Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wizardry Online: Dauerhafter virtueller…

So schlecht ... so unglaublich schlecht

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So schlecht ... so unglaublich schlecht

    Autor: grorg 02.02.13 - 00:11

    http://www.gamestar.de/videos/previews,18/wizardry-online,68721.html

    Ich konnte es mir keine 4 Minuten lang antun ... das sieht so grauenhaft aus mit allem.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: So schlecht ... so unglaublich schlecht

    Autor: Endwickler 02.02.13 - 05:10

    grorg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www.gamestar.de
    >
    > Ich konnte es mir keine 4 Minuten lang antun ... das sieht so grauenhaft
    > aus mit allem.

    Ich habe es ein paar Stunden lang hinter mir und es ist immer noch grausam.
    Allein schon diese Beschränkung auf Krieger, Priester, Dieb und Magier lässt einen daran zweifeln, dass das noch irgend etwas mit Wizardry zu tun hat und errinnert eher an die Gruppensuche in wow. Vielleicht wird es mit dem heutigen Update besser, aber wer so einen Schrott initial abliefert, was schon jetzt wie von vor zehn Jahren aussieht und fast jedes connect zu einem Marathon der unfrohen Wartezeit verkommen lässt, dem traue ich kaum wirkliche Verbesserungen zu.
    Jedes Logout führt zu einem wirklichen Logout, auch wenn man wählte, dass man nur wieder zur Figurenwahl wollte. Danach folgt wieder die mühsame Zeit auf ein erneutes connect, in der man darüber nachdenkt, wieso man sich das immer noch antut.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.02.13 05:10 durch Endwickler.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: So schlecht ... so unglaublich schlecht

    Autor: Baron Münchhausen. 02.02.13 - 14:12

    Zuerst konnte man nicht anmelden. Am nächsten tag habe ich es versucht es wurde besser. Nun steht ca. 30 Minuten lang "connect" bis man endlich "connected" wird. Hätte ich mir nicht angetan, ließe sich das nicht im Hintergrund laufen.

    Angekommen finde ich im Spiel mit einem Charakter eingeloggt ENDLICH Optionen in denen ich die grausame Auflösung von 1024x768 ändern konnte (WARUM zum Teufel geht es nicht vorher?). Und was glaubt ihr, was teilt das Spiel mit?! Diese wird erst nach einem Neustart (= wieder 30 Minuten warten) geändert!

    FAIL aber so was von!

    Klassenvielfalt? Fehlanzeige! Skills und Skilltree sind total geschmacklos und man weiß überhaupt nichts über die Skills, außer dass es eine Falle oder ein Angriff von der Seite ist, und dass die nächste Stufe den Schaden oder die Abklinkzeit verbessert (wohl bemerkt auch hier keine genaue Information)

    Die Verbindung ist total SCHLECHT. Nur gelage und teleportieren. Keine freie Welt, man teleportiert sich nur zu Dungeons und ich weiß immer noch nicht, wie ich meine Gesundheit außer eines Heiltranks oder Heilers nach dem Kampf regenerieren kann.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.02.13 14:13 durch Baron Münchhausen..

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: So schlecht ... so unglaublich schlecht

    Autor: Endwickler 02.02.13 - 19:58

    Baron Münchhausen. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zuerst konnte man nicht anmelden. Am nächsten tag habe ich es versucht es
    > wurde besser. Nun steht ca. 30 Minuten lang "connect" bis man endlich
    > "connected" wird. Hätte ich mir nicht angetan, ließe sich das nicht im
    > Hintergrund laufen.
    >
    > Angekommen finde ich im Spiel mit einem Charakter eingeloggt ENDLICH
    > Optionen in denen ich die grausame Auflösung von 1024x768 ändern konnte
    > (WARUM zum Teufel geht es nicht vorher?). Und was glaubt ihr, was teilt das
    > Spiel mit?! Diese wird erst nach einem Neustart (= wieder 30 Minuten
    > warten) geändert!
    >
    > FAIL aber so was von!
    >
    > Klassenvielfalt? Fehlanzeige! Skills und Skilltree sind total geschmacklos
    > und man weiß überhaupt nichts über die Skills, außer dass es eine Falle
    > oder ein Angriff von der Seite ist, und dass die nächste Stufe den Schaden
    > oder die Abklinkzeit verbessert (wohl bemerkt auch hier keine genaue
    > Information)
    >
    > Die Verbindung ist total SCHLECHT. Nur gelage und teleportieren. Keine
    > freie Welt, man teleportiert sich nur zu Dungeons und ich weiß immer noch
    > nicht, wie ich meine Gesundheit außer eines Heiltranks oder Heilers nach
    > dem Kampf regenerieren kann.

    Durch campen, du kannst Campausrüstung am Anfang schon im Inventar finden. Du hast da einen Punkt hinter deinem nick. :-)

    Zur Zeit ist mir aber die Lust vergangen, weiter zu spielen. Es ist eben wirklich schlecht und eine Schande für die Marke Wizardry.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Neoperl GmbH, Müllheim
  2. T-Systems International GmbH, Münster
  3. Hemmersbach GmbH & Co. KG, Nürnberg
  4. über OPTARES GmbH & Co. KG, Großraum München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5,49€
  2. (u. a. Lone Survivor, Riddick, Homefront, Wild Card, 96 Hours Taken 2)
  3. 21,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


­Cybersyn: Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
­Cybersyn
Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
  1. Princeton Piton Open-Source-Chip soll System mit 200.000 Kernen ermöglichen
  2. Programmiersprache Go 1.7 läuft schneller und auf IBM-Mainframes
  3. Adecco IBM will Helpdesk-Geschäft in Erfurt und Leipzig loswerden

Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016: Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016
Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
  1. Huawei Matebook im Test Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
  2. iPad Pro Case Razer zeigt flache mechanische Switches
  3. Thinkpwn Lenovo warnt vor mysteriöser Bios-Schwachstelle

Asus PG248Q im Test: 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
Asus PG248Q im Test
180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
  1. Raspberry Pi 3 Booten über USB oder per Ethernet
  2. Autonomes Fahren Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen
  3. Radeon RX 480 Dank DX12 und Vulkan reicht auch eine Mittelklasse-CPU

  1. Linux: Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"
    Linux
    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

    Um den Linux-Kernel besser vor Angriffen zu schützen, wird dieser seit einem Jahr von einer Arbeitsgruppe aktiv erweitert. Die Initiative hat inzwischen eine gute Unternehmensunterstützung und bereits einige Erfolge aufzuweisen, aber weiterhin Probleme mit der Kultur der Linux-Community.

  2. VR-Handschuh: Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing
    VR-Handschuh
    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

    Das chinesische Startup Dexta Robotics stellt mit dem Dexmo einen Motion-Capturing-Handschuh für VR-Anwendungen vor. Momentan sucht der Exoskelett-Prototyp nach Entwicklern und Industriepartnern.

  3. Dragonfly 44: Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie
    Dragonfly 44
    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie

    Sie ist so groß und massereich wie unsere Milchstraße und doch kaum zu sehen: Die Galaxie Dragonfly 44 besteht fast ausschließlich aus dunkler Materie. Die Entdecker rätseln über die Entstehung.


  1. 15:33

  2. 15:17

  3. 14:29

  4. 12:57

  5. 12:30

  6. 12:01

  7. 11:57

  8. 10:40