Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test Nintendo Land: 360-Grad-Freiheit in…

Das Problem ist...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das Problem ist...

    Autor: DuBistTodIchBinReich 16.11.12 - 12:58

    Das die Engines für diese Konsole erstmal optimiert werden müssen. Die Grafik wird mit der Zeit besser werden, die Frage ist nur wie lange das braucht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Das Problem ist...

    Autor: Lord Gamma 16.11.12 - 13:07

    Wieso sollten die Engines nicht auf ein Level zwischen den anderen Konsolen (DirectX 9 Niveau) und dem PC (DirectX 11 Niveau) auf Wii U Niveau (DirectX 10) skalieren können?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Das Problem ist...

    Autor: grorg 16.11.12 - 13:59

    Weils Aufwand ist und für DX10 bisher noch keine Sau optimiert hat - und wieso nutzt Nintendo nicht DX11?

    Ich mein, DX11 kam am 22. Oktober 2009 raus, dass sind 3 JAHRE.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Das Problem ist...

    Autor: DJ_Ben 16.11.12 - 14:09

    Auf die Gefahr hin das ich jetzt völlig in etwas ekelhaftes reingreife...
    Weil sie afaik gar kein DirectX brauchen. Es ging nur um eine vergleichbare Schnittstelle und nicht um die Tatsache das DirectX bei den Konsolen verwendet wird. Microsoft macht das vielleicht, aber auch da kann ich mich irren.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Das Problem ist...

    Autor: Lord Gamma 16.11.12 - 14:13

    Ja, es geht nur um die Effektpalette. Die meisten Engines haben die Shadersprachen der jeweiligen Grafikbibliotheken wohl abstrahiert, um Effekte einigermaßen einheitlich zu programmieren und optional auch welche weglassen zu können.

    Nichtsdestotrotz braucht es bei Konsolen natürlich schon immer ein wenig Zeit, bis fast alles rausgekitzelt wird. Für die XBox ist das dank der bekannten DirectX Schnittstelle in der Tat deutlich einfacher.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.11.12 14:16 durch Lord Gamma.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Das Problem ist...

    Autor: Falkentavio 30.11.12 - 10:25

    grorg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weils Aufwand ist und für DX10 bisher noch keine Sau optimiert hat - und
    > wieso nutzt Nintendo nicht DX11?
    >
    > Ich mein, DX11 kam am 22. Oktober 2009 raus, dass sind 3 JAHRE.

    Nehmen wir mal an die hardware für die WiiU steht seit 3 Jahren fest, damit die Entwickler eine feste Basis haben und es keine großen Änderungen mehr gibt.
    Vor 3 jahren kahm DX11. Das heißt vor 3 Jahren gab es keine Grafikhardware die bereits auf DX11 ausgetestet war. Alles waren noch Bananen-GraKas, mit der 2. oder 3. Revision der 2. Generation DX11 GraKas, 10 Treiberpatches später und nach einem Jahr war DX11 dann soweit stabil von der Hardware unterstützt.
    Für Konsolen kann man keine Revision 1 Hardware und Software verwenden. Nur weil etwas released ist ist es noch lange nicht stabil. Konsolen brauchen aber eine garantierte Stabilität, weil man nicht mal eben eine neue Revision der Karte einbauen kann oder Patches installieren kann. Und die Basis muss lange vor dem Release festgelegt werden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Manager Software Development (m/w)
    TAKATA AG, Berlin und Aschaffenburg
  2. Projektingenieur MES (m/w)
    Roche Diagnostics GmbH, Mannheim
  3. Java Software-Entwickler (m/w)
    Clausohm-Software GmbH, Neverin, Berlin, Aachen
  4. IT Spezialist Datensicherung (m/w)
    Hornbach-Baumarkt-AG, Großraum Mannheim/Karlsruhe

Detailsuche



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. TIPP: Amazon-Sale
    (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. ASUS GeForce GTX 1080 Founders Edition
    789,00€
  3. TIPP: Alternate Schnäppchen Outlet
    (täglich neue Deals)

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. Doom im Technik-Test Im Nightmare-Mode erzittert die Grafikkarte
  2. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  3. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden

Darknet: Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
Darknet
Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
  1. Privatsphäre 1 Million Menschen nutzen Facebook über Tor
  2. Security Tor-Nutzer über Mausrad identifizieren

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Fehler in Blogsystem 200.000 Zugangsdaten von SZ-Magazin kopiert
  2. Überwachung Aufregung um Intermediate-Zertifikat für Bluecoat
  3. IT-Sicherheit SWIFT-Hack vermutlich größer als bislang angenommen

  1. Ultra Compact Network: Nokia baut LTE-Station als Rucksacklösung
    Ultra Compact Network
    Nokia baut LTE-Station als Rucksacklösung

    Nokia hat eine LTE-Station so gebaut, dass sie in einen Rucksack passt. Auch über eine Drohne ist der Transport möglich.

  2. Juniper EX2300-C-12T/P: Kompakt, lüfterlos und mit 124 Watt Powerbudget
    Juniper EX2300-C-12T/P
    Kompakt, lüfterlos und mit 124 Watt Powerbudget

    Juniper hat seine EX2000-Switch-Serie aktualisiert - und damit auch ein ganz besonderes Modell. Der EX2300-C-12 übernimmt die Nachfolge des EX2200-C-12 und behält trotz deutlicher Verbesserungen seine Qualitäten bei, gerade als Power Sourcing Equipment. Außerdem beherrscht der PoE-Switch jetzt 10GbE.

  3. Vorratsdatenspeicherung: Alarm im VDS-Tresor
    Vorratsdatenspeicherung
    Alarm im VDS-Tresor

    Die Bundesnetzagentur hat die Anforderungen für die Sicherheit der Vorratsdaten vorgelegt. Telekomfirmen müssen demnach einen sehr hohen Aufwand für den Datenschutz betreiben.


  1. 19:26

  2. 18:41

  3. 18:36

  4. 18:16

  5. 18:11

  6. 17:31

  7. 17:26

  8. 16:48