Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › The Witcher 3: Geralt kämpft in 30-mal…

Ohje...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ohje...

    Autor: Feron 05.02.13 - 11:11

    Ich hätte eigentlich gedacht, dass CD Projekt sich nicht auf so bescheuerte Größenvergleiche einlässt. Sicherlich, Skyrim war ein grandioses Spiel, dass ich lange gespielt hab und in dem es an jeder Ecke was zu entdecken gab, doch von der Struktur des Erzählens her war The Witcher immer ganz anders beschaffen als die TES-Reihe. In The Witcher geht es um ein dichte, verwobene Story mit wichtigen Entscheidungen, die den gesamten Spielverlauf ändern können, um detaillierte Charakter mit bestimmten Verhaltensweise, um Geschichten, die erzählt werden und die Welt erklären und ihr erst richtig Leben einhauchen. Mit anderen Worten: The Witcher lebt von einer ziemlich perfekten Hauptstory, während Skyrim höchstens eine mittelprächtige Hauptgeschichte bietet und allein durch die lebendige Welt mit ihren Quests lebt.

    Ich lasse mich ja gerne positiv überraschen, aber wie will man eine Spielwelt, die so riesig ist mit einer so intensiven Geschichte, wie wir sie vom Witcher kennen und die teils ohne recht lineare Level gar nicht möglich wäre, befüllen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Ohje...

    Autor: digestif 05.02.13 - 11:24

    Wie groß die Welt wohl in Fußballfeldern ist?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Ohje...

    Autor: Vradash 05.02.13 - 11:26

    digestif schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie groß die Welt wohl in Fußballfeldern ist?

    Das erfahren wir heute Abend bei Galileo XXL... *seufz*

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Ohje...

    Autor: Nephtys 05.02.13 - 11:45

    Vradash schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > digestif schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie groß die Welt wohl in Fußballfeldern ist?
    >
    > Das erfahren wir heute Abend bei Galileo XXL... *seufz*

    Aber natürlich mit hübschen Damen in Bikini-Kettenhemden, für wissenschaftliche Genauigkeit natürlich nur

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Ohje...

    Autor: JP 05.02.13 - 12:07

    Feron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hätte eigentlich gedacht, dass CD Projekt sich nicht auf so bescheuerte
    > Größenvergleiche einlässt. Sicherlich, Skyrim war ein grandioses Spiel,
    > dass ich lange gespielt hab und in dem es an jeder Ecke was zu entdecken
    > gab, doch von der Struktur des Erzählens her war The Witcher immer ganz
    > anders beschaffen als die TES-Reihe. In The Witcher geht es um ein dichte,
    > verwobene Story mit wichtigen Entscheidungen, die den gesamten Spielverlauf
    > ändern können, um detaillierte Charakter mit bestimmten Verhaltensweise, um
    > Geschichten, die erzählt werden und die Welt erklären und ihr erst richtig
    > Leben einhauchen. Mit anderen Worten: The Witcher lebt von einer ziemlich
    > perfekten Hauptstory, während Skyrim höchstens eine mittelprächtige
    > Hauptgeschichte bietet und allein durch die lebendige Welt mit ihren Quests
    > lebt.

    Stimme dir bei der Beurteilung von Skyrim und The Witcher weitestgehend zu. Aber mir persönlich war der "Monster-Jäger" Part in "The Witcher 2" zu wenig ausgeprägt. Aber so wie ich es mir gerne gewünscht hätte, dann wäre es wohl leider nicht so massenkompatibel geworden. Zwar konnte man sich zu Monstern Hintergrundinformationen und Tipps in Büchern holen, aber das war doch echt recht seicht. Wär schon nett gewesen, wenn man für jedes Monster (ins Besondere die Boss-Monster) spezielle (nicht offensichtliche) Taktiken und Hilfsmittel bzw. Gegenstände entwickeln muss. Also genau in diesem Teil hätte ich gern mehr zwingende Tiefe. Aber leider sind viele Spiele ja inzwischen so konzipiert, dass man sie auch mit Minimalaufwand durchspielen kann.

    Aber das ist bei Witcher schon Jammern auf recht hohem Niveau, aber ich würde schon auf bisschen Story verzichten, wenn die spielerische Handlung mehr Freiheiten bietet. Die Witcher Welt eignet sich schon recht gut für eine Open-World Sandbox, wenn mehr Fokus auf das Jagen von Monstern gelegt wird. Ein neuer Impuls für Witcher 3 wäre doch ganz cool.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Ohje...

    Autor: silentUser 06.02.13 - 10:25

    Und ich dachte, nachdem ich die Witcher 2 Demo gespielt hatte. Das Spiel wäre mit wenig Story versehen und es geht hauptsächlich ums metzeln...
    Ggf. sollte ich es mir doch nochmal ansehen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Ohje...

    Autor: Esquilax 06.02.13 - 10:57

    JP schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wär schon nett gewesen, wenn man für jedes Monster
    > (ins Besondere die Boss-Monster) spezielle (nicht offensichtliche) Taktiken
    > und Hilfsmittel bzw. Gegenstände entwickeln muss.

    "Fang ihn mit dem Yrden!" ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Ohje...

    Autor: shazbot 06.02.13 - 15:14

    Schau dir eben mal die Bücher an:
    [www.amazon.de]
    Aber Achtung, die ersten 2 sind eine Sammlung von Kurzgeschichten.
    The Witcher basiert auf den gleichnamigen Büchern. Die Spiele sind (bisher) auch nicht ganz so frei, sondern etwas linearer aber mir mehr Storyanteil (als z.B. Skyrim, um das Thema wieder aufzugreifen lol). Kämpfe gehören halt so Rollenspielen dazu.

    Vorsicht! Dieser Post ↑↑↑ enhält mit hoher Wahrscheinlichkeit meine eigene Meinung. | Trollen zerstört Lesenswertes.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login


Anzeige
  1. Softwareentwickler (m/w) Web-Services im Logistikumfeld
    PTV GROUP, Karlsruhe
  2. Medizininformatiker / Fachinformatiker (m/w) für Medizinische Informationssysteme
    Landeskrankenhaus (AöR), Andernach
  3. Prozess- und Methodenberater(in) Digitale Planung / Industrie 4.0
    Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  4. Entwicklungsingenieur / Domain Product Owner / Planning & Realization / Software-Koordination GUI (m/w)
    Daimler AG, Sindelfingen

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Jackie Chan Edition (Little Big Soldier / Shaolin / Stadt der Gewalt) [Blu-ray]
    5,99€
  2. 3 Blu-rays für 20 EUR
    (u. a. Die Maske, Die Goonies, Kiss Kiss Bang Bang, Batman: Under the Red Hood)
  3. 4 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Interstellar, American Sniper, Edge of Tomorrow, Jupiter Ascending)

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Autotracker Tanktaler: Wen juckt der Datenschutz, wenn's Geld gibt?
Autotracker Tanktaler
Wen juckt der Datenschutz, wenn's Geld gibt?
  1. Ubeeqo Europcar-App vereint Mietwagen, Carsharing und Taxis
  2. Rearvision Ex-Apple-Ingenieure entwickeln Dualautokamera
  3. Tod von Anton Yelchin Verwirrender Automatikhebel führte bereits zu 41 Unfällen

Zenbook 3 im Hands on: Kleiner, leichter und schneller als das Macbook
Zenbook 3 im Hands on
Kleiner, leichter und schneller als das Macbook
  1. 8x Asus ROG 180-Hz-Display, Project Avalon, SLI-WaKü-Notebook & mehr
  2. Transformer 3 (Pro) Asus zeigt Detachable mit Kaby Lake
  3. Asus Zenbook Flip kommt für fast 800 Euro in den Handel

Moto GP 2016 im Test: Motorradrennen mit Valentino Rossi
Moto GP 2016 im Test
Motorradrennen mit Valentino Rossi
  1. GTA 5 Online Sechs Spezialfähigkeiten und ein Supersportwagen
  2. Gran Turismo Sport Ein Bündnis mit der Realität
  3. Playsports Games Motorsport Manager rast auf PC-Plattformen

  1. Axanar: Paramount/CBS erlaubt Star-Trek-Fanfilme
    Axanar
    Paramount/CBS erlaubt Star-Trek-Fanfilme

    Edel das Föderationsmitglied, unziemlichem Tun abhold - und nicht kommerziell: Das Filmunternehmen Paramount/CBS hat wie angekündigt Regeln für Fanfilme aus dem Star-Trek-Universum herausgegeben. Sie enthalten formale wie inhaltliche Vorgaben.

  2. FTTH/FTTB: Oberirdische Glasfaser spart 85 Prozent der Kosten
    FTTH/FTTB
    Oberirdische Glasfaser spart 85 Prozent der Kosten

    Es lässt sich viel Geld sparen beim Bau von Fiber-To-The-Home-Netzen. Das ergab eine Studie und Expertenbefragung mit ausbauenden Unternehmen. Doch kurzfristig wird der Netzbetreiber nicht reich.

  3. Botnet: Necurs kommt zurück und bringt Locky millionenfach mit
    Botnet
    Necurs kommt zurück und bringt Locky millionenfach mit

    Locky ist zurück. Vor wenigen Wochen war mit dem zugehörigen Botnetz auch die Infrastruktur der Ransomware verschwunden. Die Kriminellen haben der Ransomware zudem neue Funktionen zur Verschleierung hinzugefügt.


  1. 17:47

  2. 17:01

  3. 16:46

  4. 15:51

  5. 15:48

  6. 15:40

  7. 14:58

  8. 14:31