1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wie Siri: Nächste Xbox soll Sprache…

Lokal <-> Cloud und die SIRI-Lüge

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lokal <-> Cloud und die SIRI-Lüge

    Autor: Falkentavio 08.02.13 - 14:00

    Mein Windows 7 konnte bereits vor 3 Jahren super mit Sprache gesteuert werden und Text diktieren funktionierte nahezu perfekt, alles schon VOR Siri. Lokal wohl gemerkt, denn ein PC, und genauso hoffentlich die neue XBOX, hat genügend Leistung die Spracherkennung selber durch zu führen. Anders als bei Smartphones muss hier nicht auf jedes Watt geachtet werden, weshalb man dort lieber in der Cloud berechnet und der Client nur IO macht.
    Das die neue XBOX, die mit hoher Warscheinlichkeit auf einem Windows 8 Kern basiert, die gleichen Funktionen wie das Desktop-System erhällt finde ich nur logisch.

    Irgendwann nervt die Spracherkennung allerdings nur, mit der Tastatur ist man immernoch um ein vielfaches schneller. Und wenn man dauerüberwacht, ohne Tastendruck, versucht die Spracherkennung jedes Wort zu analysieren. Deswegen habe ich es auch irgendwann wieder abgeschaltet.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Lokal <-> Cloud und die SIRI-Lüge

    Autor: nightfire2xs 08.02.13 - 16:13

    Soso... dein Windows PC versteht also den Satz "Bitte wecke mich morgen um 9 Uhr 30" oder auch "Spiele alle Titel von Adele"?
    Nicht schlecht...

    NF2XS

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Lokal <-> Cloud und die SIRI-Lüge

    Autor: razer 08.02.13 - 21:14

    sprachsteuerung gabs schon vorher, ja, aber eben nicht kontextsensitiv.. man musste die syntax perfekt treffen etc..

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Aquabook 3: Das wassergekühlte Gaming-Notebook
Aquabook 3
Das wassergekühlte Gaming-Notebook
  1. Nepton 120XL und 240M Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser
  2. DCMM 2014 Wenn PC-Gehäuse zu Kunstwerken werden

Merkel auf IT-Gipfel: Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
Merkel auf IT-Gipfel
Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
  1. Digitale Verwaltung 2020 E-Mail soll Briefe und Amtsbesuche ersetzen
  2. Digitale Agenda Ein Papier, das alle enttäuscht
  3. Webmail Web.de kritisiert langsame De-Mail-Einführung der Regierung

Hoverboard: Schweben wie Marty McFly
Hoverboard
Schweben wie Marty McFly
  1. Design-Fahrzeuge U-Bahnen in London sollen autonom fahren
  2. Fahrassistenzsystem Volvos virtueller Lkw-Beifahrer soll Unfälle verhindern
  3. Computergrafik US-Forscher modellieren Gesichter in Videos dreidimensional

  1. iPad Air 2 im Test: Toll, aber kein Muss
    iPad Air 2 im Test
    Toll, aber kein Muss

    Apples iPad Air 2 ist dünner als ein Bleistift und noch einmal deutlich schneller als das iPad Air. Sein Display ist brillant und der Fingerabdrucksensor sorgt für mehr Komfort beim Einloggen und Bezahlen. Reicht das für einen Neukauf? Nicht für jeden, meint Golem.de nach einem Test.

  2. Nocomentator: Filterkiste blendet Sportkommentare aus
    Nocomentator
    Filterkiste blendet Sportkommentare aus

    Das Crowdfunding-Projekt Nocommentator will eine kleine Box finanzieren, die bei Sportübertragungen im Fernsehen den Sprecher ausblendet. Dem Prinzip liegt ein recht alter Trick der Tontechnik zugrunde.

  3. Gameworks: Nvidia rollt den Rasen aus
    Gameworks
    Nvidia rollt den Rasen aus

    Nvidias Turf Effects soll künftig für die Grasdarstellung in PC-Spielen sorgen. Die einzelnen Büschel bestehen aus echter Geometrie, interagieren mit Objekten und verschatten sich gegenseitig.


  1. 01:52

  2. 17:43

  3. 17:36

  4. 17:03

  5. 16:58

  6. 15:56

  7. 15:39

  8. 15:12