Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 3D-Gesten: Tablet erkennt Rumfuchteln…

The LEAP?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. The LEAP?

    Autor: Okkarator 16.11.12 - 09:41

    Das sieht the LEAP von leapmotion.com doch sehr sehr ähnlich! Allerdings hat man da einen Spielraum von einem halben Meter und es befindet sich in der finalen Entwicklung kurz vor der Serienfertigung.
    Ist natürlich schon vorbestellt ;-)

    https://leapmotion.com/

  2. Re: The LEAP?

    Autor: Chris Boettger 16.11.12 - 10:06

    Das fand ich damals auch sehr interessant.

    Ist das denn dieselbe Technik? Wie groß ist denn eigentlich die Reichweite von diesem LEAP gewesen?

  3. Re: The LEAP?

    Autor: Okkarator 16.11.12 - 10:17

    Der Interaktionsraum beträgt etwa 113 Liter (http://www.golem.de/news/leap-motion-praezise-3d-steuerung-mit-fingern-aber-ohne-beruehrung-1205-91912.html), Pi mal Daumen also 50x50x50cm, etwas weniger. Und da der Sensor wahrscheinlich keine Bewegungen bei Y=0 erkennen kann, gehe ich mal von einem etwas höheren als breiten und tiefen Raum aus.

    Welche Technik zum Einsatz kommt, wird nicht gesagt bzw. geheim gehalten (Zitat von leapmotion.com):

    "Leap Motion technology is a breakthrough in computer interaction, using a patented mathematical approach to 3D, touch-free motion sensing and motion control software that’s unlike anything that currently exists on the market or in academia. Developed over the past 4 years, Leap Motion moves far beyond the current technologies designed for distant arm waving."

  4. Re: The LEAP?

    Autor: DekenFrost 16.11.12 - 12:49

    naja so geheim ist es nicht, vom prinzip her wird es das selbe sein wie kinect.

    Es wird zwar auf der seite nicht explizit erwähnt, wenn man sich aber die Videos anschaut sieht man dass die gestern mittels sehr vieler kleiner punkte erkannt werden, es wird also so sein dass es mittels infrarot sensoren funktioniert, nur eben wesentlich genauer.

  5. Re: The LEAP?

    Autor: Okkarator 16.11.12 - 13:04

    DekenFrost schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > naja so geheim ist es nicht, vom prinzip her wird es das selbe sein wie
    > kinect.

    Das ist zu vermuten. Wisses tut man es aber nicht. Außerdem verwendet Kinect eine Farbkamera, einen Infrarotsensor und einen separaten "3D Scanner/Tracker". Der Aufbau ist also sehr viel komplizierter.
    Was wirklich im LEAP steckt, wird man wohl erst nach dem Release wissen (auf machen :D).

  6. Re: The LEAP?

    Autor: DekenFrost 16.11.12 - 13:21

    Das stimmt, das prinzip ist aber trozdem das selbe, und damit ein anderes als um das es hier geht.

    Außerdem schau dir doch das von dir verlinkte thema mal an, da steht es eigentlich ziemlich genau erklärt in einem der threads :D



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.11.12 13:23 durch DekenFrost.

  7. Re: The LEAP?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 18.11.12 - 17:26

    Wofür? Was will man damit? Wie soll man damit effektiv und Zeiteffektiv arbeiten können?

    Nichts kann Maus und Tastatur jemals ersetzen.

    Zum spielen ist es ja toll. Allerdings muss jede Software mal wieder dafür angepasst werden. Mit einem Treiber für Windows und OSX ist es noch lange nicht getan.

    Fazit: Man kann leider nicht viel damit anfangen, auch wenns atemberaubend aussieht.

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.11.12 17:28 durch Lala Satalin Deviluke.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. BRUNATA Wärmemesser GmbH & Co. KG, München
  2. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  3. Media-Saturn IT-Services GmbH, Ingolstadt
  4. Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 109,00€
  2. (u. a. Apollo 13, Insidious, Horns, King Kong, E.T. The Untouchables, Der Sternwanderer)
  3. (u. a. John Wick, Leon der Profi, Auf der Flucht, Das Schweigen der Lämmer)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kosmobits im Test: Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!
Kosmobits im Test
Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!
  1. HiFive 1 Entwicklerboard mit freiem RISC-Prozessor verfügbar
  2. Simatic IoT2020 Siemens stellt linuxfähigen Arduino-Klon vor
  3. Calliope Mini Mikrocontroller-Board für deutsche Schüler angekündigt

Gigaset Mobile Dock im Test: Das Smartphone wird DECT-fähig
Gigaset Mobile Dock im Test
Das Smartphone wird DECT-fähig

Civilization: Das Spiel mit der Geschichte
Civilization
Das Spiel mit der Geschichte
  1. Civilization 6 Globale Strategie mit DirectX 12
  2. Take 2 GTA 5 saust über die 70-Millionen-Marke
  3. Civilization 6 im Test Nachhilfestunde(n) beim Städtebau

  1. DNS NET: Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s
    DNS NET
    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

    Das neue Netz ist fertig und wird geschaltet. Auch die Preise von DNS:NET und Zweckverband Breitband Altmark sind jetzt bekannt. Die Telekom warnt vor solchen Modellen und will Angst verbreiten.

  2. Netzwerk: EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload
    Netzwerk
    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

    Wie das geht, einen Glasfaseranschluss zu drosseln, wollten wir von Ewe Tel wissen, und bekamen es heraus: " Glas kann natürlich mehr", hieß es.

  3. Rahmenvertrag: VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden
    Rahmenvertrag
    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

    Die Proteste und Weigerung der Hochschulen, dem Unirahmenvertrag der VG Wort zuzustimmen, zeigen Wirkung. Die VG Wort will noch in diesem Jahr eine Übergangslösung für 2017 erarbeiten. An der heftig kritisierten Einzelmeldung von Seminartexten will die VG Wort offenbar festhalten.


  1. 18:40

  2. 17:30

  3. 17:13

  4. 16:03

  5. 15:54

  6. 15:42

  7. 14:19

  8. 13:48