1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test Nintendo Land: 360-Grad-Freiheit in…

Das Problem ist...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das Problem ist...

    Autor: DuBistTodIchBinReich 16.11.12 - 12:58

    Das die Engines für diese Konsole erstmal optimiert werden müssen. Die Grafik wird mit der Zeit besser werden, die Frage ist nur wie lange das braucht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Das Problem ist...

    Autor: Lord Gamma 16.11.12 - 13:07

    Wieso sollten die Engines nicht auf ein Level zwischen den anderen Konsolen (DirectX 9 Niveau) und dem PC (DirectX 11 Niveau) auf Wii U Niveau (DirectX 10) skalieren können?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Das Problem ist...

    Autor: grorg 16.11.12 - 13:59

    Weils Aufwand ist und für DX10 bisher noch keine Sau optimiert hat - und wieso nutzt Nintendo nicht DX11?

    Ich mein, DX11 kam am 22. Oktober 2009 raus, dass sind 3 JAHRE.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Das Problem ist...

    Autor: DJ_Ben 16.11.12 - 14:09

    Auf die Gefahr hin das ich jetzt völlig in etwas ekelhaftes reingreife...
    Weil sie afaik gar kein DirectX brauchen. Es ging nur um eine vergleichbare Schnittstelle und nicht um die Tatsache das DirectX bei den Konsolen verwendet wird. Microsoft macht das vielleicht, aber auch da kann ich mich irren.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Das Problem ist...

    Autor: Lord Gamma 16.11.12 - 14:13

    Ja, es geht nur um die Effektpalette. Die meisten Engines haben die Shadersprachen der jeweiligen Grafikbibliotheken wohl abstrahiert, um Effekte einigermaßen einheitlich zu programmieren und optional auch welche weglassen zu können.

    Nichtsdestotrotz braucht es bei Konsolen natürlich schon immer ein wenig Zeit, bis fast alles rausgekitzelt wird. Für die XBox ist das dank der bekannten DirectX Schnittstelle in der Tat deutlich einfacher.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.11.12 14:16 durch Lord Gamma.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Das Problem ist...

    Autor: Falkentavio 30.11.12 - 10:25

    grorg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weils Aufwand ist und für DX10 bisher noch keine Sau optimiert hat - und
    > wieso nutzt Nintendo nicht DX11?
    >
    > Ich mein, DX11 kam am 22. Oktober 2009 raus, dass sind 3 JAHRE.

    Nehmen wir mal an die hardware für die WiiU steht seit 3 Jahren fest, damit die Entwickler eine feste Basis haben und es keine großen Änderungen mehr gibt.
    Vor 3 jahren kahm DX11. Das heißt vor 3 Jahren gab es keine Grafikhardware die bereits auf DX11 ausgetestet war. Alles waren noch Bananen-GraKas, mit der 2. oder 3. Revision der 2. Generation DX11 GraKas, 10 Treiberpatches später und nach einem Jahr war DX11 dann soweit stabil von der Hardware unterstützt.
    Für Konsolen kann man keine Revision 1 Hardware und Software verwenden. Nur weil etwas released ist ist es noch lange nicht stabil. Konsolen brauchen aber eine garantierte Stabilität, weil man nicht mal eben eine neue Revision der Karte einbauen kann oder Patches installieren kann. Und die Basis muss lange vor dem Release festgelegt werden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Moore's Law: Totgesagte schrumpfen länger
Moore's Law
Totgesagte schrumpfen länger

Samsung Galaxy Note 4 im Test: Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
Samsung Galaxy Note 4 im Test
Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
  1. Galaxy Note 4 4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat
  2. Samsung Galaxy Note 4 wird teurer und kommt früher
  3. Gapgate Spalt im Samsung Galaxy Note 4 ist gewollt

iPad Air 2 im Test: Toll, aber kein Muss
iPad Air 2 im Test
Toll, aber kein Muss
  1. Tablet Apple verdient am iPad Air 2 weniger als am Vorgänger
  2. iFixit iPad Air 2 - wehe, wenn es kaputtgeht
  3. iPad Air 2 Benchmark Apples A8X überrascht mit drei Prozessor-Kernen

  1. Haftungsprivilegien: Wann macht sich ein Hoster strafbar?
    Haftungsprivilegien
    Wann macht sich ein Hoster strafbar?

    Auch im Strafrecht gelten für einen Hostprovider die Haftungsprivilegien aus dem Telemediengesetz. Ausgerechnet ein Programmierer, der 70 Internetseiten lokaler rechtsextremistischer Gruppen gehostet hat, findet damit in Berlin milde Richter.

  2. Settop-Box: Skys Streaming-Client ist der Roku 3
    Settop-Box
    Skys Streaming-Client ist der Roku 3

    Für sein reines Streaming-Angebot Sky Online will der Pay-TV-Anbieter bald auch eigene Hardware anbieten. Sie basiert auf dem Roku 3, der in den USA bereits für viele andere Dienste genutzt wird. Wie das Fire TV ist er auch spieletauglich, der Schwerpunkt liegt aber auf anderen Funktionen.

  3. Steam: Square Enix weitet Geo-Lock bei Spielen aus
    Steam
    Square Enix weitet Geo-Lock bei Spielen aus

    Erst die Sleeping Dogs Definitive Edition, nun die Kane and Lynch Collection und die Eidos Anthology: Square Enix sperrt deutsche Spieler bei zwei weiteren Steam-Angeboten per Geo-Lock aus.


  1. 18:20

  2. 17:57

  3. 17:49

  4. 17:07

  5. 16:58

  6. 15:35

  7. 15:03

  8. 14:56