Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Video
  5. › Video: Dust 514 - Open Beta für PS3…

Wenn es gut in das EVE-Universum geknüpft ist...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn es gut in das EVE-Universum geknüpft ist...

    Autor: qwasder 24.01.13 - 09:29

    ...werden große Allianzen die Aussicht auf mehr Einfluss und Ressourcen bestimmt nicht vorrüberziehen lassen.
    Itemshops sind mir halt ein Dorn im Auge, bin mir nochnicht sicher, ob ich es anspielen werde.

  2. Re: Wenn es gut in das EVE-Universum geknüpft ist...

    Autor: Anonymer Nutzer 24.01.13 - 15:42

    Das mit den Allianzen sehe ich auch so :) Die Anbindung ist ja noch nicht abgeschlossen, aber auf gutem Weg.

    Die "soziale" Vernetzung (also Chats, Nachrichten, Kontaktlisten, Corp-Mitgliedschaft etc.) funktioniert inzwischen spiel-übergreifend. Die Ränge sind für DUST noch sehr einfach gehalten, verglichen mit EVE, natürlich schon sehr gut für einen Shooter ;)

    Anführer erfolgreich spielender DUST-Truppen können auf der Planetenoberfläche orbitale Bombardierungen anfordern, die inzwischen auch EVE-Piloten ausführen können (sofern sie die gegnerische Flotte lässt, es kommt inzwischen häufiger zu Scharmützeln im Orbit, während man auf der Oberfläche die Action anhand größerer Explosionen erkennen kann). Das ganze ist schon sehr spannend geworden.

    Austausch von ISK und Items ist aber zwischen den Games noch nicht möglich. Auch können DUST-Spieler anderen DUST-Spielern keine Items geben und ISK-Transfer ist nur indirekt über die DUST-Corp-Kasse möglich.

    Der Item-Shop hat wirklich nichts mit Pay-to-win zu tun. Er ist eher für Gelegenheitsspieler interessant, die mit geringerer Spielzeit noch halbwegs auf Augenhöhe bleiben können (aktive und passive Skill-Booster, Miliz-Ausrüstung). Und natürlich für rein kosmetische Dinge (z.B. Raven-Dropsuit) oder UVTs für die Sprach-Chat-Nutzung in benutzerdefinierten Chat-Räumen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. IABG Industrieanlagen-Betriebsgesellschaft mbH, Ottobrunn bei München
  2. GKC Dr. Öttl & Partner - Dairy and Food Consulting AG, Landshut bei München
  3. über Hanseatisches Personalkontor Köln, Wissen im Westerwald
  4. McFIT GLOBAL GROUP GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 99,00€
  2. und Gears of War 4 gratis erhalten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mi Notebook Air im Test: Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
Mi Notebook Air im Test
Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
  1. Mi Notebook Air Xiaomi steigt mit Kampfpreisen ins Notebook-Geschäft ein
  2. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  3. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone

Rocketlab: Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
Rocketlab
Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
  1. Osiris Rex Asteroid Bennu, wir kommen!
  2. Raumfahrt Erster Apollo-Bordcomputer aus dem Schrott gerettet
  3. Startups Wie Billig-Raketen die Raumfahrt revolutionieren

Recruiting: Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
Recruiting
Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
  1. Friends Conrad vermittelt Studenten für Serviceleistungen
  2. IT-Jobs Bayerische Firmen finden nicht genügend Programmierer
  3. Fest angestellt Wie viele Informatiker es in Deutschland gibt

  1. Altiscale: SAP kauft US-Startup für 125 Millionen US-Dollar
    Altiscale
    SAP kauft US-Startup für 125 Millionen US-Dollar

    SAP hat Altiscale gekauft, um bei Big Data mehr Möglichkeiten zu haben. Das Startup könnte in dem deutschen Konzern auch eine neue Strategie in dem Bereich schaffen.

  2. Stiftung Warentest: Mailbox und Posteo gewinnen Mailprovidertest
    Stiftung Warentest
    Mailbox und Posteo gewinnen Mailprovidertest

    Mailbox und Posteo top, Gmail flop - so lässt sich der Mailprovidertest der Stiftung Warentest zusammenfassen. Nachdem der letzte Test zurückgezogen worden war, sollte dieses Mal alles besser laufen. Kritik gibt es trotzdem.

  3. Ausrüster: Kein 5G-Supermobilfunk ohne Glasfasernetz
    Ausrüster
    Kein 5G-Supermobilfunk ohne Glasfasernetz

    Die Ausrüster sehen ein gutes Glasfasernetz als Grundvoraussetzung, damit Deutschland das Ziel erreichen kann, als erstes Land ein 5G-Netz aufzuspannen. Das ist noch nicht ausreichend ausgebaut.


  1. 19:10

  2. 18:10

  3. 16:36

  4. 15:04

  5. 14:38

  6. 14:31

  7. 14:14

  8. 13:38