manche es besser als andere...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: schade, rundebasierte kämpfe

    Autor KleinerWolf 01.02.13 - 10:03

    du hast wohl das letzte FF nicht gespielt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. schade, keine rundenbasierten kämpfe

    Autor Endwickler 01.02.13 - 10:52

    profi-knalltüte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > naja ich hab die demo gespielt ich würde sagen es ist ein mix aus
    > rundenbasiert und echtzeit. na is ja auch egal das kampfsystem finde ich
    > langweilig. ist mir alles zu "final fantasy".

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: schade, rundebasierte kämpfe

    Autor profi-knalltüte 01.02.13 - 11:04

    > Aber zeig mir ein
    > einziges RPG das _nicht_ rundenbasiert (und nicht MMO) ist - ich kenne
    > keins, allesamt, haben ein rundenbasiertes System, nur verstecken manche es
    > besser als andere...

    naja dragons dogma, dark souls, witcher etc. sind ja auch RPGs, das is dann eher so mein ding. hatte halt damals als ich die ersten screenshots von ni no kuni sah gedacht das wird ein adventure/RPG mix so ala ZELDA, das wär genial gewesen!!!! :-O

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: schade, rundebasierte kämpfe

    Autor Seitan-Sushi-Fan 01.02.13 - 18:43

    profi-knalltüte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > als ich gehört habe das ein ghibli game kommt war ich leicht euphorisiert,
    > aber diese rundenbasierten shuffle kämpfe finde ich einfach nur nervig :-/

    XCOM: Enemy Unknown hat vollkommen rundenbasierte Kämpfe und hat an allen Ecken und Enden „Spiel des Jahres 2012“-Trophäen abgeräumt. Kann also nicht so falsch sein.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: schade, rundebasierte kämpfe

    Autor aha47 01.02.13 - 19:13

    KleinerWolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die kämpfe sind in Echtzeit

    Wie jetzt, doch Echtzeit-Murks? Schade, wird doch nicht gekauft...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: schade, rundebasierte kämpfe

    Autor KleinerWolf 02.02.13 - 11:25

    tja, man kann es halt nicht allen gerecht machen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


VarioPlace: Industriemaschinen zu einem bezahlbaren Preis bauen
VarioPlace
Industriemaschinen zu einem bezahlbaren Preis bauen
  1. Allplay-Smarthome-Demonstration Qualcomms Alljoyn wird breit unterstützt
  2. Siemens Backofen und Spülmaschine mit WLAN
  3. Studie Internet der Dinge entpuppt sich als Stromfresser

Cryptophone: Verschlüsselung nicht für jedermann
Cryptophone
Verschlüsselung nicht für jedermann
  1. Bayern Datenschutzbeauftragter mahnt mangelnde Verschlüsselung an
  2. IT-Sicherheit Doom auf gehackten Druckern installiert
  3. Security Heartbleed-Lücke war zuvor nicht bekannt

Lytro: Lichtfeldfotografie bildet die Tiefe der Welt ab
Lytro
Lichtfeldfotografie bildet die Tiefe der Welt ab
  1. Minikamera Ai-Ball Die WLAN-Kamera aus dem Überraschungsei
  2. Photokina 2014 Olympus stellt Open-Source-Kamerakonzept vor
  3. Digitalkamera Nikon zeigt erste Vollformat-DSLR mit Klappdisplay

  1. Bundesgerichtshof: Ärzte müssen Bewertungen im Internet dulden
    Bundesgerichtshof
    Ärzte müssen Bewertungen im Internet dulden

    Ein Arzt aus München wollte nicht auf einem Bewertungsportal geführt werden. Doch der Bundesgerichtshof urteilte, dass das Recht auf informationelle Selbstbestimmung nicht das Recht auf Kommunikationsfreiheit überwiegt.

  2. Apt: Buffer Overflow in Debians Paketmanagement
    Apt
    Buffer Overflow in Debians Paketmanagement

    Im von Debian und Ubuntu verwendeten Paketmanagement Apt ist ein sicherheitskritischer Fehler entdeckt worden. Es ist bereits das zweite Mal in kurzer Zeit, dass Apt Sicherheitsprobleme hat.

  3. Impera i10G: Allview stellt neues Windows-Tablet für 280 Euro vor
    Impera i10G
    Allview stellt neues Windows-Tablet für 280 Euro vor

    Mit dem Impera i10G hat Allview ein neues Tablet mit Windows 8.1 mit Bing gezeigt, das mit einem 9,7-Zoll-Display und einem Bay-Trail-Prozessor ausgestattet ist. Außerdem können Nutzer über ein eingebautes Modem unterwegs online gehen.


  1. 22:10

  2. 20:22

  3. 16:51

  4. 16:43

  5. 16:30

  6. 14:51

  7. 14:16

  8. 13:36