Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wildman: Chris Taylors Höhlenmensch…

Spellforce

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Spellforce

    Autor: BennyBarns 15.01.13 - 11:44

    Das erinnert mich sehr an den ersten Teil von Spellforce, das war auch Helden RPG alá Diablo und Aufbau alá Warcraft kombiniert. Dazu gabs eine mäßig nette Story, gutes Spiel!
    Wenn das in die Richtung geht würde ich mir das kaufen...

  2. Re: Spellforce

    Autor: Polydesigner 15.01.13 - 12:51

    Mich hatte es zuerst auch an Spellforce erinnert. Dann kam mir jedoch Brütal Legend in den Sinn. Gut dort ist der RTS Part nicht wirklich umfangreich bietet aber dennoch Armee Kontrolle von verschiedene Einheiten. Upgradebare Gebäude etc. Und es ist abgefahren wild :-)

  3. Re: Spellforce

    Autor: CodeMagnus 15.01.13 - 12:56

    > Das erinnert mich sehr an den ersten Teil von Spellforce, das war auch
    > Helden RPG alá Diablo und Aufbau alá Warcraft kombiniert. Dazu gabs eine
    > mäßig nette Story, gutes Spiel!
    > Wenn das in die Richtung geht würde ich mir das kaufen...

    Hi, das sehe ich auch so. Aber was ich anmerken möchte: Es interessiert eher weniger, ob Du Dir das KAUFEN willst, wichtiger wäre eine Aussage dazu, ob Du einen Kickstarter-Pledge machst. Ob Du es Dir später kaufst, wird "Gas Powered Games" eher periphär tangieren... denn sie brauchen offenbar JETZT das Geld. KAUFEN kannst Du es im Moment eh nicht. Diesen Erhobener-Zeigefinger-Satz musste ich einfach bringen. Denn ich finde, dass vielfach verkannt wird, dass man bei Kickstarter nichts KAUFT, sondern quasi einen Wetteinsatz darauf leistet, ob das Projekt erfolgreich fertiggestellt wird. Es ist also eine Wette. Ich meine damit NICHT, ob das "Pledge-Goal" erreicht wird, sondern ob die Jungs tatsächlich alle angestrebten Produktleistungen und "Reward"-Ansagen auch erbringen/umsetzen können. Die interessante Wette findet übrigens erst nach erreichen des "Goals" (für die Backer) statt. Wette gewonnen heißt: man erhält am Ende das Spiel bzw. seine Rewards. Wette verloren heißt: Geld futsch, keine Gegenleistung oder Klagemöglichkeit (in der Regel).

    Vielleicht hilft es ja dem einen oder anderen zu verstehen, was Kickstarter ist und macht.

  4. Re: Spellforce

    Autor: Emulex 15.01.13 - 13:09

    CodeMagnus schrieb:
    Denn ich finde, dass
    > vielfach verkannt wird, dass man bei Kickstarter nichts KAUFT, sondern
    > quasi einen Wetteinsatz darauf leistet, ob das Projekt erfolgreich
    > fertiggestellt wird.

    Und bei dieser Wette gewinnt ausschließlich der Initiator des Projekts und der Betreiber der Plattform.
    So blöd muss man erstmal sein, Geld für etwas zu wetten, das einem keinerlei Gewinn, sondern maximal den Gegenwert des Geldes in Form eines Spiels wieder einbringt.

    Viel interessanter wäre doch, wenn man an den Gewinnen beteiligt würde.
    Aber die dafür nötige Transparenz (Gehälter) ist sicher niemand bereit zu gewährleisten.

    So wie im Moment ist es nur eine gehypte Spielerei.

  5. Re: Spellforce

    Autor: bakuhatsu 15.01.13 - 13:27

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > CodeMagnus schrieb:
    > Denn ich finde, dass
    > > vielfach verkannt wird, dass man bei Kickstarter nichts KAUFT, sondern
    > > quasi einen Wetteinsatz darauf leistet, ob das Projekt erfolgreich
    > > fertiggestellt wird.
    >
    > Und bei dieser Wette gewinnt ausschließlich der Initiator des Projekts und
    > der Betreiber der Plattform.
    > So blöd muss man erstmal sein, Geld für etwas zu wetten, das einem
    > keinerlei Gewinn, sondern maximal den Gegenwert des Geldes in Form eines
    > Spiels wieder einbringt.
    >
    > Viel interessanter wäre doch, wenn man an den Gewinnen beteiligt würde.
    > Aber die dafür nötige Transparenz (Gehälter) ist sicher niemand bereit zu
    > gewährleisten.
    >
    > So wie im Moment ist es nur eine gehypte Spielerei.


    Dann sind wohl einige inklusive mir blöd genug um darin zu investieren,
    ich finde die Spielidee und die Welt in der es spielt sehr interessant.

    Da investiere ich gerne mein Geld, da auch genügend Vertrauen gegenüber
    Gaspowered Games besteht. Denen trau ich definitiv zu das durchzuziehen,
    schon allein wegen ihrer Erfahrung im Action RPG und Strategiesektor.

    Dungeon Siege war damals klasse :)

    Es mit einer Wette zu vergleichen ist imo nicht richtig,
    da man ja wie du gesagt hast selbst keinen (finanziellen) Gewinn daraus zieht ausser
    dass das Game im Endeffekt fertiggestellt wird und man eine Kopie davon bekommt.
    Dass sich ein Kickstarter Projekt für einen Backer nicht finanziell lohnt sollte wohl jedem klar sein...

  6. Re: Spellforce

    Autor: wmayer 15.01.13 - 17:20

    Ja ist schon echt mies für mich, wenn ich teilweise die Entwicklung eines Spiels miterleben, durch Alpha und Betaphasen begleiten kann und dafür auch noch weniger als die Hälfte des normalen Kaufpreises gezahlt habe.

    Was du suchst findest du wohl eher unter https://www.companisto.de/. Dort kannst du schon mit kleinen Beträgen (ab 5 ¤) in StartUps investieren und da bist dann eine Art stiller Teilhaber, siehst also auch Geld wenn das Unternehmen mal richtig läuft.

    Kickstarter soll sowas aber genau NICHT sein.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. GDS mbH, Landshut
  2. Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel
  3. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  4. Media-Saturn Deutschland GmbH, Ingolstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-65%) 6,99€
  2. (-31%) 8,99€
  3. (-60%) 7,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Audio Injector Octo Raspberry Pi spielt Surround-Sound
  2. Raspberry Pi Pixel-Desktop erscheint auch für große Rechner
  3. Raspberry Pi Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

  1. taz: Strafbefehl in der Keylogger-Affäre
    taz
    Strafbefehl in der Keylogger-Affäre

    Die Aufarbeitung der Keylogger-Affäre in der taz schreitet voran. Gegen einen ehemaligen Mitarbeiter wurde ein Strafbefehl zur Zahlung von 6.400 Euro verhängt. Der Verhandlung blieb der Mann allerdings fern.

  2. Respawn Entertainment: Live Fire soll in Titanfall 2 zünden
    Respawn Entertainment
    Live Fire soll in Titanfall 2 zünden

    Für Titanfall 2 sind keine zahlungspflichtigen Erweiterungen geplant. Jetzt stellt Entwickler Respawn Entertainment ein größeres kostenloses Addon vor. Es enthält neben neuen Karten unter anderem den Multiplayermodus Live Fire.

  3. Bootcode: Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel
    Bootcode
    Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel

    Die freie Bootcode-Firmware für den Raspberry Pi kann erstmals dazu genutzt werden, den Linux-Kernel direkt zu starten. Von dieser Alternative zu der proprietären Firmware von Broadcom könnten künftig auch der freie Grafiktreiber und andere Kernel-Module profitieren.


  1. 18:02

  2. 17:38

  3. 17:13

  4. 14:17

  5. 13:21

  6. 12:30

  7. 12:08

  8. 12:01