1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › The War Z: Valve bezeichnet Steam…
  6. Th…

DayZ hat gelernt

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: DayZ hat gelernt

    Autor Kampfmelone 20.12.12 - 18:05

    Naja, die Arma Engine läuft sehr... Unterschiedlich. Ein paar Bäume und Einheiten lassen die Framerate gleich auf ein viertel droppen, auch je nach Hardware, wobei schnellere Hardware eben NICHT immer besser ist, warum auch immer.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: DayZ hat gelernt

    Autor shazbot 20.12.12 - 18:34

    Crass Spektakel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer am Anfang DayZ probierte mußte übel leiden...

    Kommt drauf an, was du als "Anfang" meinst. Ich habe DayZ gespielt kurz nachdem die Mod rauskam, das war so im Januar(?). Die Leute waren zwar vorsichtig, aber keinen hat sofort geballert. Große Gruppen die sich getroffen haben, haben friedlich miteinander interagiert. Man konnte auch mal Leuten begegnen, ohne sofort über den Haufen geschossen zu werden. Im Juni habe ich aufgehört, weil mir die Community auf den senkel ging (praktisch das Gegenteil von dem was ich oben beschrieben habe).

    Vorsicht! Dieser Post ↑↑↑ enhält mit hoher Wahrscheinlichkeit meine eigene Meinung. | Trollen zerstört Lesenswertes.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Taugt das wirklich was?

    Autor Emulex 21.12.12 - 12:10

    MindMyself schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Emulex schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich habe mir ne ganze Menge Gameplay-Videos angeschaut und das einzig
    > gute
    > > waren die teils witzigen Kommentare.
    > > Die Animationen der Zombies sind einfach nur schlecht und es kam
    > keinerlei
    > > Atmosphäre auf. Drum hab ich vom Kauf abgesehen.
    >
    > Über Videos kommt ja auch nicht die eigentliche DayZ-Atmosphäre rüber.
    > Dazu kommt noch, dass die eigentliche Atmosphäre nicht wirklich mehr über
    > die Zombies kommt. Wenn man es mit der Zeit herausfindet, weiß man, wie man
    > die Zombies relativ einfach abhängt.
    > Die wirkliche DayZ Atmo kommt durch die Gefahr von anderen Spielern. Noch
    > nie hat ein Spiel bei mir einen solchen Adrenalinschub gegeben, wie DayZ.
    > Wenn man Minutenlang auf einer stelle liegt, weil man von einem Sniper
    > beschossen wurde, und man nicht weiß, wo er ist. Oder jedes mal, wenn man
    > direkten Spielerkontakt hat, und man weiß, dass einer sterben wird und all
    > die Stunden Arbeit, die er in seinen Charakter gesteckt hat, einfach
    > verlieren wird.
    > Durch das potentielle PvP ist man teils so aufmerksam, das man andauernd
    > glaubt, dass das kleinste Geräusch ein Schuss war, oder der kleine Busch
    > auf dem anderen Hügel ein Spieler ist.
    > Das sind dinge, die man einfach nicht rüberbringen kann, und auch die Dinge
    > die für mich DayZ ausmachen.

    Das Problem seh ich darin, dass genau dieses Spielprinzip den Realismusgrad zerstört.
    Oder kann sich irgendjemand hier vorstellen, dass in einer postapokalyptischen Welt mit wenigen Überlebenden, die sich dauernd nur gegenseitig über den Haufen ballern?
    Er ist ein Unterschied ob ich jemandem einige Stunden Arbeit wegschiesse, oder ihm das Leben nehme.
    Und die Erfahrung mit der man "becampt" wird, resultiert z.B. daraus dass man selbst auf diese Weise gestorben ist. Eine solche Erfahrung macht man aber halt im realen Leben nur einmal, im Spiel so oft man möchte.

    PvP ist in so ziemlich jedem Spiel unrealistisch, weil die erfolgreiche Art zu Spielen, durch den häufigen, eigenen Tod erlernt wird.

    Da hätte ich lieber ein Spiel in dem es darum geht sich zusammen zu rotten, Befestigungsanlagen zu bauen und z.B. zufälligen "Events" zu widerstehen, wie einer riesigen Gruppe Zombies.
    Halt einfach nach dem Vorbild diverser Filme bzw. Walking Dead.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: DayZ hat gelernt

    Autor Emulex 21.12.12 - 12:17

    Das denke ich ist genau das Problem - sobald sich die Leute an die Spielmechanik gewöhnt haben, alles kennen, alles wissen, ... laufen sie rum wie die Axt im Wald.
    Das würde in der Realität niemals passieren, weil man die Erfahrungswerte garnicht generieren kann. Sterben kann man da nur einmal.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Taugt das wirklich was?

    Autor Natchil 21.12.12 - 15:34

    > Er ist ein Unterschied ob ich jemandem einige Stunden Arbeit wegschiesse, oder ihm das Leben nehme.

    Naja im Grunde wäre mir auch das egal wenn es mir einen großen vorteil bringt,aber ich glaube es würde sich nicht lohnen jemanden zu töten für nur eine Waffe.
    Da habe ich dann lieber Gesellschaft und muss nicht alleine überleben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Taugt das wirklich was?

    Autor Jakelandiar 08.01.13 - 14:07

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da hätte ich lieber ein Spiel in dem es darum geht sich zusammen zu rotten,
    > Befestigungsanlagen zu bauen und z.B. zufälligen "Events" zu widerstehen,
    > wie einer riesigen Gruppe Zombies.
    > Halt einfach nach dem Vorbild diverser Filme bzw. Walking Dead.

    Dem schließe ich mich an so ein Spiel würde mich auch wirklich interessieren aber leider sind diese art Spiele wie DayZ etc. alles nur auf PvP ausgelegt und die Zombies sind höchstens nettes Beiwerk. Man könnte sie wohl auch weglassen ohne des Spielinhalt groß zu beeinflussen.

    Leider also nicht meine art spiel.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Doppelmayr-Seilbahn: Boliviens U-Bahn der Lüfte
Doppelmayr-Seilbahn
Boliviens U-Bahn der Lüfte

Intel Core i7-5960X im Test: Die PC-Revolution beginnt mit Octacore und DDR4
Intel Core i7-5960X im Test
Die PC-Revolution beginnt mit Octacore und DDR4
  1. Rory Read AMDs neue x86-Architektur Zen kommt 2015
  2. Intels Desktop-Chefin im Interview "Wir hatten unsere loyalsten Kunden frustriert"
  3. Intel Core i7-5960X X99-Mainboards angebrannt

Galaxy Note Edge im Hands On: Das erste Smartphone mit sinnvoll gebogenem Display
Galaxy Note Edge im Hands On
Das erste Smartphone mit sinnvoll gebogenem Display
  1. Phicomm Passion im Hands On Anständiges Full-HD-Smartphone mit 64-Bit-Prozessor
  2. Interview mit John Carmack "Gear VR ist das Tollste, was ich in 20 Jahren gemacht habe"
  3. Nokia Lumia 735 Das OLED-Weitwinkel-Selfie-Phone

  1. Venue 8 7000: 6-mm-Tablet wird mit Dell Cast zum Desktop
    Venue 8 7000
    6-mm-Tablet wird mit Dell Cast zum Desktop

    Dells besonders dünnes Android-Tablet Venue 8 7000 wird per Miracast Inhalte an einen Monitor weitergeben. Dazu hat das Unternehmen eine App entwickelt, die Daten an ein HDMI-Dongle schickt: So wird aus dem Tablet ein Desktop-Rechner.

  2. HTML5-Videostreaming: Netflix arbeitet an Linux-Unterstützung
    HTML5-Videostreaming
    Netflix arbeitet an Linux-Unterstützung

    Es fehlt wohl nur ein Bibliotheksupdate, um den HMTL5-Player von Netflix auch auf Linux anbieten zu können. Das Filtern des User-Agents soll nach dem Update beendet werden, berichtet ein Mitarbeiter.

  3. iPhone 6 und iPhone 6 Plus im Test: Aus klein mach groß und größer
    iPhone 6 und iPhone 6 Plus im Test
    Aus klein mach groß und größer

    Mit den neuen iPhones verabschiedet sich Apple vom kleinen Display: Mit 4,7 und 5,5 Zoll sind beide Smartphones deutlich größer als der Vorgänger. Wie sich das auf die Bedienung auswirkt und wie der neue Prozessor und die verbesserte Kamera abschneiden, hat Golem.de ausführlich getestet.


  1. 15:09

  2. 15:03

  3. 14:51

  4. 14:46

  5. 14:33

  6. 13:00

  7. 12:06

  8. 11:26