1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › THQ: Crytek gründet US-Studio mit…

Eine gute Nachricht

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eine gute Nachricht

    Autor: Theta 29.01.13 - 11:07

    Darksiders 1 war Klasse, den zweiten Teil habe ich schon in den Startlöchern, nur noch keine Zeit dafür gehabt. Es war wirklich traurig zu hören, dass es für Vigil kein Interessenten gab, umso besser, dass Crytek jetzt 'zugeschlagen' hat.

    Ein wenig Hoffnung keimt auf, doch noch die beiden verbliebenen Apokalyptischen Reiter steuern zu dürfen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Und hier die schlechte Nachricht:

    Autor: Endwickler 29.01.13 - 11:21

    Crytek gehört EA.

    Korrektur: EA scheint deren Lieblingspublisher zu sein.
    Vergesst den ersten Satz, ich lasse ihn dennoch stehen, weil ich ansonsten später vielleicht selber nicht mehr verstehe, was es hier zu editieren gab.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.01.13 11:27 durch Endwickler.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Eine gute Nachricht

    Autor: Muhaha 29.01.13 - 11:23

    Theta schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Darksiders 1 war Klasse, den zweiten Teil habe ich schon in den
    > Startlöchern, nur noch keine Zeit dafür gehabt.

    Man sagt, Teil 2 sei um einiges schlechter als Teil 1, weil Vigil aus welchen Gründen auch immer genau das geändert und entfernt hat, was bei Teil 1 so gut funktioniert hatte. Mag mit auch ein Grund für die miesen Verkaufszahlen des zweiten Teils gewesen sein, dessen Misserfolg aber definitiv Grund für das schnelle Ende von THQ war. Man baute darauf mit guten Umsätzen aus Teil 2 das Ruder noch rumreissen zu können.

    > Ein wenig Hoffnung keimt auf, doch noch die beiden verbliebenen
    > Apokalyptischen Reiter steuern zu dürfen.

    Bislang ist nicht bekannt, ob auch die Rechte an dieser Serie erworben wurden, denn die lagen ja nicht beim Studio, sondern bei THQ.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Eine gute Nachricht

    Autor: Endwickler 29.01.13 - 11:29

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man sagt, Teil 2 sei um einiges schlechter als Teil 1, weil Vigil aus
    > welchen Gründen auch immer genau das geändert und entfernt hat, was bei
    > Teil 1 so gut funktioniert hatte. Mag mit auch ein Grund für die miesen
    > Verkaufszahlen des zweiten Teils gewesen sein, dessen Misserfolg aber
    > definitiv Grund für das schnelle Ende von THQ war. Man baute darauf mit
    > guten Umsätzen aus Teil 2 das Ruder noch rumreissen zu können.
    > ...

    Irgendwie hatte THQ es nicht drauf.
    Selbst das gut spielbare Red Faction haben sie mit jeder Version schlimmer gemacht.
    Nur bei wenigen Titeln hielt sich die Spielbarkeit. Vermutlich, weil sie keinen Nachfolger bekamen. :-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Und hier die schlechte Nachricht:

    Autor: Theta 29.01.13 - 11:31

    Endwickler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Crytek gehört EA.
    >
    > Korrektur: EA scheint deren Lieblingspublisher zu sein.
    > Vergesst den ersten Satz, ich lasse ihn dennoch stehen, weil ich ansonsten
    > später vielleicht selber nicht mehr verstehe, was es hier zu editieren gab.

    Hätte mich ehrlich auch gewundert, da sie ja für THQ mit Homefront 2 angefangen hatten. :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Eine gute Nachricht

    Autor: Theta 29.01.13 - 11:39

    Endwickler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Muhaha schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Man sagt, Teil 2 sei um einiges schlechter als Teil 1, weil Vigil aus
    > > welchen Gründen auch immer genau das geändert und entfernt hat, was bei
    > > Teil 1 so gut funktioniert hatte. Mag mit auch ein Grund für die miesen
    > > Verkaufszahlen des zweiten Teils gewesen sein, dessen Misserfolg aber
    > > definitiv Grund für das schnelle Ende von THQ war. Man baute darauf mit
    > > guten Umsätzen aus Teil 2 das Ruder noch rumreissen zu können.
    > > ...
    >
    > Irgendwie hatte THQ es nicht drauf.
    > Selbst das gut spielbare Red Faction haben sie mit jeder Version schlimmer
    > gemacht.
    > Nur bei wenigen Titeln hielt sich die Spielbarkeit. Vermutlich, weil sie
    > keinen Nachfolger bekamen. :-)

    Wie hatten sich eigentlich Clear Sky und Call of Pripyat verkauft, weil THQ ja bei STALKER auch nach Teil 1 ausgestiegen ist? Der letzte hat mir sehr gut gefallen und Teil 1 mit Complete Mod ist auch genial.

    Die Frage ist doch aber letztlich, wer die gravierenden (Fehl-)Entscheidungen getroffen hat: THQ oder die Studios? Ich bin mit DoW 2 nie wirklich warm geworden, wogegen DoW 1 eines meiner absoluten Lieblings-RTS war. Die Entscheidung auf den Basisbau zu verzichten, hat sicher einige Kunden gekostet. Zumindest CoH 2 soll nach letzten Informationen recht gut gelungen sein - vielleicht hätte THQ nur noch solange durchhalten müssen?!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Eine gute Nachricht

    Autor: Theta 29.01.13 - 11:42

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Bislang ist nicht bekannt, ob auch die Rechte an dieser Serie erworben
    > wurden, denn die lagen ja nicht beim Studio, sondern bei THQ.

    Stimmt und selbst wenn sie bei Vigil gelegen hätten, kauft Crytek ja auch nicht das Studio, sondern stellt neu ein. Wäre interessant zu wissen, was jetzt mit dem Darksiders-IP passiert, wo es doch auch niemand ersteigert hat.

    Zumindest könnte ich es mir im Crytek-Portfolio recht gut vorstellen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Eine gute Nachricht

    Autor: Muhaha 29.01.13 - 11:50

    Endwickler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Irgendwie hatte THQ es nicht drauf.
    > Selbst das gut spielbare Red Faction haben sie mit jeder Version schlimmer
    > gemacht.

    Interessanterweise WOLLTEN die Entwickler von Armageddo das Spiel aber genauso machen. Hätte THQ darauf bestanden, einfach auf dem aufzubauen, was bei Guerilla gut
    funktioniert hat ... mei, aber da gibt man dem Emtwickler schon mal freie Hand und dann passiert das. Ist angeblich auch bei Vigil und Darksiders 2 so gewesen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Eine gute Nachricht

    Autor: Muhaha 29.01.13 - 11:54

    Theta schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wäre interessant zu wissen, was
    > jetzt mit dem Darksiders-IP passiert, wo es doch auch niemand ersteigert
    > hat.

    Nach den desaströsen Umsätzen von Teil Zwei scheint die Serie wohl derzeit keinen zahlungskräftigen Interessenten zu finden.

    > Zumindest könnte ich es mir im Crytek-Portfolio recht gut vorstellen.

    Nä. Crytek macht immer nur spielbare Technik-Demos. Und im Gegensatz zu id Software (das alte, bis einschliesslich Quake 3) versteht man sich auch nicht auf diesen genialen Gamedesign-Minimalismus, sondern kann nur martialische Langeweile für pubertierende Collegeboys und Erwachsene ohne großen spielerischen Anspruch.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Und hier die schlechte Nachricht:

    Autor: Muhaha 29.01.13 - 11:55

    Genau genommen, Crytek hat nur Vertriebsverträge mit EA, ist aber sonst unabhängig.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Eine gute Nachricht

    Autor: Theta 29.01.13 - 12:20

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Theta schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Zumindest könnte ich es mir im Crytek-Portfolio recht gut vorstellen.
    >
    > Nä. Crytek macht immer nur spielbare Technik-Demos. Und im Gegensatz zu id
    > Software (das alte, bis einschliesslich Quake 3) versteht man sich auch
    > nicht auf diesen genialen Gamedesign-Minimalismus, sondern kann nur
    > martialische Langeweile für pubertierende Collegeboys und Erwachsene ohne
    > großen spielerischen Anspruch.

    Naja, ich hatte an die Crysis-Konsolen-Spielchen gedacht, wobei Crysis 1 gab's doch noch gar nicht für Konsole oder doch? In jedem Fall hätte da noch ein "Jump'n'Run" wie Darksiders gut gepasst, aber so bleibt es wohl eine Überraschung, was Crytek mit seinem neuen Studio vorhat.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Freenet: Das anonyme Netzwerk mit der Schmuddelecke
Freenet
Das anonyme Netzwerk mit der Schmuddelecke
  1. Geheimdienstchef Clapper Cyber-Armageddeon ist nicht zu befürchten
  2. U-Bahn Neue Überwachungskameras können schwenken und zoomen
  3. Matthew Garrett Intel erzwingt Entscheidung zwischen Sicherheit und Freiheit

Technical Preview im Test: So fühlt sich Windows 10 für Smartphones an
Technical Preview im Test
So fühlt sich Windows 10 für Smartphones an
  1. Internet Explorer Windows 10 soll asm.js voll unterstützen
  2. Microsoft Windows 10 erhält Anmeldestandard Fido
  3. Mobiles Betriebssystem Technical Preview von Windows 10 für Smartphones ist da

Lifetab P8912 im Test: Viel Rahmen für wenig Geld
Lifetab P8912 im Test
Viel Rahmen für wenig Geld
  1. Medion Lifetab P8912 9-Zoll-Tablet mit Infrarotsender kostet 180 Euro
  2. Medion Life X5001 5-Zoll-Smartphone mit Full-HD-Display für 220 Euro
  3. Lifetab S8311 8-Zoll-Tablet mit UMTS-Modem im Metallgehäuse für 200 Euro

  1. Galaxy S6 und S6 Edge im Hands On: Rund, schnell, teuer
    Galaxy S6 und S6 Edge im Hands On
    Rund, schnell, teuer

    MWC 2015 Wer sich das neue Galaxy S6 kaufen möchte, hat die Wahl: gerade oder abgerundete Kanten. Golem.de hat sich beide Varianten von Samsungs neuem Smartphone angeschaut und das gebogene Displayglas auf Alltagstauglichkeit überprüft.

  2. Galaxy S6 und Edge-Variante: Samsungs neue Top-Smartphones im Glaskleid
    Galaxy S6 und Edge-Variante
    Samsungs neue Top-Smartphones im Glaskleid

    MWC 2015 Samsung hat wie erwartet das Galaxy S6 und das Galaxy S6 Edge vorgestellt. Beide Modelle stecken in einem Glasgehäuse und haben ein Display mit sehr hoher Auflösung. Langjährige Fans der Galaxy-S-Serie müssen allerdings einige gravierende Verschlechterungen hinnehmen.

  3. Smart Home: D-Link will Z-Wave-Funk in seine Router integrieren
    Smart Home
    D-Link will Z-Wave-Funk in seine Router integrieren

    MWC 2015 D-Link wird Z-Wave-Funktechnik für Smarthome-Sensoren einsetzen. Damit ergänzt der Netzwerkhersteller seine WLAN-Smarthome-Produkte und stellt extra einen Smarthome-Hub als Brücke für Z-Wave vor. Es gibt aber auch Pläne für die direkte Z-Wave-Integration.


  1. 00:39

  2. 19:36

  3. 17:29

  4. 17:20

  5. 17:16

  6. 17:00

  7. 15:39

  8. 13:23