1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test Spiele für Nintendo Wii U: Zombies…

Der Preis ist heiß!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Preis ist heiß!

    Autor: Nr.1 05.12.12 - 09:13

    Es ist immer wieder aufs Neue eine erhobene Augenbraue wert, wie teuer Konsolenspiele sind. Da bekommt man oftmals ruckeligen Kram, der auch noch schlechter aussieht als auf einem normal ausgestattetem PC oder kauft billig runterprogrammierte Party-Pixel-Schei.... und löhnt mal eben 70.- Euro. Selbst die auch mal verlangten 50.- Euro empfinde ich als wahnwitzig, wenn man bedenkt, dass viele Konsolenspiele nur heruntergebrochene Versionen der PC-Varianten sind und diese sind oft schon vom Start weg preiswerter und sind meistens schnellen Preisfällen unterworfen.

    Das Konzept kennt man ebenfalls von Druckern: Man kauft ein subventioniertes Gerät und zahlt sich an der Tinte dumm und dusselig. Dummerweise kann man bei Konsolen keine Spiele von Drittanbietern spielen, so wie man bei Druckern billige Fremdtinte verwenden kann.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Der Preis ist heiß!

    Autor: Phreeze 05.12.12 - 09:21

    Nr.1 schrieb:

    > Dummerweise kann man bei Konsolen keine Spiele von Drittanbietern spielen,
    > so wie man bei Druckern billige Fremdtinte verwenden kann.

    Stimme dem andern Rest zu, allerdings gibts grade bei Konsolen Spiele von Drittanbietern ;)

    Die Preise sind heftig, da wartet man lieber 1 Monat. AC3 kostet effektiv im amazonas 70euro, sogar ne special edition gibts für 80euro! (2 Spiele ergeben also ein Nintendo 3DS, einen guten Blurayplayer, 2 Edelstahltöpfe, 3 Tage Garni-Pension in Österreich, ....)

    Es ist jetzt umso wichtiger verschiedene Meinungen zu spielen aus Tests zu holen wie vorher. Es kann schneller billiger programmiert werden, und die Spiele sind immer einfacher, langweiliger, ohne Tiefe etc.

    Damals hat man gerne 60euro für ein Mario kart, Castlevania, Street Fighter gezahlt, weil man wesentlich mehr Stunden Spielspass hatte als jetzt. Ist leider so.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Der Preis ist heiß!

    Autor: Barraggan 05.12.12 - 11:38

    Ich würde eher sagen das der Preis gerechtfertig ist denn da sitzt eine ganze Manschaft aus Programieren hinter die damit ihr geld verdienen.

    Früher zu Nintendo64 zeiten kostete Zelda Ocarina of Time 120 Mark wenn man das zum Euro Preis rechnet sind das 60 ¤, sprich genauso teuer wie die heutigen spiele und wenn man damit ein Problem hat dann sollte man sich keine spiele kaufen, wenn man nicht einmal bereit ist für das zu beahlen was die Programmierer verdienen.

    Einfache rechnung dazu:

    Spiel 60¤
    spezial Editions 80¤
    300 Programmierer lohn 1600¤
    DVD/CD/Blue-Ray rolinge stk. 0.50¤
    Werbung 200.000¤ (wenn nicht sogar noch mehr)
    Desingkosten 150.000¤(mit neuer Engine und features)
    Spezial Editions inhalte : 15¤ stück
    50.000 verkaufte spiele
    5000 verkaufte spezial editions
    3.000.000¤ gewinn
    2.715.000 ¤ was über bleibt

    ist zwar ne ganze menge an geld aber wenn man bedenkt das die das geld (685000 in dem beispielfall) vorstrecken müssen und darauf hoffen müssen das dasd Spiel erfolg hat finde ich sind die Preise gerechtfertigt

    o ☼☼☼☼☼☼ \O_ Arrgh!!
    <\==- - - - - --- --/
    / \ ☼☼☼☼☼☼/\
    (╯°□°)╯︵ ┻━┻

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Der Preis ist heiß!

    Autor: Phreeze 05.12.12 - 11:57

    Quellen. Deine Schätzungen sind sehr mau, ehrlich. Allein 50cent für nen Rohling..die werden gepresst und die kosten sind quasi "null", selbst mit dem Druck.
    Programmiererlohn 1600¤...hm... kommt hin wenn es ein Durchschnitt ist und auch in Asien programmiert wird. Weil mit 1600¤ würd ich nicht zufrieden sein, das ist nichtmal ein Mindestlohn...

    Wie gesagt, eine Cartridge herstellen damals, mit HANDBUCH (ein Wort was ein Hersteller nicht mehr kennt), war weeeesentlich teurer! Cartridge = Plastikmüll+Etikett (Kosten +/- 0 ;)) + Platine mit Chips (eventuell FX chip) .. bedeutend teurer als ne DVD.

    Aber Vergleich doch mal ein Secret of Mana mit Assassins Creed...was hat man schneller durch ?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Der Preis ist heiß!

    Autor: non_sense 05.12.12 - 12:31

    Phreeze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Programmiererlohn 1600¤...hm... kommt hin wenn es ein Durchschnitt ist und
    > auch in Asien programmiert wird. Weil mit 1600¤ würd ich nicht zufrieden
    > sein, das ist nichtmal ein Mindestlohn...

    Man muss auch nicht vom Bruttolohn eines Arbeitnehmers gehen, sondern von der Bruttobezahlung eines Arbeitnehmers. Hier in Deutschland haben wir z.B. eine Sozialversicherung, die auch vom Arbeitgeber getragen wird. Wenn also jemand hier 1.600 ¤ Brutto verdient, muss der Arbeitgeber aber ca. 2.000 ¤ (wahrscheinlich wohl noch mehr. Hab die genauen Beitragssätze nicht im Kopf) für einen Arbeitnehmer ausgeben. Wie das in anderen Ländern gehandhabt wird, weiß ich allerdings nicht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Der Preis ist heiß!

    Autor: wasabi 05.12.12 - 12:45

    > Ich würde eher sagen das der Preis gerechtfertig ist denn da sitzt eine
    > ganze Manschaft aus Programieren hinter die damit ihr geld verdienen.

    Ich denke deine Vorredner wollen eher auf die Differenz zwischen Konsolen- und PC-version hinaus. Die hat nämlich überhaupt nichts mit dem Programmieraufwand zu tun, weil den hat man ja auch für die PC-Version. Es ist eben stattdessen so, dass de Konsolenhersteller an jedem Spiel mit verdient, was beim PC eben nicht der Fall ist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Der Preis ist heiß!

    Autor: Phreeze 05.12.12 - 13:26

    wasabi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Ich würde eher sagen das der Preis gerechtfertig ist denn da sitzt eine
    > > ganze Manschaft aus Programieren hinter die damit ihr geld verdienen.
    >
    > Ich denke deine Vorredner wollen eher auf die Differenz zwischen Konsolen-
    > und PC-version hinaus. Die hat nämlich überhaupt nichts mit dem
    > Programmieraufwand zu tun, weil den hat man ja auch für die PC-Version. Es
    > ist eben stattdessen so, dass de Konsolenhersteller an jedem Spiel mit
    > verdient, was beim PC eben nicht der Fall ist.


    Wieviel verdient der denn mit ? ich glaub nicht, dass das den Preis rechtfertigt. Anstatt, dass das Spiel dann teurer wird, und der User die Mehrkosten zahlt, müsste es der Hersteller sein, der weniger Gewinn macht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Der Preis ist heiß!

    Autor: Paykz0r 05.12.12 - 14:33

    Phreeze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Quellen. Deine Schätzungen sind sehr mau, ehrlich. Allein 50cent für nen
    > Rohling..die werden gepresst und die kosten sind quasi "null", selbst mit
    > dem Druck.
    > Programmiererlohn 1600¤...hm... kommt hin wenn es ein Durchschnitt ist und
    > auch in Asien programmiert wird. Weil mit 1600¤ würd ich nicht zufrieden
    > sein, das ist nichtmal ein Mindestlohn...

    Die Rechnug ist mau.
    Alleine weil es lohn nebenkosten gibt.
    4k pro Entwickler können es schon mal sein.
    Nur glaube ich kaum das 300 Entwickler an einen Wii U Game arbeiten.

    Was die Rohlinge angeht irrst du dich aber gewaltig.
    Das sind CDs von Nintendo und Pro Scheibe ist der Preis
    viel teuerer als eine Rohling. Das weiß
    ich aus eigener Erfahrung da ich in ein Studio gearbeitet habe,
    das auch Wii Games gemacht hat.
    Da waren dann übrigens 5-7 Entwickler an einen Game.

    Hinzu kommen bsw. Lizenskosten.
    Eventuell wurde auch eine Unreal engine benutzt,
    videocodes, lizensierte Fonts, Musik musste gemacht werden usw...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Der Preis ist heiß!

    Autor: mnementh 05.12.12 - 17:28

    wasabi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Ich würde eher sagen das der Preis gerechtfertig ist denn da sitzt eine
    > > ganze Manschaft aus Programieren hinter die damit ihr geld verdienen.
    >
    > Ich denke deine Vorredner wollen eher auf die Differenz zwischen Konsolen-
    > und PC-version hinaus. Die hat nämlich überhaupt nichts mit dem
    > Programmieraufwand zu tun, weil den hat man ja auch für die PC-Version. Es
    > ist eben stattdessen so, dass de Konsolenhersteller an jedem Spiel mit
    > verdient, was beim PC eben nicht der Fall ist.
    Das ist korrekt, dürfte aber wahrscheinlich nicht allein den Preisunterschied ausmachen. beim Hersteller des Spiels bleibt auch mehr Geld.

    Das Problem hierbei ist, dass Spieleproduktion riskant ist. Man bezahlt zuerst die komplette Entwicklung und bekommt dann über Käufe das Geld wieder rein - oder auch nicht. Das ist das Problem, niemand kann vorher wirklich sagen, wie gut sich ein Spiel verkaufen wird. Dank höherer Preise auf Konsolen genügen weniger verkaufte Kopien des Spiels, um die Kosten wieder hereinzubringen.

    Ein Ausweg könnten hier Konzepte wie Kickstarter bieten. Da wird erst für die Entwicklung bezahlt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Der Preis ist heiß!

    Autor: Barraggan 12.12.12 - 08:07

    >PhreezeDie Rechnug ist mau.
    >Alleine weil es lohn nebenkosten gibt.
    >4k pro Entwickler können es schon mal sein.
    >Nur glaube ich kaum das 300 Entwickler an einen Wii U Game arbeiten.

    >Was die Rohlinge angeht irrst du dich aber gewaltig.
    >Das sind CDs von Nintendo und Pro Scheibe ist der Preis
    >viel teuerer als eine Rohling. Das weiß
    >ich aus eigener Erfahrung da ich in ein Studio gearbeitet habe,
    >das auch Wii Games gemacht hat.
    >Da waren dann übrigens 5-7 Entwickler an einen Game.

    >Hinzu kommen bsw. Lizenskosten.
    >Eventuell wurde auch eine Unreal engine benutzt,
    >videocodes, lizensierte Fonts, Musik musste gemacht werden usw...



    ich habe geschätzt was das alles angeht mit dem Gehalt und den Preis der Rohlinge nur das was ich mit sehr hoher wahrscheinlichkeit sagen kann ist das so ein spiel nicht in einem Monat programiert wird sprich promonat fällt das Gehalt an und wenn die Rohlinge jetzt billiger sind aber die Programierer dafür 4000¤ bekommen ist das trozdem sehr um einiges teurer.

    und auf den Punkt mit den Programmierern je nach dem wie groß das spiel ist würde ich sagen sitzen da schon mal mehr oder weniger Programierer dran nicht um bedingt die von mir gennante Zahl von 300 aber zwischen 5-100 (ja 100 hab ich schon mal gesehn haben mal ein entwickler studio besucht, wo alle an einem Projekt gearbeitet haben) sind da schon bei zumindest bei den anfangs phasen, das heißt ja auch nicht das alle programieren die können ja auch pair programing machen wo einer Programiert und einanderer daneben sitzt und tipps geben kann, oder damit man nicht zulange programiert wird dies auch oft eingesetzt

    o ☼☼☼☼☼☼ \O_ Arrgh!!
    <\==- - - - - --- --/
    / \ ☼☼☼☼☼☼/\
    (╯°□°)╯︵ ┻━┻

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad Air 2 im Test: Toll, aber kein Muss
iPad Air 2 im Test
Toll, aber kein Muss
  1. Tablet Apple verdient am iPad Air 2 weniger als am Vorgänger
  2. iFixit iPad Air 2 - wehe, wenn es kaputtgeht
  3. iPad Air 2 Benchmark Apples A8X überrascht mit drei Prozessor-Kernen

Test Civilization Beyond Earth: Die Zukunftsrunde mit der Schuldenfalle
Test Civilization Beyond Earth
Die Zukunftsrunde mit der Schuldenfalle
  1. Civ Beyond Earth Benchmark Schneller, ohne Mikroruckler und geringere Latenz mit Mantle
  2. Take 2 34 Millionen GTA 5 ausgeliefert

Aquabook 3: Das wassergekühlte Gaming-Notebook
Aquabook 3
Das wassergekühlte Gaming-Notebook
  1. Nepton 120XL und 240M Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser
  2. DCMM 2014 Wenn PC-Gehäuse zu Kunstwerken werden

  1. Bewegungsprofile: Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert
    Bewegungsprofile
    Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert

    Das Versprechen von Verkehrsminister Dobrindt, dass das Mautsystem nicht zur Bildung eines massenhaften Bewegungsprofils der Bevölkerung genutzt wird, nimmt kaum einer ernst. Dobrindt versichert: "Kein Bürger muss Sorge haben, dass jetzt irgendwo Profile gespeichert werden könnten."

  2. Anonymisierung: Facebook ist im Tor-Netzwerk erreichbar
    Anonymisierung
    Facebook ist im Tor-Netzwerk erreichbar

    Das soziale Netzwerk Facebook hat jetzt eine Adresse im Tor-Netzwerk. Darüber sollen sich Nutzer auch anonymisiert anmelden können. Das klappt bei unserem ersten Versuch noch nicht richtig.

  3. Spielekonsole: Neuer 20-nm-Chip für sparsamere Xbox One ist fertig
    Spielekonsole
    Neuer 20-nm-Chip für sparsamere Xbox One ist fertig

    Microsoft könnte an einer kleinere Version der Xbox One arbeiten, die mit einem im 20-Nanometer-Verfahren gefertigten SoC ausgestattet ist. Das Design dieses Chips wurde seitens AMD abgeschlossen.


  1. 17:58

  2. 17:56

  3. 15:04

  4. 14:57

  5. 14:02

  6. 13:38

  7. 13:14

  8. 12:04