Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test Wii U: Konkurrenzloses Wohnzimmer…

Wie bei der Vita denke ich...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie bei der Vita denke ich...

    Autor: Tapsi 30.11.12 - 09:12

    wiedermal dass es irgendwie too much ist. Ich meine das eine Bild im Video wo Board, tausend Controller, der U Controller, die Konsole, der Nunchuck.... .blalbalballbla.

    Ich mein ich hab als Technikfreund kein Problem damit, aber so als Normaluser... hmmm irgendwie wirkt diese Sammlung an Tools schon leicht überwältigend.

    while not sleep
    sheep++

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Wie bei der Vita denke ich...

    Autor: Baldunin 30.11.12 - 22:43

    Ja, geht mir ähnlich.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.11.12 22:43 durch Baldunin.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Wie bei der Vita denke ich...

    Autor: Paykz0r 01.12.12 - 15:24

    Im prinzip schon aber warum vita?
    Das ist ein eigenständiger handheld ohne controller.

    Du meinst sicherlich das ganze sony system mit ps move, cross play und normalen controller.
    Hmmh ja du hast im grunde recht.
    Ist auch für entwickler käse.
    Wie soll den so ein spiel das controller, move und vitas unterstützt aussehen? Und trotzdem für jeden fair sein?

    Die wii u hat exakt das selbe problem.
    Ich denke nicht das es viele games geben die alles unterstützen. 2 play screens vs 4 play split screen mit wii controllern und gamepads?
    Es wäre coole wenns alle könnten,
    wird dann aber kaum wie ps3 aussehen und kaum titel geben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Wie bei der Vita denke ich...

    Autor: Z101 01.12.12 - 19:23

    Schon auf der Wii gab es für viele Spiele unterschiedliche Steuerungsmöglichkeiten. Scheint die Nutzer nicht wirklich verwirrt zu haben. Auf der Wii U werden die meisten eh nur Gamepad und Wiimote+Nunchuk nutzen.

    Black Ops 2 auf der Wii U unterstützt sowohl Gamepad, als auch alternative Steuerung per Wiimote+Nunchuk und sogar den Pro Controller. Profis werden zu Wiimote+Nunchuk greifen, viele zum Gamepad, ein paar konservative Spieler zum Pro Controller ... und jeder ist glücklich. Wobei die Pro-Controller User im Multiplayer vermutlich Nachteile haben, weil die von PS360 bekannte Steuerung halt langsamer und ngenauer ist als die Wiimote+Nunchuk-Kombi.

    Spiele die das Gamepad ausgiebig nutzen lassen, wie z.B. ZombiU, lassen sich nur mit dem Gamepad spielen. Normale Shooter wie Black Ops 2 werden sicher auch zukünftig die Wiimote-Steuerung unterstützen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Wie bei der Vita denke ich...

    Autor: Paykz0r 01.12.12 - 20:09

    Hmhm, das Kinect langsamer ist, ist klar.

    Aber warum genau sollte ps move langsamer sein?
    Es ist doch das selbe prinzip,
    nur das die cam auf den tv ist,
    und die ps move controller die "sensor-bar" (das war schon immer der falsche begriff dafür).

    bei der wii/u ist die cam im controller,
    und die leuchtenden markierungen auf dem tv.

    bei 4 spielern ist es sogar so,
    das 4 kamera bilder ausgwertet werden müssten.
    bei ps move bleibt es ein bild, egal wie viele spieler.
    kann mir schwer vorstellen das es langsamer ist.
    hast du dazu irgendwie belege?

    Und meine aussage war nicht das es verwirrend sei,
    nur das für die entwickler mehraufwand bedeutet...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 01.12.12 20:12 durch Paykz0r.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Wie bei der Vita denke ich...

    Autor: Tapsi 01.12.12 - 20:25

    Hmm bei der Vita hatte mich irgw. diese tausend Möglichkeiten überwältigt Spiele zu designen. Touchscreen vorne, hinten, x hundert Knöpfe... usw.

    Ist natürlich nur eine persönliche Einschätzung, aber ich fühle mich durch die Verkaufszahlen der Vita bestätigt dass andere evt. der gleichen Meinung waren.

    while not sleep
    sheep++

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Wie bei der Vita denke ich...

    Autor: Paykz0r 01.12.12 - 20:46

    ach das meinst du.
    naja, im grunde wie der DS nur mit ein screen.
    das rear-touchfeld find ich auch sinnlos.

    aber ich denke nicht das das der grund des schlechten verkaufs ist.

    könnte ich aber bald ändern.
    playstation plus mitgleider bekommen alle paar monate 3 kostenlose top titel zum download, und die cross play geschichte könnte den verkauf auch ankurbeln.

    aber sony hat bisher nur 3 millionen verkauft,
    und sitzt aktuell auf 10 millionen fest.
    das ist schon uncool,
    ich bin von der vita eigentlich begeistert.

    das display hat hd und enormen kontrast und reaktionszeiten.
    (oled halt, der bildschirm ist fast identisch zum galaxy note 2)

    ich finde selbst alte ps1 classics machen viel spass damit.
    alleine schon weil im dunkeln der 4:3 rahmen nicht mit leuchtet,
    sondern komplett unsichtbar ist...

    psp spiele fand ich früher echt wegen den wischi waschi psp screen schrecklich,
    aber auf der vita sehen doe shcon viel besser aus als 3ds games und sind recht günstig zu haben.

    wer für wenig geld viele gute und grafisch anspruchsvolle games haben will,
    ist mit der vita sauber bedient.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt, Berlin
  2. iXus GmbH, Berlin
  3. IAV GmbH - Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr, Gifhorn
  4. Daimler AG, Sindelfingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Interstellar 8,99€, Django Unchained 8,99€, Das Leben des Brian 7,99€)
  2. (u. a. Jurassic World, Fast & Furious 7, Die Unfassbaren, Interstellar, Terminator 5)
  3. (u. a. Homefront 7,97€, The Wave 6,97€, Lone Survivor 6,97€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lernroboter-Test: Besser Technik lernen mit drei Freunden
Lernroboter-Test
Besser Technik lernen mit drei Freunden
  1. Kinderroboter Myon Einauge lernt, Einauge hat Körper
  2. Landwirtschaft 4.0 Swagbot hütet das Vieh
  3. Künstliche Muskeln Skelettroboter klappert mit den Zähnen

Mobilfunk: Eine Woche in Deutschland im Funkloch
Mobilfunk
Eine Woche in Deutschland im Funkloch
  1. Netzwerk Mehrere regionale Mobilfunkausfälle bei Vodafone
  2. Hutchison 3 Google-Mobilfunk Project Fi soll zwanzigmal schneller werden
  3. RWTH Ericsson startet 5G-Machbarkeitsnetz in Aachen

No Man's Sky im Test: Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
No Man's Sky im Test
Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
  1. No Man's Sky für PC Läuft nicht, stottert, nervt
  2. No Man's Sky Onlinedienste wegen Überlastung offline
  3. Hello Games No Man's Sky bekommt Raumstationsbau

  1. Linux: Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"
    Linux
    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

    Um den Linux-Kernel besser vor Angriffen zu schützen, wird dieser seit einem Jahr von einer Arbeitsgruppe aktiv erweitert. Die Initiative hat inzwischen eine gute Unternehmensunterstützung und bereits einige Erfolge aufzuweisen, aber weiterhin Probleme mit der Kultur der Linux-Community.

  2. VR-Handschuh: Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing
    VR-Handschuh
    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

    Das chinesische Startup Dexta Robotics stellt mit dem Dexmo einen Motion-Capturing-Handschuh für VR-Anwendungen vor. Momentan sucht der Exoskelett-Prototyp nach Entwicklern und Industriepartnern.

  3. Dragonfly 44: Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie
    Dragonfly 44
    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie

    Sie ist so groß und massereich wie unsere Milchstraße und doch kaum zu sehen: Die Galaxie Dragonfly 44 besteht fast ausschließlich aus dunkler Materie. Die Entdecker rätseln über die Entstehung.


  1. 15:33

  2. 15:17

  3. 14:29

  4. 12:57

  5. 12:30

  6. 12:01

  7. 11:57

  8. 10:40