Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 3D-Gesten: Tablet erkennt Rumfuchteln…

Und wie soll das funktionieren?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und wie soll das funktionieren?

    Autor: Casandro 16.11.12 - 08:55

    Sprich welchen Handtanz muss ich zum Beispiel ausführen um von den Abtastwerten die ich wo habe den RMS-Wert zu bestimmen? Welchen Handtanz muss ich aufführen um einen Schaltplan einzugeben?

    Solche Gesten- und Touch-Steuerungen mögen in Filmen toll aussehen, in der Praxis hat das aber noch niemand hin bekommen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Und wie soll das funktionieren?

    Autor: CaptainDread 16.11.12 - 09:42

    Man kann es zwar nicht direkt vergleichen,
    aber bei der Leap Motion sieht das Ergebnis schon etwas besser aus.
    https://leapmotion.com/

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Und wie soll das funktionieren?

    Autor: Casandro 16.11.12 - 09:52

    OK, das Demo da von Leapmotion vermeidet genau die Punkte die interessant wären. Wie genau kann man zum Beispiel mit dem Stift bestehendes editieren. Sprich wie gut trifft man Dinge die man schon mal geschrieben hat. Da man damit in der Luft rum fuchtelt halte ich es für plausibel dass das mit dem Teil nicht geht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Und wie soll das funktionieren?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 18.11.12 - 17:23

    Diese Touch- und Gehstenbedienung ist einfach nur reines Marketing.

    Der Tablet-Hype wird sich spätestens 2014 erledigt haben und dann werden alle wieder an Desktops oder Thin-Cients weiter ihre Arbeit weitaus produktiver weil schneller und kostengünstiger verrichten.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Plansee Group Service GmbH, Reutte (Österreich)
  2. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, München, Hamburg, Bremen, Bonn
  3. Landeskreditbank Baden-Württemberg -Förderbank-, Karlsruhe
  4. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, Bonn, Bremen, Hamburg, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 134,98€
  2. 209,99€/219,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 49,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Schwachstellen aufgedeckt: Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
Schwachstellen aufgedeckt
Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
  1. Vodafone EasyBox 804 Angeblich Hochladen von Schadsoftware möglich
  2. Cyber Grand Challenge Finale US-Militär lässt Computer als Hacker aufeinander los
  3. Patchday Sicherheitslücke lässt Drucker Malware verteilen

Miniscooter: E-Floater, der Elektroroller für die letzte Meile
Miniscooter
E-Floater, der Elektroroller für die letzte Meile
  1. Relativity Space Raketenbau ohne Menschen
  2. Surround-Video Nico360 filmt 360-Grad-Videos zwischen Fingerspitzen
  3. Besuch bei Senic Das Kreuzberger Shenzhen

Pokémon Go im Test: Hype in der Großstadt, Flaute auf dem Land
Pokémon Go im Test
Hype in der Großstadt, Flaute auf dem Land
  1. Pokémon Go Monsterjagd im Heimatland
  2. Pokémon Go Verbraucherschützer reichen Abmahnung gegen Niantic ein
  3. Nintendo auf dem Smartphone Pokémon Go Out!

  1. Verizon Communications: Yahoo hat einen Käufer gefunden
    Verizon Communications
    Yahoo hat einen Käufer gefunden

    Yahoo wird mit AOL zusammengelegt werden. Eine Übernahme könnte in Kürze offiziell verkündet werden.

  2. Deutschland: Preiserhöhung bei Netflix jetzt auch für Bestandskunden
    Deutschland
    Preiserhöhung bei Netflix jetzt auch für Bestandskunden

    Netflix setzt seine Preiserhöhung in Deutschland jetzt auch bei den Kunden um, die noch den alten Preis bezahlt haben. Es wird aber nur 1 Euro mehr im Monat fällig.

  3. Künstliche Intelligenz: Softbank und Honda wollen sprechendes Auto bauen
    Künstliche Intelligenz
    Softbank und Honda wollen sprechendes Auto bauen

    Ein sprechendes Auto, das den Gemütszustand des Fahrers lesen und darauf reagieren kann - klingt nach Knight Rider, ist aber ein Projekt, an dem Softbank und Honda arbeiten. Die KI des Wagens soll auf der Technologie des Softbank-Roboters Pepper basieren.


  1. 14:13

  2. 12:52

  3. 15:17

  4. 14:19

  5. 13:08

  6. 09:01

  7. 18:26

  8. 18:00