1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Aldi Talk: Datenflatrate mit 300 Gratis…

Gutes Angebot

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gutes Angebot

    Autor: Th3Dan 18.02.13 - 16:26

    Klingt auf den ersten Blick doch ganz gut.
    Ich zahle mit meinen momentanen Vodafone-Vertrag nämlich echt zuviel.
    Zudem da 3.000 Frei-SMS dabei sind von denen ich mtl vllt 200-300 nutze.
    Da ich ab und an auch mal telefoniere, aber nicht so viel dass sich eine komplette Flat lohnen würde, wird solch ein Tarif sicher einer meiner nächsten sein.

    Treue Kunden scheinen Vodafone leider ziemlich egal zu sein, denen sind wohl nur Neukunden etwas Wert.
    Wobei ich das ehrlich gesagt nicht so richtig nachvollziehen kann. Ein zuverlässiger langjähriger Bestandskunde der seine Rechnungen immer fristgerecht bezahlt wäre mir als Unternehmer wesentlich lieber als ein Neukunde, der hier und da mal verspätet und eventuell auch mal gar nicht zahlt.

    Klar gerät ein Anbieter mit Schufa & co nicht mehr blind an 18-Jährige mit 10k Schulden.
    Aber die Verschuldung nimmt ja bei jedem Schuldner irgendwann mal einen Anfang, und dazu kommt eben noch besagter Zuverlässigkeitsaspekt der bei Neukunden wohl nicht automatisch gegeben ist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Gutes Angebot

    Autor: me128 18.02.13 - 17:49

    Der Dumme ist nur der nie kündigt. Du wirst dich wundern was vf dir für angebote macht wenn du nur kündigst.

    PS: 35¤, Teleflat, Sms flat, Internet 500mb flat + jeh nach telefon z.b. iphone 5 für 180¤


    Grundsätzlich stimm ich aber zu ich hasse diese flats auch da ich außer internet den rest nie viel nutze. Aber drum werden se ja hinterhergeworfen ;).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Gutes Angebot

    Autor: Shaddix 18.02.13 - 19:17

    Das Netz von Eplus ist zwar nicht so gut wie Telekom und Vodafone, aber die haben schon gut aufgerüstet. Der Preis passt auch, einzig die Internet-Flat könnte etwas größer sein.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Sicherheit Der Arduino-Safeknacker aus dem 3D-Drucker
  2. Arduino Neue Details zum 3D-Drucker Materia 101
  3. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Getac S400-S3 Das Ruggedized-Notebook mit SSD-Heizung
  2. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  3. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen

  1. Streaming-Dienst: Netflix-App für Amazons Fire TV ist da
    Streaming-Dienst
    Netflix-App für Amazons Fire TV ist da

    Amazon hat die deutsche Netflix-App für die Streaming-Box Fire TV veröffentlicht. Vor der Installation der App muss eine neue Firmware auf das Fire TV installiert werden. Wer bereits die US-Version der Netflix-App genutzt hat, muss sich erneut anmelden.

  2. Pilot tot: Spaceship Two stürzt in der Mojave-Wüste ab
    Pilot tot
    Spaceship Two stürzt in der Mojave-Wüste ab

    Spaceship Two, das Raketenflugzeug des Raumfahrtunternehmens Virgin Galactic, ist in der Mojave-Wüste abgestürzt. Dabei kam wohl der Co-Pilot ums Leben, der Pilot soll schwer verletzt sein. Wie es zu dem Unglück kam, ist zur Stunde nicht bekannt. Das Trägerflugzeug WhiteKnightTwo landete unversehrt.

  3. Bewegungsprofile: Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert
    Bewegungsprofile
    Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert

    Das Versprechen von Verkehrsminister Dobrindt, dass das Mautsystem nicht zur Bildung eines massenhaften Bewegungsprofils der Bevölkerung genutzt wird, nimmt kaum einer ernst. Dobrindt versichert: "Kein Bürger muss Sorge haben, dass jetzt irgendwo Profile gespeichert werden könnten."


  1. 23:29

  2. 23:23

  3. 17:58

  4. 17:56

  5. 15:04

  6. 14:57

  7. 14:02

  8. 13:38