Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test Rocksmith: Gitarrenlehrer Gnadenlos

Instrumente spielen ist schwierig!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Instrumente spielen ist schwierig!

    Autor: Netcob 28.10.12 - 21:27

    Ich bin Gitarrenanfänger und hab mir vor Kurzem Rocksmith gekauft.

    Tatsächlich hatte ich bereits einmal versucht Gitarre zu lernen, hab dann aber wegen fehlender Motivation aufgehört.

    Diesmal bin ich deutlich zuversichtlicher dass ich etwas lernen werde. Allerdings kann ich auch etwas Klavier spielen und weiß aus Erfahrung dass die Lernkurve beim Lernen eines Instruments nicht vergleichbar ist mit der Lernkurve (und Anforderung an die Selbstständigkeit des Lernenden) eines Computerspiels. Hier wird bloß Beides kombiniert, was anscheinend für Verwirrung sorgt. Ich gebe zu, das Spiel könnte etwas sanfter mit dem Schüler umgehen - aber das könnte auf Dauer der falsche Impuls sein. Es ist viel zu verlockend sich auf seinem Erfolg auszuruhen. Dann spielt man das selbe Lied auf niedrigster Schwierigkeitsstufe immer und immer wieder, freut sich einen Keks, und wundert sich dann warum man nicht besser wird.

    Stattdessen wird man ständig gefordert. Trotzdem beißt einem niemand den Kopf ab wenn man die neuen Noten ignoriert und das spielt was man kann. Oder man unterbricht den Karrieremodus einfach mal (wozu sollte man auch das ganze Spiel bereits als blutiger Anfänger durchspielen können) und konzentriert sich auf die einzelnen Riffs, für die es genügend Trainingsmodi gibt.

    Rocksmith ist nicht der perfekte Gitarrenlehrer. Ich finde es auch überraschend was für hohe Anforderungen hier daran gelegt werden. Aber als jemand der weiß wie es normalerweise ist, ein Instrument zu lernen, ist Rocksmith eine sehr gute Lernhilfe. Und ich hoffe dass es noch mehr (und bessere) Programme dieser Sorte geben wird.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Instrumente spielen ist schwierig!

    Autor: Pierre Dole 29.10.12 - 14:44

    Mir ergeht es ähnlich wie dir. Ich habe schon einen Anlauf hinter mir und habe es aus dann irgendwann aus Mangel an Motivation aufgegeben. Ich hatte auch schon überlegt, mir solche Plastikgitarren der Konkurenz zu kaufen, aber letztendlich war ich nicht genügend davon überzeugt.
    Dieser Artikel hat in mir wieder Interesse geweckt, aber so richtig überzeugt bin ich auch nicht. Wenn die Lernvorgabe so steil ansteigt, dann kann es durch aus sein, dass man auch die Motivation verliert. Dabei spielt es keine Rolle, wie hell man im Köpfchen ist. Entscheidend ist, dass sich die Fingerfertigkeit entwickelt. Bei blutigen Anfängern, wie mir, geschieht das nicht von einem Lied zum anderen. Von daher verstehe ich, warum keine Zwischenschritte eingebaut wurden, oder die Möglichkeit gegeben wird, Lieder mehrfach wiederholen zu können, um eben die Finger, mit Stücken, die man meistern kann, zu trainieren.

    Naja, mal gucken ob ich es mir kaufe. Reizvoll ist es allemal.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Software-Entwickler Java/C++ (m/w)
    IVU Traffic Technologies AG, Berlin, Aachen
  2. Senior JavaEE-Softwareentwickler (m/w)
    SEEBURGER AG, Bretten bei Karlsruhe
  3. Ingenieur (m/w) modellbasierte Entwicklung / Embedded Programmierung
    dSPACE GmbH, Böblingen
  4. Softwareentwickler Automotive (m/w)
    Bertrandt Services GmbH, Karlsruhe

Detailsuche



Anzeige


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cybertruppe: Die Bundeswehr sucht händeringend Nerds
Cybertruppe
Die Bundeswehr sucht händeringend Nerds
  1. Mit Raketenantrieb Magnetschwebeschlitten stellt Geschwindigkeitsrekord auf
  2. Sweep US-Startup Scanse entwickelt günstigen Lidar-Sensor
  3. Sensoren Künstliche Haut besteht aus Papier

Cloudready im Test: Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
Cloudready im Test
Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
  1. Acer-Portfolio 2016 Vom 200-Hz-Curved-Display bis zum 15-Watt-passiv-Detachable

Das Flüstern der Alten Götter im Test: Düstere Evolution
Das Flüstern der Alten Götter im Test
Düstere Evolution
  1. E-Sports ESL schließt Team Youporn aus
  2. Blizzard Hearthstone-Cheat-Tools verteilen Malware

  1. USA: Furcht vor Popcorn Time auf Set-Top-Boxen
    USA
    Furcht vor Popcorn Time auf Set-Top-Boxen

    Die US-Filmindustrie will verhindern, dass der Zwang zur Nutzung bestimmter Set-Top-Boxen im TV-Kabelnetz aufgehoben wird. Denn das führe zum Einsatz von Popcorn Time auf künftigen Geräten, glaubt Bob Goodlatte, Chairman eines Ausschusses des US-Repräsentantenhauses.

  2. Unplugged: Youtube will Fernsehprogramm anbieten
    Unplugged
    Youtube will Fernsehprogramm anbieten

    Youtube verhandelt mit großen US-Fernsehsendern über ein eigenes Fernsehangebot als Streamingdienst. Unplugged könnte über VPN auch aus Deutschland abrufbar sein.

  3. Festnetz: Telekom-Chef verspricht 500 MBit/s im Kupfernetz
    Festnetz
    Telekom-Chef verspricht 500 MBit/s im Kupfernetz

    Telekom-Chef Timotheus Höttges kündigt für 2018 mit Super-Vectoring Bandbreiten bis zu 250 MBit/s im Kupfernetz an. Mit der nächsten Technologie, G.fast, seien bis zu 500 MBit/s möglich.


  1. 13:08

  2. 11:31

  3. 09:32

  4. 09:01

  5. 19:01

  6. 16:52

  7. 16:07

  8. 15:26