Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Worlds of Wander: "Geistiger Nachfolger…

HAHA - nicht schOn wieder...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. HAHA - nicht schOn wieder...

    Autor: noodles 06.02.13 - 03:32

    Schon wieder so ein Faker (fast so wie bei SHAKER).

    Ich kanns eigentlich nicht glauben. Der will doch tatsächlich $30 fürs Spiel, bzw. für irgendwas unfertiges und wir mit vollem Risiko, schoon wieder?! Und insgesamt knapp ne halbe Million für ein popeliges Platform-Spiel?
    Nur für Nicht-Programmierer:
    - den Editor muss sich jeder Spiele-Designer sowieso bauen (= keine Extra-Arbeit)
    - solche Plattform-Jumper werden von Freaks schon für 1/10 Preis bei Kickstarter angeboten (sowas zu programmieren geht ja auch flott und unkompliziert)

    Zum Vergleich:
    Giana Sisters - Twisted Dreams sieht fantastisch aus, spielt sich auch so und hat damals $10 (oder warens 10¤?) gekostet. Da hats aber auch schon ne Demo gegeben.

    Nö Bursche, mein Geld kriegste nich!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: HAHA - nicht schOn wieder...

    Autor: Sebideluxe 06.02.13 - 08:00

    Hallo,

    wie kommst du auf 30 $ ? Die "günstigste" Version ist imo 15 $..und das ist ja wirklich ein fairer Preis! Ich freue mich über die neue "Platformer-Mode" und werde das Spiel unterstützen !

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: HAHA - nicht schOn wieder...

    Autor: noodles 06.02.13 - 15:31

    Äh, du wirst es nicht glauben, aber das war gestern noch nicht da.
    Da war nur:
    - $5
    - $25 Game+Editor (aber schon alle von 500 weg)
    - $30 Game+Editor

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über Robert Half Technology, Berlin
  2. imbus AG, Norderstedt, Köln, Hofheim am Taunus, München, Möhrendorf
  3. GIGATRONIK Technologies GmbH, Ulm
  4. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 99,90€ statt 204,80€
  2. 349€ + 3,99€ Versand
  3. (u. a. Asus GTX 1070 Strix, MSI GTX 1070 Gaming X 8G, Inno3D GTX 1070 iChill)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geforce GTX 1060 im Test: Knapper Konter
Geforce GTX 1060 im Test
Knapper Konter
  1. Quadro P6000/P5000 Nvidia kündigt Profi-Karten mit GP102-Vollausbau an
  2. Grafikkarte Nvidia bringt neue Titan X mit GP102-Chip für 1200 US-Dollar
  3. Notebooks Nvidia bringt Pascal-Grafikchips für Mobile im August

Dirror angeschaut: Der digitale Spiegel, der ein Tablet ist
Dirror angeschaut
Der digitale Spiegel, der ein Tablet ist
  1. Bluetooth 5 Funktechnik sendet mehr Daten auch ohne Verbindungsaufbau
  2. Smarter Schalter Wenn Github mit dem Lichtschalter klingelt
  3. Tony Fadell Nest-Gründer macht keine Omeletts mehr

Pokémon Go im Test: Hype in der Großstadt, Flaute auf dem Land
Pokémon Go im Test
Hype in der Großstadt, Flaute auf dem Land
  1. Pokémon Go Pikachu versus Bundeswehr
  2. Nintendo Gewinn steigt durch Pokémon Go kaum an
  3. Pokémon Go Monsterjagd im Heimatland

  1. Gigafactory: Teslas Gigantomanie in Weiß und Rot
    Gigafactory
    Teslas Gigantomanie in Weiß und Rot

    Tesla eröffnet am Freitag die Gigafactory, in der das Unternehmen künftig die Akkuzellen für die Elektroautos und Stromspeicher für daheim bauen will. Und Firmenchef Elon Musk plant schon weiter.

  2. Cloud-Speicher: Amazon bietet unbegrenzten Speicherplatz für 70 Euro im Jahr
    Cloud-Speicher
    Amazon bietet unbegrenzten Speicherplatz für 70 Euro im Jahr

    Amazons Online-Speicherdienst Drive ermöglicht es auch Nutzern in Deutschland, Daten in unbegrenzter Größe zu speichern. Dafür werden 70 Euro im Jahr fällig; drei Monate lang kann der Dienst kostenlos ausprobiert werden.

  3. Rechtsstreit: Nvidia zahlt 30 US-Dollar für 512 MByte
    Rechtsstreit
    Nvidia zahlt 30 US-Dollar für 512 MByte

    Der Rechtsstreit um falsch beworbene Grafikkarten vom Typ Geforce GTX 970 ist beendet: Nvidia zahlt Käufern in den USA jeweils 30 US-Dollar - und 1,3 Millionen für die Anwälte.


  1. 12:01

  2. 11:39

  3. 11:23

  4. 11:18

  5. 10:36

  6. 10:28

  7. 07:39

  8. 07:27