Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Virtuelle Realität: "1.000 bis 2.000…

ARMA Headtmovement

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ARMA Headtmovement

    Autor: Crass Spektakel 29.03.13 - 11:49

    Die meisten Effekte treten nicht nur bei VR-Helmen auf sondern allgemein wenn man den Kopf unabhängig von der gewohnten Laufrichtung bewegen kann.

    In ARMA z.B. kann man schon sehr lange den Kopf unabhängig von der Laufrichtung bewegen. Das ist zunächst extrem ungewohnt, zumal je nach Mod sogar die HUD-Elemente ausser Sicht geraten. Ich kenne mehrere Leute denen beim ersten Mal beim ARMA-Headmovement schlicht schlecht geworden ist, auch mir schwirrte damals der Kopf erstmal. Der Effekt erinnert mich sehr stark an die ersten 3D-Brillen zu Zeiten von Quake2 oder den VR-Helmen zu Zeiten des Gamecube.

    Hat man sich aber erstmal daran gewohnt dann fehlt es einem in anderen Spielen. Ich ertappe mich immer wieder daß ich in Teamfortress versuche mit dem Kopf unabhängig der Laufrichtung zu guggen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: ARMA Headtmovement

    Autor: zilti 29.03.13 - 13:25

    Man kann doch in den meisten First Person Games in eine beliebige Richtung gucken?
    Gar nicht gewusst, dass es für den Gamecube einen VR-Helm gegeben haben soll - der einzige Konsolen-VR-Helm, den ich kenne ist der SegaVR für das Mega Drive, der allerdings nie veröffentlicht wurde (Angst vor Klagen wegen Auswirkungen auf das räumliche Sehvermögen).
    Und Gaming-3D-Brillen gibt es seit Mitte der 80er Jahre.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: ARMA Headtmovement

    Autor: pschrammel 29.03.13 - 13:28

    Da braucht man nur einen Panzerfahrer zu fragen wie oft die Richtschützen in den Turm kotzen wenn der nicht auf 12 Uhr steht und der Boden ein wenig wellig ist. Lustig wie wenig Aufwand auf Analogiesuche verwendet wird. Die Armeen dieser Welt haben dazu bestimmt schon geforscht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: ARMA Headtmovement

    Autor: Eheran 29.03.13 - 15:08

    Ich hatte damit von Anfang an keinerlei Probleme ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: ARMA Headtmovement

    Autor: KleinerWolf 29.03.13 - 16:23

    Das Feature gibt es auch in Rennspielen. Im echten Auto ist dies kein Problem ( für mich) für viele ist das aber ein Problem. z.b hinten sitzen und zur Seite rausschauen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: ARMA Headtmovement

    Autor: deutscher_michel 30.03.13 - 12:03

    Ich kenne kaum FPS bei denen man in beliebige richtungen "gucken" kann..normalerweise dreht sich der ganze Körper und man läuft dann in die jeweilige Richtung.. bei Mech & Panzer-Spielen sind ausser Arma die einzige Ausnahme die mir einfällt?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: ARMA Headtmovement

    Autor: Sebbi 30.03.13 - 15:20

    Crass Spektakel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hat man sich aber erstmal daran gewohnt dann fehlt es einem in anderen
    > Spielen. Ich ertappe mich immer wieder daß ich in Teamfortress versuche mit
    > dem Kopf unabhängig der Laufrichtung zu guggen.

    Öhm ... ist es nicht in JEDEM Spiel so, dass die Kopfrichtung nicht der Laufrichtung entsprechen muss? Hab das noch nie anders erlebt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: ARMA Headtmovement

    Autor: minion1990 30.03.13 - 16:38

    Nein, der Spieler schaut immer nur geradeaus.
    Du kannst aber mit "D" nach rechts laufen und nach links schauen und läufst "geradeaus" wo du hin wolltest.
    Aber der Kopf schaut immer starr nach vorne.
    Ist in fast jedem shooter wie CS, COD und BF so - bis auf ARMA

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: ARMA Headtmovement

    Autor: der kleine boss 30.03.13 - 16:52

    macht das einen unterschied? das weiß man als spieler doch garnicht, ob man jetzt seitlich geht, bzw macht das keinen unterschied, ob ich jetzt w oder d drück?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: ARMA Headtmovement

    Autor: dEEkAy 01.04.13 - 14:32

    der kleine boss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > macht das einen unterschied? das weiß man als spieler doch garnicht, ob man
    > jetzt seitlich geht, bzw macht das keinen unterschied, ob ich jetzt w oder
    > d drück?


    Ums nochmal genau zu erklären. Bei den meisten Spiele ist es so.

    W = Vor
    A = seitlich links
    S = zurück
    D = seitlich rechts

    Dabei guckt die Waffe des Spielers stets in Richtung "W".
    Bei Arma kann man allerdings seinen Kopf in Richtung "A" drehen. Drückt man nun "W" so geht man nicht in die Richtung in die man guckt sondern nach Rechts. Folglich geht man beim drücken von A bei Blickrichtung nach A auch vorwärst.

    Das hört sich alles komplizierter an als man denkt. In Wirklichkeit geht man ja auch geradeaus und kann trotzdem mit dem Kopf nach rechts sehen. Somit würde der Kopf in Richtung "D" gucken, die Bewegung aber in Richtung "W" stattfinden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Neoperl GmbH, Müllheim
  2. T-Systems International GmbH, Bonn, Frankfurt am Main, Leinfelden-Echterdingen, München
  3. GIGATRONIK München GmbH, München
  4. Continental AG, Markdorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 299,00€
  2. 24,96€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lernroboter-Test: Besser Technik lernen mit drei Freunden
Lernroboter-Test
Besser Technik lernen mit drei Freunden
  1. Kinderroboter Myon Einauge lernt, Einauge hat Körper
  2. Landwirtschaft 4.0 Swagbot hütet das Vieh
  3. Künstliche Muskeln Skelettroboter klappert mit den Zähnen

Mobilfunk: Eine Woche in Deutschland im Funkloch
Mobilfunk
Eine Woche in Deutschland im Funkloch
  1. Netzwerk Mehrere regionale Mobilfunkausfälle bei Vodafone
  2. Hutchison 3 Google-Mobilfunk Project Fi soll zwanzigmal schneller werden
  3. RWTH Ericsson startet 5G-Machbarkeitsnetz in Aachen

No Man's Sky im Test: Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
No Man's Sky im Test
Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
  1. No Man's Sky für PC Läuft nicht, stottert, nervt
  2. No Man's Sky Onlinedienste wegen Überlastung offline
  3. Hello Games No Man's Sky bekommt Raumstationsbau

  1. Linux: Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"
    Linux
    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

    Um den Linux-Kernel besser vor Angriffen zu schützen, wird dieser seit einem Jahr von einer Arbeitsgruppe aktiv erweitert. Die Initiative hat inzwischen eine gute Unternehmensunterstützung und bereits einige Erfolge aufzuweisen, aber weiterhin Probleme mit der Kultur der Linux-Community.

  2. VR-Handschuh: Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing
    VR-Handschuh
    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

    Das chinesische Startup Dexta Robotics stellt mit dem Dexmo einen Motion-Capturing-Handschuh für VR-Anwendungen vor. Momentan sucht der Exoskelett-Prototyp nach Entwicklern und Industriepartnern.

  3. Dragonfly 44: Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie
    Dragonfly 44
    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie

    Sie ist so groß und massereich wie unsere Milchstraße und doch kaum zu sehen: Die Galaxie Dragonfly 44 besteht fast ausschließlich aus dunkler Materie. Die Entdecker rätseln über die Entstehung.


  1. 15:33

  2. 15:17

  3. 14:29

  4. 12:57

  5. 12:30

  6. 12:01

  7. 11:57

  8. 10:40