Abo Login
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Uplay: Ubisoft und EA schmieden Allianz…

Zwischen Nachdenken und haben liegt sehr viel Zeit...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zwischen Nachdenken und haben liegt sehr viel Zeit...

    Autor: da_huawa 19.02.13 - 20:29

    Also zwischen Nachdenken und haben liegt sehr viel Zeit... dann noch die Spiele portieren, da können gut und gerne 2 bis 3 Jahre dazwischen liegen.

    Mal schauen was das gibt :D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Zwischen Nachdenken und haben liegt sehr viel Zeit...

    Autor: Sharra 19.02.13 - 22:30

    Wieso Spiele portieren? Sie wollen nur die Plattformen auf Linux portieren (evtl vielleicht irgendwann...) Reicht doch wenn die dummen Kunden dann auch unter Linux überteuerte Preise zahlen. Zocken sollen sie gefälligst dann unter Windows.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Zwischen Nachdenken und haben liegt sehr viel Zeit...

    Autor: throgh 20.02.13 - 16:15

    Oder verwenden WINE! Defakto kann man dann allerdings auch die Spiele OHNE diesen DRM-Unsinn kaufen - sofern älteren Datums - und sogleich unter Linux mit WINE zum Laufen bringen! Spart Zeit, Ärger und lehrt auch noch Vieles.

    Ich finde es witzig wie sich nun alle über STEAM auf Linux-Basis freuen. Dabei ist es das gleiche STEAM wie zuvor auch: Eine Kundengängelung, die weit mehr sein könnte!

    Freiheit geht vor: Linux-Anwender und Diaspora-Süchtig!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Teamleiter PDM / PLM (m/w)
    QRC Group, Hamburg
  2. Technical Consultant - ALFABET (m/w)
    ITARICON Digital Customer Solutions, Dresden
  3. PHP Entwickler (m/w)
    NEXUS Netsoft GmbH, Langenfeld
  4. IT Spezialist (m/w) für Productivity Tools
    ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München

 

Detailsuche



Hardware-Angebote
  1. ARLT-Sale
    (Restposten, Rücksendungen und Gebrauchtware)
  2. Apple TV MD199FD/A (3. Generation, 1080p) schwarz
    65,00€
  3. Metal Gear Solid V: The Phantom Pain gratis bei PCGH-PCs mit GTX 970/980 (Ti)

 

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Neue WLAN-Router-Generation: Hohe Bandbreiten mit zweifelhaftem Nutzen
Neue WLAN-Router-Generation
Hohe Bandbreiten mit zweifelhaftem Nutzen
  1. EA8500 Linksys' MU-MIMO-Router kostet 300 Euro
  2. Aruba Networks 802.11ac-Access-Points mit integrierten Bluetooth Beacons
  3. 802.11ac Wave 2 Neue Chipsätze für die zweite Welle von ac-WLAN

Simulus QR-X350.PRO im Test: Der Quadcopter, der vom Himmel fiel
Simulus QR-X350.PRO im Test
Der Quadcopter, der vom Himmel fiel
  1. Flugverkehrskontrolle Amazon will Drohnenverkehr regeln
  2. Paketzustellung Google will Flugverkehrskontrolle für Drohnen entwickeln
  3. Luftzwischenfall Beinahekollision zwischen Lufthansa-Flugzeug und Drohne

OCZ Trion 100 im Test: Macht sie günstiger!
OCZ Trion 100 im Test
Macht sie günstiger!
  1. PM863 Samsung packt knapp 4 TByte in ein flaches Gehäuse
  2. 850 Evo und Pro Samsung veröffentlicht erste Consumer-SSDs mit 2 TByte
  3. TLC-Flash Samsung plant SSDs mit 2 und 4 TByte

  1. Spielentwicklung: Echtwelt-Elemente in Spielen
    Spielentwicklung
    Echtwelt-Elemente in Spielen

    Respawn 2015 Spieler lieben authentische Spiele: Das sagt Entwickler Tom Rawlings - und erklärt, wie sich mit guten Ideen möglichst glaubwürdige Welten erschaffen lassen.

  2. Tracking: EFF präsentiert nutzerfreundlichen DNT-Standard
    Tracking
    EFF präsentiert nutzerfreundlichen DNT-Standard

    Obwohl es seit Jahren das DNT-Headerfeld gibt, hat sich noch kein Standard für die Webseitenbetreiber durchgesetzt. Ein neuer Vorschlag für Do Not Track soll nun den Interessen von Werbeindustrie und Nutzern entgegenkommen.

  3. Moto G (2015) im Test: Gute Kamera und keine Angst vor Wasser
    Moto G (2015) im Test
    Gute Kamera und keine Angst vor Wasser

    Bei der dritten Ausgabe des Moto G hat Motorola einiges an der Hardware verbessert: Besonders die Kameraausstattung ist ansprechender als beim Vorgänger. Kann das Smartphone bei einem Preis von 230 Euro wieder als konkurrenzloses Schnäppchen gelten?


  1. 13:31

  2. 13:27

  3. 12:00

  4. 11:57

  5. 11:47

  6. 11:24

  7. 11:19

  8. 11:09