1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Aldi Talk: Datenflatrate mit 300 Gratis…

Für 10¤ kriegt man deutlich mehr im O2-Netz

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Für 10¤ kriegt man deutlich mehr im O2-Netz

    Autor grorg 18.02.13 - 14:58

    Lidl-Talk

    O2-Netz, 400 Einheiten (Minute/SMS), 400 Mb, jede weitere Minute/SMS kostet 9 cent.
    Und das Prepaid.
    Bei Fonic gibts für 17¤ 500 Einheiten und 500 Mb im O2-Netz, Prepaid.

    Allein das Netz wär mir die 2¤ Aufpreis wert.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Für 10¤ kriegt man deutlich mehr im O2-Netz

    Autor tjayger 18.02.13 - 15:11

    grorg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lidl-Talk
    >
    > O2-Netz, 400 Einheiten (Minute/SMS), 400 Mb, jede weitere Minute/SMS kostet
    > 9 cent.
    > Und das Prepaid.
    > Bei Fonic gibts für 17¤ 500 Einheiten und 500 Mb im O2-Netz, Prepaid.
    >
    > Allein das Netz wär mir die 2¤ Aufpreis wert.

    Bitte nicht vergessen, dass bei 7,99¤ noch aldiinterne Gespräche und Nachrichten im Preis mit drinnen sind. Da ich kein Vieltelefonierer bin, haben mit die Internet- und Communityflatrates bisher bestens ausgereicht. Das Jammern über die Netzqualität kann ich auch nicht nachvollziehen. Aber jeder so, wie er will.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. "Das Jammern über die Netzqualität kann ich auch nicht nachvollziehen."

    Autor fratze123 19.02.13 - 08:02

    Wer jammert denn?
    Aldi Talk (E-Plus) funktioniert bei uns nichtmal direkt in den Läden. Total armselig.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: "Das Jammern über die Netzqualität kann ich auch nicht nachvollziehen."

    Autor Lala Satalin Deviluke 19.02.13 - 09:03

    E-Plus kann nichts dafür, dass die die höchsten Frequenzen erwischt hatten bei der Versteigerung, die eben nicht durch Betonwände gehen...

    Grüße vom Planeten Deviluke!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Lidl bevorzugt

    Autor JohnLock 19.02.13 - 14:13

    ich persönlich würde auch das Lidl-angebot bevorzugen.
    Ich brauche keine kostenlosen netzinternen gespräche, da doch eh jeder einen anderen anbieter hat (bei der riesigen auswahl, die es mittlerwile gibt).
    Ob ich jetzt das eplus- oder o2-netz habe ist mir persönlich egal, da ich mit beiden keine großen Probleme habe.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: "Das Jammern über die Netzqualität kann ich auch nicht nachvollziehen."

    Autor Kasabian 20.02.13 - 00:07

    seltsam was einige für Probleme haben und wo sie die Täter suchen...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Lidl bevorzugt

    Autor Kasabian 20.02.13 - 00:11

    Glaube deren Probleme sind örtlicher Natur. In und um Hamburg haste damit kaum Probleme. Kaum weil die Löcher in der Schweiz im Käse sind und Deutschland diese immer noch im Netz hat. Was Netzwerk-Kommunikation betrifft sind wir immer noch Hinterwäldler im EU-Vergleich. Aber der Markt wird es schon richten. So wie mit der freiwilligen Selbstkontrolle und dem Pferdefleisch ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Test Swing Copters: Volle Punktzahl auf der Frustskala
Test Swing Copters
Volle Punktzahl auf der Frustskala
  1. Flappy Birds Family Amazon krallt sich die flatternden Vögel

Raspberry B+ im Test: Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
Raspberry B+ im Test
Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
  1. Erweiterungsplatinen Der Raspberry Pi bekommt Hüte
  2. Odroid W Raspberry Pi-Klon für Fortgeschrittene
  3. Eric Anholt Langsamer Fortschritt bei Raspberry-Pi-Grafiktreiber

Computerspiele: Schlechtes Wetter macht gute Games
Computerspiele
Schlechtes Wetter macht gute Games
  1. Elgato Spiele von Xbox One und PS4 aufnehmen und streamen
  2. Let's Player "Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"
  3. Transocean Handelssimulation mit Ozeanriesen

  1. Shuttle DSA2LS: Minirechner auf Android-Basis mit RS-232-Schnittstelle
    Shuttle DSA2LS
    Minirechner auf Android-Basis mit RS-232-Schnittstelle

    Shuttle bietet einen kleinen, robusten und lüfterlosen Rechner mit Android 4.2.2 an. Der DSA2LS hat viele Schnittstellen und kann per Wake-on-LAN auch aus der Ferne aufgeweckt werden.

  2. Nur Jailbreak betroffen: Schadsoftware infiziert 75.000 iPhones
    Nur Jailbreak betroffen
    Schadsoftware infiziert 75.000 iPhones

    Sophos hat eine Adthief genannte Schadsoftware für das Betriebssystem iOS beobachtet. 75.000 Geräte seien betroffen. Die Gefahr existiert für die meisten iPhone-Nutzer nicht. Allerdings stiehlt die Schadsoftware erfolgreich Werbeeinnahmen von App-Entwicklern.

  3. Test Star Wars Commander: Die dunkle Seite der Monetarisierung
    Test Star Wars Commander
    Die dunkle Seite der Monetarisierung

    Es gibt ein neues Strategie- und Aufbauspiel im Szenario von Star Wars: In Commander kämpfen Sternenkrieger auf Seiten der Allianz oder der Rebellen mit Berühmtheiten wie Han Solo und Prinzessin Leia. Das Bezahlsystem dürfte aber auch den Zorn sonst in sich ruhender Jedi-Ritter wecken.


  1. 16:30

  2. 14:41

  3. 13:23

  4. 13:18

  5. 12:24

  6. 12:08

  7. 23:16

  8. 16:02