1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test Wii U: Konkurrenzloses Wohnzimmer…

Unerträgliche (Erst-)Installationsarien

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unerträgliche (Erst-)Installationsarien

    Autor: elitezocker 25.12.12 - 23:05

    Wer Heiligabend um 18 Uhr Bescherung machte, war gegen Mitternacht soweit dass die Konsole spielbereit war. Man stelle sich das Genörgel der Kinder vor! Nach dem ersten Freudenschrei kam erstmal vier Stunden lang die Frage "Papa, wie lange dauert das denn noch?" Heiligabend ist gelaufen! Besinnliche Weihnachten ade!

    Fast vier Stunden brauchte es, bevor die Wii-U einsatzbereit war und der Spass endlich losgehen konnte. Nach dem ersten einschalten kam die Ersteinrichtung. Nach gut 20 Minuten ist man damit durch. Als nächstes verlangt die Wii-U den Download eines 1 GB Updates aus dem Internet! Das dauerte inklusive Installetion über eine Stunde. Nintendo erlaubt es dem User seine online gekauften Spiele nur auf einer einzigen Konsole gleichzeitig zu installieren. Es müssen also alle gekauften Spiele von der Wii auf die Wii-U "umgezogen" werden. Dazu braucht man eine leere SD Karte (wenn man eine rumliegen hat). Mühsam müssen die Games auf der Wii von der installierten SD Karte auf den internen Speicher umkopiert werden. Erst dann kann der Umzug mit der zweiten SD Karte beginnen. Der gesamte Umzug dauert mit mehrmaligem wechseln der SD Karte zwischen Wii und Wii-U gut 1,5 Stunden. Wer mehr als ca. 10 online gekaufte Wii Spiele hat, bei dem dauert es länger. Damit waren bereits über 3 Stunden vergangen und noch nicht ein einziges Spiel gespielt.

    Bei jedem Symbol das auf der Wii-U ausgewählt wurde, musste die Konsole zuerst ein Update laden. Das nervt! Wieder war fast eine halbe Stunde rum. Und dann konnte endlich die erste Spiele Disk eingelegt werden. Aber was passierte? ... - Richtig! - Erstmal eine Installation! Nintendo hat diesbezüglich totalen Mist gebaut! Anders kann man das nicht mehr nennen.

    Inzwischen war es Mitternacht und die Kinder mussten ins Bett. Als es deswegen hieß: "Ihr könnt morgen damit spielen", war ziemlicher Terror angesagt. Danke Wii-U! Danke Nintendo! kann ich da nur sagen.

    --==::Hier sind die Gamer::==-- シ



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.12.12 23:05 durch elitezocker.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Unerträgliche (Erst-)Installationsarien

    Autor: denoe 27.12.12 - 11:21

    Ich fand das große Update auch echt missglückt. Aber man kann es doch auch im Hintergrund laden. Warum hast du das denn nicht gemacht?

    Und da dieses Update ja auch im Netz eine riesen Diskussion angefacht hat, hätte ich mich, wenn es schon unbedingt die neue Nintendo Konsole für die Kinder seine muss, vor der Schenkung um das Update gekümmert oder die Konsole halt nicht gekauft.

    Dass das Update lange dauert und man sich auch nicht sofort um den Umzug der Wii auf Wii U kümmern muss, wirst du doch wohl gewusst haben, oder?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Episode Duscae angespielt: Final Fantasy ist endlich wieder zeitgemäß
Episode Duscae angespielt
Final Fantasy ist endlich wieder zeitgemäß
  1. Test Final Fantasy Type-0 HD Chaos und Kampf

KNX-Schwachstellen: Spielen mit den Lichtern der anderen
KNX-Schwachstellen
Spielen mit den Lichtern der anderen
  1. Danalock Wenn das Smartphone die Tür öffnet
  2. Apple Homekit will nicht in jedes Smart Home einziehen
  3. Elgato Eve Heimautomation mit Apple Homekit

Netzneutralität: Autonome Autos brauchen Netz und Mikrochips sind knusprig
Netzneutralität
Autonome Autos brauchen Netz und Mikrochips sind knusprig
  1. Netzneutralität FCC verbietet Überholspuren im Netz
  2. Netzneutralität Was die FCC-Pläne für das Internet bedeuten
  3. Deregulierung FCC soll weitreichende Netzneutralität durchsetzen

  1. Freie Bürosoftware: Libreoffice liegt im Rennen gegen Openoffice weit vorne
    Freie Bürosoftware
    Libreoffice liegt im Rennen gegen Openoffice weit vorne

    Nach der Aufspaltung der Projekte Openoffice und Libreoffice war lange nicht klar, wer das Rennen bei der Entwicklung machen würde. Vier Jahre später zeichnet sich jedoch ein deutlicher Gewinner ab.

  2. Smartwatch: Pebble sammelt über 20 Millionen US-Dollar
    Smartwatch
    Pebble sammelt über 20 Millionen US-Dollar

    Die Smartwatches Pebble Time und Pebble Time Steel haben auf Kickstarter Zusagen von mehr als 20 Millionen US-Dollar erzielt. Für die Serienfertigung war nur eine halbe Million erforderlich. Die Auslieferung soll schon im Mai 2015 beginnen.

  3. Manfrotto: Winziges LED-Dauerlicht für Filmer und Fotografen
    Manfrotto
    Winziges LED-Dauerlicht für Filmer und Fotografen

    Manfrotto hat drei unterschiedlich helle LED-Lampen vorgestellt, die über einen eingebauten Lithium-Ionen-Akku ungefähr eine Stunde betrieben werden. Sie werden über USB aufgeladen und sollen beim Filmen und Fotografieren die Umgebung erhellen.


  1. 17:19

  2. 15:57

  3. 15:45

  4. 15:03

  5. 10:55

  6. 09:02

  7. 17:09

  8. 15:52