1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Xsyon Apocalypse: Ambitioniertes MMOG…

Interessant

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Interessant

    Autor Pierre Dole 26.11.12 - 18:10

    Ich habe gelesen, dass dieses Spiel ein tiefgehendes Crafting-System hat. Das macht es für mich sehr interessant. Nach H&H wird es wieder Zeit, für ein Game mit ordentlichem CS. Ich werde das Spiel auf jeden Fall weiterhin beobachten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Interessant

    Autor Oldy 26.11.12 - 18:14

    Mir würde das auch gefallen. So eine Art Aufbauspiel.
    Je komplexer um so besser.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Interessant

    Autor Dampfplauderer 27.11.12 - 01:10

    Nichts neues. Es gibt, bzw. gab, eine ganze Reihe von "Sandbox" MMOs, teilweise komplett ohne Level, Kämpfe etc., und speziell auf MMO-Seiten wird auch immer wieder nach neuen gejammert. Das Problem ist nur das sie dann nacher kaum wer spielt, und solche Spiele nun mal von der Community leben.
    Die einzig wirkliche Ausnahme ist EVE. Darkfall villeicht noch.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Interessant

    Autor roohan 27.11.12 - 01:43

    Ich finde die Idee des Spiels sehr interessant nur leider glaub ich nicht an die Umsetzung. Ich finde das es viele ambitionierte Ideen für Spiele gibt die dann aber meist scheitern weil die Kosten zu hoch sind und man sich am Ende nur auf das Wesentliche beschränkt. Oder die Qualität leidet dann an anderer Stelle. Aber grundsätzlich mag ich solche Ideen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Interessant

    Autor Vollstrecker 27.11.12 - 08:47

    Gibts eigentlich noch Secondlife?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. handwerk als hauptinteresse?

    Autor fratze123 27.11.12 - 09:55

    wäre es nicht einfacher, kreativer und spannender, z.b. 'ne laubsäge und ein wenig sperrholz zu kaufen? :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alienware Alpha ausprobiert: Fast lautlose Steam-Machine mit eigenem Windows-UI
Alienware Alpha ausprobiert
Fast lautlose Steam-Machine mit eigenem Windows-UI
  1. Crytek Ryse für PC mit 4K-Videos belegt über 120 GByte
  2. Wirtschaftssimulation Golem Labs entwickelt die Gilde 3
  3. Wargaming Seeschlachten mit World of Warships

IT und Energiewende: Intelligenztest für Stromnetze und Politik
IT und Energiewende
Intelligenztest für Stromnetze und Politik

Test Ultimate Evil Edition: Diablo 3 zum Dritten
Test Ultimate Evil Edition
Diablo 3 zum Dritten
  1. Xbox One Diablo 3 läuft mit 1080p - aber nicht konstant mit 60 fps
  2. Activision Blizzard World of Warcraft fällt auf 6,8 Millionen Abonnenten
  3. Diablo 3 auf PS4 angespielt 20 Minuten in der neuen Hölle

  1. Leistungsschutzrecht: Kartellamt weist Beschwerde gegen Google zurück
    Leistungsschutzrecht
    Kartellamt weist Beschwerde gegen Google zurück

    Niederlage für die Verlage im Kampf gegen Google: Das Bundeskartellamt sieht keine Anhaltspunkte, dass der Suchmaschinenkonzern seine Marktmacht missbraucht. Beide Kontrahenten könnten aber in Zukunft Ärger mit der Behörde bekommen.

  2. Projekt DeLorean: Microsofts Game-Streaming rechnet 250 ms Latenz weg
    Projekt DeLorean
    Microsofts Game-Streaming rechnet 250 ms Latenz weg

    Ein Forschungsprojekt von Microsoft will Techniken von Onlinespielen mit Servern und Clients auch auf das Streaming von Titeln übertragen. Dazu werden spekulativ Ereignisse vorausberechnet, was langsame Verbindungen und andere Latenzen ausgleichen soll.

  3. Digitale Agenda: Bitkom fordert komplette Nutzung des 700-Megahertz-Bandes
    Digitale Agenda
    Bitkom fordert komplette Nutzung des 700-Megahertz-Bandes

    Die Bundesregierung setzt beim Breitbandausbau stark auf die Mobilfunktechnik. Freiwerdende Frequenzen müssten daher komplett an die Mobilfunkbetreiber gehen, verlangte Bitkom.


  1. 23:16

  2. 16:02

  3. 15:45

  4. 14:50

  5. 14:00

  6. 13:57

  7. 13:43

  8. 13:12