1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Video
  5. › Video: Webquake - Quake im Browser in…

Wie geht das?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie geht das?

    Autor: velo 18.02.13 - 14:24

    Kann mir mal jemand sagen, wie das gemacht wird? Kann ja nicht sein, dass die Grafik mit HTML oder JavaScript erzeugt wird.

    Und wie/wo wird die Gaming Logik abgearbeitet - Sprache?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Wie geht das?

    Autor: newice 18.02.13 - 21:16

    Doch, genau das ist der Fall bei HTML5.
    Das HTML Element ist meist ein Canvas und die Logik ist in JavaScript implementiert.
    Hier der Code von WebQuake: https://github.com/SiPlus/WebQuake/tree/master/Client

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Wie geht das?

    Autor: velo 19.02.13 - 11:23

    Das finde ich schon unglaublich. Ich dachte dass HTML5 einfach mal eine kleine Erweiterung ist - aber das!?

    Aber mit JavaScript so ein Spiel programmieren, das finde ich schon heftig. Da kann ich mir auch schöneres vorstellen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Wie geht das?

    Autor: LX 19.02.13 - 13:21

    Das Spiel ist ja gar nicht mit JavaScript programmiert, sondern in C und lediglich auf JavaScript/HTML5 portiert - was deutlich einfacher ist, da die OpenGL-Shader nahezu 1:1 auf WebGL übernommen werden können.

    Gruß, LX

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Wie geht das?

    Autor: Jacques de Grand Prix 19.02.13 - 17:17

    velo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das finde ich schon unglaublich. Ich dachte dass HTML5 einfach mal eine
    > kleine Erweiterung ist - aber das!?

    HTML5 ist eine richtige Ansammlung von Erweiterungen und Modulen. Man nehme nur das Canvaselement (z. B. Webquake), Hashtagnavigation (Twitter), Video- und Audioelemente (Youtube, Wikipedia) und den Webspeicher.

    > Aber mit JavaScript so ein Spiel programmieren, das finde ich schon heftig.
    > Da kann ich mir auch schöneres vorstellen.

    Schon mitbekommen, JavaScript wird ohne Ende gehyped. Aber ehrlich gesagt, würde ich rein von der Sprache her (!!), das Spiel lieber in JavaScript als in C implementieren.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Macbook Pro 13 Retina im Test: Force Touch funktioniert!
Macbook Pro 13 Retina im Test
Force Touch funktioniert!
  1. Macbook 12 mit USB 3.1 Typ C Dieser Anschluss ist besetzt
  2. Apple Macbook Pro bekommt fühlendes Touchpad
  3. Grafikfehler Macbook-Reparaturprogramm jetzt auch in Deutschland

Fire TV mit neuer Firmware im Test: Streaming-Box wird vielfältiger
Fire TV mit neuer Firmware im Test
Streaming-Box wird vielfältiger
  1. Update Amazon wertet Fire TV auf
  2. Workshop Kodi bequemer auf Amazons Fire TV verwenden
  3. Streaming-App Allcast für iOS ist fertig

Galaxy S6 im Test: Lebe wohl, Kunststoff!
Galaxy S6 im Test
Lebe wohl, Kunststoff!
  1. Galaxy S6 Active Samsungs wasserdichtes Topsmartphone
  2. Galaxy S6 und S6 Edge Samsung meldet 20 Millionen Vorbestellungen
  3. Galaxy S6 und S6 Edge im Hands on Rund, schnell, teuer

  1. Samsung 850 Evo: M.2- und mSATA-Kärtchen erhalten mehr Cache
    Samsung 850 Evo
    M.2- und mSATA-Kärtchen erhalten mehr Cache

    Samsungs mSATA- und M.2-Varianten der SSD 850 Evo kosten weniger als die 2,5-Zoll-Version. Zwar geizt Samsung bei der Anzahl der Flash-Chips, packt dafür aber teils mehr DRAM-Cache auf die Platinen.

  2. Mozilla: Firefox 37 bringt Zertifikatsperren und Nutzerfeedback
    Mozilla
    Firefox 37 bringt Zertifikatsperren und Nutzerfeedback

    Im aktuellen Firefox werden zentralisierte Zertifikatsperren, opportunistische Verschlüsselung für HTTP/2 und weitere TLS-Techniken umgesetzt. Zudem sollen Nutzer besser Feedback geben können sowie die MSE auf Youtube verwenden.

  3. Assassin's Creed Chronicles angespielt: Drei mörderische Zeitreisen
    Assassin's Creed Chronicles angespielt
    Drei mörderische Zeitreisen

    Erst China, dann Indien und zum Abschluss geht es nach Russland in das Haus, in dem die Bolschewisten den Zaren gefangen halten: Chronicles bietet drei Zeitreisen - und ein ganz anderes Spielprinzip als von Assassin's Creed gewohnt. Im Video zeigt Golem.de selbst aufgenommenes Gameplay.


  1. 23:51

  2. 18:29

  3. 18:00

  4. 17:59

  5. 17:22

  6. 16:32

  7. 15:00

  8. 13:54