Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test Nintendo Land: 360-Grad-Freiheit in…

Mario ohne Schnurrbart?!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mario ohne Schnurrbart?!

    Autor: d1m1 16.11.12 - 08:54

    Geht doch mal garnicht!

  2. Re: Mario ohne Schnurrbart?!

    Autor: duinger 16.11.12 - 09:09

    Das liegt daran das hier ein Mii genommen wird - dh. dein Avatar in Mario Kleidung.

  3. Re: Mario ohne Schnurrbart?!

    Autor: layer8 16.11.12 - 09:17

    genau, und da mein avatar auch einen schnurbart hat, passt das wieder =)

  4. Re: Mario ohne Schnurrbart?!

    Autor: d1m1 16.11.12 - 11:46

    Achso, okay ich verstehe.
    Nur warum hat so ein Kostüm nicht sofort einen Schnurrbart? :D
    Ist ja nicht gerade so ein Merkmal, das man leicht übersieht :D

  5. Re: Mario ohne Schnurrbart?!

    Autor: DJ_Ben 16.11.12 - 11:47

    Schnurrbärte sind leider out :-(

  6. Re: Mario ohne Schnurrbart?!

    Autor: Lord Gamma 16.11.12 - 13:18

    DJ_Ben schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schnurrbärte sind leider out :-(

    Naja, bei Witzfiguren sind sie schon gerne gesehen. ;)

  7. Re: Mario ohne Schnurrbart?!

    Autor: Cohaagen 16.11.12 - 13:35

    Kleine pummelige Klempner entsprechen auch nicht dem allgemeinen Schönheits-Ideal. Um so faszinierender, dass Mario immer noch Lara Croft und jedem anderen Videospiel-Charakter den Bekannheits-Rang abläuft.

  8. Re: Mario ohne Schnurrbart?!

    Autor: DJ_Ben 16.11.12 - 13:41

    Nun ja, den kleinen pummeligen Klempner gibt ja auch schon ein paar Jahre länger. Lara Croft war glaub ich eine Erfindung von diesem 3D...

  9. Re: Mario ohne Schnurrbart?!

    Autor: Lomaxx 30.11.12 - 11:40

    Vor allem gibt es da draussen mehr Menschen die dem Bild "kleiner, pummeliger Klempner" entsprechen als dem Bild "Lara Croft" und sich daher besser damit identifizieren können. ;)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Hetzner Cloud GmbH, Unterföhring
  2. Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik, Dortmund
  3. Lechwerke AG, Augsburg
  4. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 189,00€ + 4,99€ Versand (Vergleichspreis 224€)
  2. (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkauf zzgl. 3€ Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App
  2. Nintendo Switch erscheint am 3. März
  3. Nintendo Switch Drei Stunden Mobilnutzung und 32 GByte interner Speicher

Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button

  1. Gulp-Umfrage: Welche Kenntnisse IT-Freiberufler brauchen
    Gulp-Umfrage
    Welche Kenntnisse IT-Freiberufler brauchen

    IT-Freiberufler müssen sich bei mobilen Anwendungen, Datensicherheit und Scrum auskennen. Wichtig sind auch selbstständiges Arbeiten, fachliches Know-how, Teamfähigkeit, Selbstbewusstsein und Stressresistenz.

  2. HPE: 650 Millionen Dollar für den Einstieg in die Hyperkonvergenz
    HPE
    650 Millionen Dollar für den Einstieg in die Hyperkonvergenz

    Schnelles, einheitliches und einfaches Administrieren von Serversystemen soll Hyperkonvergenz erreichen. HPE war auf diesem wachsenden Markt bisher nicht stark positioniert: Das soll sich jedoch mit der Übernahme von Simplivity ändern.

  3. Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
    Begnadigung
    Danke, Chelsea Manning!

    Es ist ein winziges bisschen Gerechtigkeit für eine große Frau: Chelsea Manning kommt vorzeitig aus der Haft frei. Sie hat weit mehr getan, als nur geheime Dokumente an Wikileaks zu geben.


  1. 19:06

  2. 17:37

  3. 17:23

  4. 17:07

  5. 16:53

  6. 16:39

  7. 16:27

  8. 16:13