1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Games
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » Ubisoft: DRM künftig ohne Always-Online…

95% greifen zur Schwarzkopie

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 95% greifen zur Schwarzkopie

    Autor EqPO 05.09.12 - 15:22

    Puh. Wieviele Fantastilliarden gehen da blos verloren durch Schwarzkopieen. :)

    Mein letztes gekauftes Spiel hab ich nie gespielt. Steam sei dank, kauf ich da immer wieder irgendwas, das ich nie spiele. :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: 95% greifen zur Schwarzkopie

    Autor 4x 05.09.12 - 15:53

    Lach, ja, diese 95% Geschichte. Ohne den Onlinezwang sind es dann wieder 100%. Ziel erreicht ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: 95% greifen zur Schwarzkopie

    Autor Knarzling 05.09.12 - 16:08

    EqPO schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein letztes gekauftes Spiel hab ich nie gespielt. Steam sei dank, kauf ich
    > da immer wieder irgendwas, das ich nie spiele. :)

    Geht mir aehnlich :D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: 95% greifen zur Schwarzkopie

    Autor Sharra 05.09.12 - 16:56

    Verkaufszahlen von Ubisoft (Quelle 4players)

    Rabbids: 29 Mio.
    Rainbow Six: 23 Mio.
    Petz: 22 Mio.
    Splinter Cell: 22 Mio.
    Assassin's Creed: 20 Mio.
    Imagine: 19 Mio.
    Ghost Recon: 18 Mio.
    Prince of Persia: 17 Mio.
    Driver: 15 Mio.
    Die Siedler: 8 Mio.
    Brothers in Arms: 7 Mio.
    Far Cry: 7 Mio.
    ANNO: 5 Mio.
    Shaun White: 4 Mio.
    Just Dance: 4 Mio.
    Ubisoft Coach: 4 Mio.
    H.A.W.X.: 2 Mio.
    RedSteel: 2 Mio.

    Wenn das nur jeweils 5% der wirklichen Spielersind, dann müssten z.B. 400 Millionen Assassins Creed spielen. Auf Bevölkerung umgerechnet wären das mehr als komplett Nordamerika zusammengenommen hätte. Und dann müsste dort wirklich jeder spielen. Vom Säugling bis zum Sterbenden.

    Natürlich relativiert sich das Ganze noch ein klein wenig, wenn man das wieder auf die komplette Erdkugel umrechnet, Aber selbst dann wären das noch grob 17% der kompletten Weltbevölkerung. Halte ich für etwas arg übertrieben.

    Ich persönlich würde die Zahlen eher bei einer Größtenordnung von 50% einordnen, und von diesen hätten sich widerum 90% das Spiel sowieso nie gekauft.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: 95% greifen zur Schwarzkopie

    Autor gorsch 05.09.12 - 17:29

    Du machst allerdings den Fehler, die Gesamtverkaufszahlen zu benutzen. Die Aussage von Guillemot bezog sich aber auf den PC. Assassin's Creed hat sich z.B. lt. vgcharts auf dem PC etwa 700.000 mal verkauft.
    14 Millionen Kopien halte ich jedenfalls für *möglich*, wobei ich aber auch eher davon ausgehe, dass der werte Ives sich die Zahl aus dem Arsch gezogen hat.
    Wie soll man so etwas auch bitte zuverlässig quantifizieren?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Eine unglückliche Äußerung

    Autor 4x 05.09.12 - 17:42

    "Eine unglückliche Äußerung"

    http://www.4players.de/4players.php/spielinfonews/PC-CDROM/421/2112312/Ubisoft%7CVerzicht_auf_Always-on-DRM.html

    Hier das komplette Interview: http://www.rockpapershotgun.com/2012/09/05/ubisoft-drm-piracy-interview/

    Wieso fällt es einigen Menschen so schwer, einen Fehler einzugestehen?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 05.09.12 17:45 durch 4x.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: 95% greifen zur Schwarzkopie

    Autor Sharra 05.09.12 - 18:24

    Stellt sich mir halt die Frage:
    Wenn man etwas nicht für 60¤ loswird, warum bietet man es dann nicht einfach mal für 40¤ an?
    Ich muss ehrlich sagen, die meisten Spiele, die die letzten Jahre auf den Markt kamen, waren ihren Startpreis nicht im geringsten Wert.

    Für die Hälfte hätte man jedoch über das eine oder andere durchaus reden können.

    So wird dann eben gewartet, bis das Spiel irgendwo in der Spielepyramide oder im Ausverkauf rausgeworfen wird.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: 95% greifen zur Schwarzkopie

    Autor deutscher_michel 05.09.12 - 19:05

    Deswegen kaufen viele ja auch erst bei Steam Spiele die ein Jahr alt sind und einen Preis haben der im Verhältnis zu dem steht was man bekommt.
    Mein letztes Vollpreisspiel ist auch schon eine Weile her.. nach 30 Jahren Spielen muss ich nicht mehr alles sofort nach Release zocken.. hab in Steam eh noch genug was ich noch nie angespielt habe.
    Ich denke so wird es mittlerweile vielen gehen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: 95% greifen zur Schwarzkopie

    Autor Chevarez 05.09.12 - 21:41

    Nein, nein, er hat schon Recht, der werte Herr. Ich greife auch ständig zur Schwarzkopie. Kaufe mir ein Spiel, rippe es mir als ISO-Image und spiele von diesem, da mein Laptop kein optisches Laufwerk mehr hat. Da der von mir legal erstandene Original-Datenträger nun jedoch über einen Kopierschutz verfügte, greife ich demnach tatsächlich zur Schwarzkopie, wenn ich spiele. Soviel zu unserem Recht auf eine Privatkopie, für die wir schön immer Abgaben auf Datenträger und sonstige Geräte abdrücken.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. VGChartz schätzen ihre Zahlen

    Autor Missingno. 05.09.12 - 23:52

    und für den PC sind sie 100% falsch. Bei Diablo III schätzen sie 2,66 Millionen, aber Blizzard spricht von 3,5 Millionen verkauften Exemplaren in den ersten 24 Stunden! 6,3 Millionen nach einer Woche. Inzwischen sind es über 10 Millionen.
    http://www.pcgames.de/Diablo-3-PC-27763/News/Diablo-3-Verkaufszahlen-885584/
    http://www.ad-hoc-news.de/blizzard-hat-offizielle-verkaufszahlen-zu-diablo-3-bekannt--/de/News/23373784
    http://www.pcgameshardware.de/Diablo-3-PC-27763/News/Verkaufszahlen-zu-Diablo-3-und-WoW-Infos-zum-WoW-Film-1015007/

    --
    Dare to be stupid!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: 95% greifen zur Schwarzkopie

    Autor Neuro-Chef 07.09.12 - 10:06

    Knarzling schrieb:
    > EqPO schrieb:
    > > Mein letztes gekauftes Spiel hab ich nie gespielt. Steam sei dank, kauf
    > ich
    > > da immer wieder irgendwas, das ich nie spiele. :)
    >
    > Geht mir aehnlich :D

    Auch noch zwei übrig, von denen ich eins nur 10 Minuten angespielt habe, das andere immerhin schon mal installiert.
    Allerdings gab es die auch DRm-frei zu kaufen, auf DVD.

    |-o-| <-o-> |-o-| Imperiale Signatur
    In Anbetracht der Masse verrückter Menschen im Internet habe ich meinen Browser mit einer aktiven Panzerung versehen. ಠ_ಠ
    http://images2.wikia.nocookie.net/__cb20080623221434/jedipedia/de/images/thumb/6/61/Galaktisches_Imperium.png/50px-Galaktisches_Imperium.png

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cortana im Test: Gebt Windows Phone eine Stimme
Cortana im Test
Gebt Windows Phone eine Stimme

Mit Windows Phone 8.1 bringt Microsoft nicht nur lange vermisste Funktionen wie die zentrale Benachrichtigungsübersicht auf das Smartphone, sondern auch die Sprachassistentin Cortana. Diese kann den Alltag tatsächlich erleichtern - und singen.

  1. Smartphones Nokia und HTC planen Updates auf Windows Phone 8.1
  2. Ativ SE Samsungs neues Smartphone mit Windows Phone
  3. Microsoft Internet Explorer 11 für Windows Phone

Wolfenstein The New Order: "Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"
Wolfenstein The New Order
"Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"

B. J. Blazkowicz muss demnächst wieder die Welt retten - in einem Wolfenstein aus Schweden. Im Interview hat Golem.de mit Andreas Öjerfors, dem Senior Gameplay Designer, über verbotene Inhalte, die KI und Filmvorbilder von The New Order gesprochen.

  1. The New Order Wolfenstein erscheint ohne inhaltliche Schnitte
  2. Wolfenstein angespielt Agent Blazkowicz in historischer Mission
  3. Bethesda Zugang zur Doom-Beta führt über Wolfenstein

Vorratsdatenspeicherung: Totgesagte speichern länger
Vorratsdatenspeicherung
Totgesagte speichern länger

Die Interpretationen des EuGH-Urteils zur Vorratsdatenspeicherung gehen weit auseinander. Für einen endgültigen Abgesang auf die anlasslose Speicherung von Kommunikationsdaten ist es aber noch zu früh.

  1. Bundesregierung Vorerst kein neues Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung
  2. Innenministertreffen Keine schnelle Neuregelung zur Vorratsdatenspeicherung
  3. Urteil zu Vorratsdatenspeicherung Regierung uneins über neues Gesetz

  1. Statt Asus: Google will Nexus 8 angeblich mit HTC produzieren
    Statt Asus
    Google will Nexus 8 angeblich mit HTC produzieren

    Google will sein neues Nexus-Tablet, das Nexus 8, laut Medienberichten zusammen mit HTC statt mit Asus fertigen. Das Tablet soll ab dem dritten Quartal 2014 verkauft werden.

  2. 25 Jahre Gameboy: Nintendos kultisch verehrte Daddelkiste
    25 Jahre Gameboy
    Nintendos kultisch verehrte Daddelkiste

    Der Gameboy ist gut gealtert - heute wird mit der Konsole Musik gemacht, und selbst Spieleprogrammierer werden beim Anblick des grauen 8-Bit-Klotzes nostalgisch.

  3. Digitalkamera: Panono macht Panoramen im Flug
    Digitalkamera
    Panono macht Panoramen im Flug

    Wenn Jonas Pfeil ein Panorama aufnimmt, stellt er nicht Kamera, Stativ und Panoramakopf auf, sondern wirft einen Ball in die Höhe. Um das Panorama anschließend zu betrachten, hantiert er mit einem Tablet. Der Berliner hat Golem.de seine Entwicklung erklärt.


  1. 13:11

  2. 11:35

  3. 11:30

  4. 11:24

  5. 16:17

  6. 15:00

  7. 12:36

  8. 12:00