1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Untote: The War Z ist über Steam…

Kapier ich nicht

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kapier ich nicht

    Autor: dabbes 18.12.12 - 12:32

    "keine Public Server, keinen Hardcoremodus, und die maximal pro Server mögliche Anzahl von Spielern liege bei 50 und nicht bei 100"

    Wenn das Spiel über eine "Einmalzahlung" (+ Ingame-Währung ???) finanziert wird, dann wird es wohl aus Kostengründen auch bald Public Server geben.

    Hardcoremodus: kann doch noch nachgeschoben werden, nachdem man das Balancing optimiert hat

    50 statt 100 Spieler pro Server... und ?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Kapier ich nicht

    Autor: s1ou 18.12.12 - 12:35

    Es gibt auch Public Server, was fehlt sind Strongholds, eine Art Privat-Server den man mieten kann. Auf denen kann man Passwörter setzen etc.

    Steht falschrum im Artikel. Außer meine Definition ist falsch. Auf die Server die es gibt kann jeder rauf wenn er will, die die fehlen sind die die man selber besitzen kann.

    Die Anzahl der Spieler war zwischendurch auch schon bei 70, wurde allerdings wieder runtergedreht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.12.12 12:37 durch s1ou.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Kapier ich nicht

    Autor: Peter Steinlechner 18.12.12 - 13:58

    Stand tatsächlich genau falschrum im Artikel. Danke für den Hinweis!

    Schönen Gruß
    Peter Steinlechner

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Kapier ich nicht

    Autor: MalbynaTOR 18.12.12 - 15:36

    Den Hardcore Modus gibt es übrigends auch schon (seit der alpha) ^^

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Kapier ich nicht

    Autor: tbone 19.12.12 - 17:00

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "keine Public Server, keinen Hardcoremodus, und die maximal pro Server
    > mögliche Anzahl von Spielern liege bei 50 und nicht bei 100"
    >
    > Wenn das Spiel über eine "Einmalzahlung" (+ Ingame-Währung ???) finanziert
    > wird, dann wird es wohl aus Kostengründen auch bald Public Server geben.
    >
    > Hardcoremodus: kann doch noch nachgeschoben werden, nachdem man das
    > Balancing optimiert hat
    >
    > 50 statt 100 Spieler pro Server... und ?


    das ist irreführende werbung, das ist betrug und das ist eine straftat.
    ich sag ja auch nicht das in dem auto 100 ps sind wenn es so eine 50ps schüssel ist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Modulares Smartphone im Hands on: Kinder spielen Lego, Große spielen Ara
Modulares Smartphone im Hands on
Kinder spielen Lego, Große spielen Ara
  1. Project Ara Erster Hersteller hat rund 100 Smartphone-Module fertig
  2. Modulares Smartphone Googles neuer Project-Ara-Prototyp
  3. Project Ara Erstes modulares Smartphone vorerst nur für Puerto Rico

Lenovo Vibe Shot im Hands On: Überzeugendes Kamera-Smartphone für 350 US-Dollar
Lenovo Vibe Shot im Hands On
Überzeugendes Kamera-Smartphone für 350 US-Dollar
  1. Adware Lenovo-Laptops durch Superfish-Adware angreifbar
  2. Lenovo Tab S8-50F im Test Uns stinkt's!
  3. Lenovo Anypen Auf dem Touchscreen mit beliebigem Stift schreiben

Wolfenstein: Jagd auf Rudi und Helga
Wolfenstein
Jagd auf Rudi und Helga

  1. LG: Neue Android-Smartphones kosten ab 100 Euro
    LG
    Neue Android-Smartphones kosten ab 100 Euro

    MWC 2015 LG hatte kurz vor dem MWC gleich vier neue Lollipop-Smartphones im Einsteiger- und Mittelklassebereich gezeigt. Jetzt hat der Hersteller die Preise genannt: Die Modelle Magna, Spirit, Leon und Joy sollen zwischen 100 und 200 Euro kosten.

  2. Browserhersteller: Firefox und Chrome erzwingen HTTP/2-Verschlüsselung
    Browserhersteller
    Firefox und Chrome erzwingen HTTP/2-Verschlüsselung

    TLS für HTTP/2-Verbindungen ist nicht verpflichtend, weshalb die Umsetzung entscheidend von den Browserherstellern abhängt. Mozilla und Google stärkten die Webverschlüsselung für alle aber enorm, schreibt einer der Beteiligten.

  3. Powerspy: Stalking über den Akkuverbrauch
    Powerspy
    Stalking über den Akkuverbrauch

    Statt über Bluetooth und per GPS lassen sich Smartphone-Benutzer auch anhand ihres Akkuverbrauchs verfolgen. Powerspy macht's möglich.


  1. 15:11

  2. 15:09

  3. 15:00

  4. 14:45

  5. 14:15

  6. 12:39

  7. 12:04

  8. 11:55