Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Twentieth Century Fox: "Game Over" für…

Deshalb sicher ohne Erfolg

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Deshalb sicher ohne Erfolg

    Autor: lisgoem8 27.12.12 - 15:17

    Also wer so was voraussetzt, braucht sich nicht wundern das es floppt:


    http://unity3d.com/webplayer/

    "Unity Web Player

    The Unity Web Player enables you to view blazing 3D content created with Unity directly in your browser, and autoupdates as necessary.

    Unity allows you to build rich 3D games with animated characters, sizzling graphics, immersive physics. Then you can deliver the games to the web or as standalone players."

  2. Re: Deshalb sicher ohne Erfolg

    Autor: Trashing 27.12.12 - 15:53

    Und was ist schlecht an Unity?

    Das ist eine der wenigen brauchbaren 3D Technologien fürs Web die sich auch aktuell in schnellen Tempo weiterentwickelt. Und auch wenn das aktuell leider immer noch ein Nischenprodukt ist, es wird kommen. Und nicht nur für Spiele, auch Produkte wie Fahrzeuge (aktuell schon bei Porsche) kann man dann viel besser anschauen...

    Und dabei meine ich nicht unbedingt die aktuelle 3D Technologie mit Brille, sondern reiner 3D-Echtzeit-Content um in plastische Welten einzutauchen.

  3. Re: Deshalb sicher ohne Erfolg

    Autor: lisgoem8 29.12.12 - 21:52

    Trashing schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was ist schlecht an Unity?

    Das man es nachinstallieren muss.

    Ich hab zwar nicht nachgeforscht, aber ich zweifel daran das unter Linux/Android/iOS sich installieren lässt.

    In heutiger Zeit gibt es Webstandards, wo alles auf allen HTML5-Fähigen Systemen gleich läuft. Heute deinstalliert man Flash und aktualisiert lieber den Browser.

  4. Re: Deshalb sicher ohne Erfolg

    Autor: teleborian 30.12.12 - 11:26

    Unity gibt es bereits für Linux.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über Robert Half Technology, Mönchengladbach
  2. Bilfinger GreyLogix GmbH, Augsburg
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 699,00€ (100€ Rabatt bei Kauf ausgewählter GeForce-Produkte)
  2. und Gears of War 4 gratis erhalten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Swift Playgrounds im Test: Apple infiziert Kinder mit Programmiertalent
Swift Playgrounds im Test
Apple infiziert Kinder mit Programmiertalent
  1. Asus PG248Q im Test 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt

MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  2. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus
  3. Kaspersky Neue Malware installiert Hintertüren auf Macs

Android 7.0 im Test: Zwei Fenster für mehr Durchblick
Android 7.0 im Test
Zwei Fenster für mehr Durchblick
  1. Android-X86 Desktop-Port von Android 7.0 vorgestellt
  2. Android 7.0 Erste Nougat-Portierung für Nexus 4 verfügbar
  3. Android 7.0 Erste Nougat-Portierungen für Nexus 5 und Nexus 7 verfügbar

  1. Smartphones und Tablets: Bundestrojaner soll mehr können können
    Smartphones und Tablets
    Bundestrojaner soll mehr können können

    Das BKA will künftig auch Smartphones und Tablets mit einem Trojaner infizieren können. Die aktuelle Version des Bundestrojaners kommt nur mit Windows zurecht.

  2. Internetsicherheit: Die CDU will Cybersouverän werden
    Internetsicherheit
    Die CDU will Cybersouverän werden

    Die Internetsicherheit ist ein hohes Gut - die CDU will diese mit einer Reihe von Maßnahmen verbessern. Wieso das Knacken von Verschlüsselung dazu gehört, bleibt ihr Geheimnis.

  3. 3D-Flash-Speicher: Micron stellt erweiterte Fab 10X fertig
    3D-Flash-Speicher
    Micron stellt erweiterte Fab 10X fertig

    Knapp 24.000 Quadratmeter mehr Reinraumfläche: In der Fab 10 in Singapur möchte Micron verstärkt 3D-Flash-Speicher produzieren. Das lässt sich der Hersteller einige Milliarden US-Dollar kosten.


  1. 19:24

  2. 19:05

  3. 18:25

  4. 17:29

  5. 14:07

  6. 13:45

  7. 13:18

  8. 12:42