Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test Wii U: Konkurrenzloses Wohnzimmer…

"Konservative Hardware"

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Konservative Hardware"

    Autor: Garwarir 30.11.12 - 09:22

    Das habt ihr schön gesagt ;) Ich freue mich darauf, die Wii U auch mal ausprobieren zu können, aber kaufen werde ich sie wohl erst, wenn es dafür auch ein paar Spiele gibt, die mich etwas mehr interessieren - Zelda ist meistens der system seller für mich. Ausserdem hoffe ich noch auf eine überarbeitete Version mit etwas mehr Speicherplatz.

  2. Re: "Konservative Hardware"

    Autor: Endwickler 30.11.12 - 10:54

    Garwarir schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das habt ihr schön gesagt ;) Ich freue mich darauf, die Wii U auch mal
    > ausprobieren zu können, aber kaufen werde ich sie wohl erst, wenn es dafür
    > auch ein paar Spiele gibt, die mich etwas mehr interessieren - Zelda ist
    > meistens der system seller für mich. Ausserdem hoffe ich noch auf eine
    > überarbeitete Version mit etwas mehr Speicherplatz.

    Bei der man dann noch größere Festplatten anschließen kann?

  3. Re: "Konservative Hardware"

    Autor: KleinerWolf 30.11.12 - 10:58

    sieht schon bissel blöde aus, wenn man daneben eine Platte hat. Vorallem weil diese auch eine eigene Stromversorung haben sollte. Zumindestens laut Nintendo.
    Also nichts mit 2,5" Bus powered

  4. Re: "Konservative Hardware"

    Autor: Garwarir 30.11.12 - 11:22

    KleinerWolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sieht schon bissel blöde aus, wenn man daneben eine Platte hat. Vorallem
    > weil diese auch eine eigene Stromversorung haben sollte. Zumindestens laut
    > Nintendo.
    > Also nichts mit 2,5" Bus powered

    Genau - ich habe schon eine externe Festplatte, aber die brauche ich eigentlich für anderes. Ausserdem unterstützt diese im Gegensatz zur Wii U USB 3.0 und kann deshalb nicht einmal voll ausgereizt werden. USB 2.0 ist ziemlich langsam. Und wenn ich beim Kauf der Wii U sowieso noch eine Platte dazukaufen muss, macht eine interne Lösung doch mehr Sinn, da sie nicht nur praktischer, sondern auch optisch ansprechender ist.

  5. Re: "Konservative Hardware"

    Autor: Auskennfuchs 30.11.12 - 17:06

    Eine externe Festplatte mit Stromanschluss fällt doch bei diversen Wiimotion, Nunchuck, Pro Controller, Balance Board und WiiPad auch nicht mehr ins Gewicht ^^

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. CERATIZIT Deutschland GmbH, Empfingen
  2. Wittur Holding GmbH, Wiedenzhausen
  3. über Ratbacher GmbH, München
  4. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Civilization VI gratis erhalten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Digitalcharta: Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
Digitalcharta
Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
  1. EU-Kommission Mehrwertsteuer für digitale Medien soll sinken
  2. Vernetzte Geräte Verbraucherminister fordern Datenschutz im Haushalt
  3. Neue Richtlinie EU plant Netzsperren und Staatstrojaner

Garamantis: Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
Garamantis
Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
  1. Gentechnik Mediziner setzen einem Menschen Crispr-veränderte Zellen ein
  2. Zarm Zehn Sekunden schwerelos
  3. Mikroelektronik Wie eine Vakuumröhre - nur klein, stromsparend und schnell

Spielen mit HDR ausprobiert: In den Farbtopf gefallen
Spielen mit HDR ausprobiert
In den Farbtopf gefallen
  1. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  2. HDR Wir brauchen bessere Pixel
  3. Andy Ritger Nvidia will HDR-Unterstützung unter Linux

  1. Hololens: Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro
    Hololens
    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

    Einer sitzt im Auto, virtuell aber im Büro bei einem Kollegen, der eine Hololens trägt: Microsoft arbeitet an in Echtzeit übertragbaren Hologrammen, allerdings klappt die Holoportation noch nicht mit mobilem Internet, sondern nur mit WLAN.

  2. Star Wars: Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag
    Star Wars
    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

    Dass Raumfahrt teuer ist, ist bekannt: Ein britisches Unternehmen hat ausgerechnet, was der Todesstern im Unterhalt kostet. Man benötigt schon ein ganzes Imperium, um das zu finanzieren.

  3. NSA-Ausschuss: Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben
    NSA-Ausschuss
    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

    Bei der Veröffentlichung der Dokumente zum NSA-Ausschuss ist Wikileaks möglicherweise eine Panne passiert. Zudem darf die Staatsanwaltschaft im Bundestag nun wegen Verletzung des Dienstgeheimnisses ermitteln.


  1. 18:27

  2. 18:01

  3. 17:46

  4. 17:19

  5. 16:37

  6. 16:03

  7. 15:34

  8. 15:08