1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Aldi Talk: Datenflatrate mit 300 Gratis…

Vergleich

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vergleich

    Autor Lion 18.02.13 - 18:29

    Bei Lidl Mobile (O2 Netz) gibt es ja ein vergleichbares Angebot, zwar mit 400 Einheiten, dafür aber für 10 ¤. Die Einheiten interessieren mich eh nicht, weil ich nicht so viel telefoniere oder SMS schreibe (-> Whatsapp).
    Meine Frage ist, ob ich lieber zum O2 Netz (Lidl) oder Eplus Netz (Aldi) wechseln soll. Oder schenkt sich das gar nicht und ich kann zum billigerem Angebot greifen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Vergleich

    Autor thorsten thorben kai uwe 18.02.13 - 19:32

    Schau doch mal auf die Webseiten von den beiden Netzbetreibern, und wie die Verfügbarkeit bei dir aussieht (meist abrufbar für GSM, HDSPA und die weiteren Technologien). Dann kannst du schonmal ein wenig einschätzen, was an deinen Standorten eine bessere Verfügbarkeit hat.
    Ansonsten finde ich, dass EPlus gerade bei mir im ländlichen Bereich hingegen zu früher, an Qualität zugenommen hat (habe bisher blau.de). Zu O2 kann ich dir leider nichts sagen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Vergleich

    Autor Benutzername123 18.02.13 - 21:09

    oder einfach eine Sim kaufen, und ein paar Tage lang mit dem Handy/Smartphone/Hauptphone testen - und die andere in ein Zweitgerät solange, damit man erreichbar ist ;)

    Ich befürchte fast, dass du recht hast.

    Genau kann ich es nicht sagen, da meine E+ Sim nur fürs telefonieren da ist, im Zweit- (na gut, Dritt-)Gerät drinnen steckt. Von der reinen Telefonie her sehe ich hier tatsächlich eine Tendenz zu E+ und O2 Can't do.

    O2 jedenfalls ist soviel schlechter als 2009, als mit o2o überzeugt wurde.

    Erschreckend ist übrigens auch, wie schlecht das Vodafone-Netz geworden ist. Ich habs bei einem Test erst realisiert, abseits von meiner Stadt, bei Verwandten, (Erinnerung: Vodafone bestes...) nicht besser als O2, und in dem Fall E+ ganz schlecht -> ich meine hier generell nun Daten; Edge (180kbit) zu Edge (120Kbit) zu GRPS... (als Anzeige, wie gesagt kein Daten genutzt)

    D1 : H+ und 7000kbit/s//1800kbits up, nur die PING war mit 250ms nicht ganz ideal... nun ja, dafür gesalzene Preise: Nur Congstar und direkt bei T-Mobile erhältlich...
    (ok, reseller, aber die muss/sollte man ja nach Ablauf dann unbedingt wechseln ;) )

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Vergleich

    Autor Lion 18.02.13 - 21:41

    Benutzername123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau kann ich es nicht sagen, da meine E+ Sim nur fürs telefonieren da
    > ist, im Zweit- (na gut, Dritt-)Gerät drinnen steckt. Von der reinen
    > Telefonie her sehe ich hier tatsächlich eine Tendenz zu E+ und O2 Can't
    > do.
    >
    > O2 jedenfalls ist soviel schlechter als 2009, als mit o2o überzeugt wurde.

    Also meinst du, dass E+ besser ist als O2. Überrascht nicht jetzt, da E+ als das am schlechtesten ausgebauteste Netz gilt (?), aber ich glaube dir ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Vergleich

    Autor Benutzername123 18.02.13 - 22:31

    nein, ich bin mir bloß nicht sicher.

    Denn ich habe oft bei O2 auch 3G und "viele Balken" (auf dBm schau ich dann immer nur manchmal...) und dennoch läd nichtmal eine mobile Seite im Browser annehmbar bis gar nicht; und E+ habe ich keine Daten bzw. in einem einfachen Handy. Von der "Balkenanzeige" und von Telefonie her, bekomme ich das Gefühl nicht los, dass bei diesen beiden Netzen öfters mal dann doch E+ besser sein könnte.

    Beide Netze sind für mich jedenfalls nicht als "Hauptkommunikationsmittel" (außer direkter Sprache/Unterhaltung) vertretbar. -> Raum Bayern mit Auswüchen Baden-Württemberg

    O2 oder E+ ab 3 Euro für bis zu 200 Einheiten+Datenflat (200-500MB, also Volumen) schon gesehen (alles über 8 Euro sind dann schon "relativ" teuer in diesen Netzen) -> D1 noch lange nicht gesehen, evtl. für 20 Euro...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Test Star Wars Commander: Die dunkle Seite der Monetarisierung
Test Star Wars Commander
Die dunkle Seite der Monetarisierung

Alienware Alpha ausprobiert: Fast lautlose Steam-Machine mit eigenem Windows-UI
Alienware Alpha ausprobiert
Fast lautlose Steam-Machine mit eigenem Windows-UI
  1. Deutschland E-Sport ist mehr als eine Randerscheinung
  2. Crytek Ryse für PC mit 4K-Videos belegt über 120 GByte
  3. Wirtschaftssimulation Golem Labs entwickelt die Gilde 3

Digitale Agenda: Ein Papier, das alle enttäuscht
Digitale Agenda
Ein Papier, das alle enttäuscht
  1. Breitbandausbau Telekom will zehn Milliarden Euro vom Staat für DSL-Ausbau
  2. Zwiespältig Gesetz gegen WLAN-Störerhaftung von Cafés und Hotels fertig
  3. Digitale Agenda Bund will finanzielle Breitbandförderung festschreiben

  1. Hollywood-Klage: Kim Dotcom will sein Vermögen nicht offenlegen
    Hollywood-Klage
    Kim Dotcom will sein Vermögen nicht offenlegen

    Dotcom versucht, über eine Anwältin zu verhindern, dass er vor einem neuseeländischen Gericht sein gesamtes Vermögen offenlegen muss. Der Gerichtsbeschluss verletze die Privatsphäre des Internetunternehmers.

  2. Benq FHD Wireless Kit im Test: Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken
    Benq FHD Wireless Kit im Test
    Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken

    Nicht nur für Beamer von Benq eignet sich das neue Wireless-Kit des Unternehmens. Alles, was einen HDMI-Port hat, lässt sich damit drahtlos verbinden. In unserem Test klappt auch eine erstaunlich störfeste Verbindung durch eine Stahlbetondecke.

  3. Cloud-Dienste: Google veröffentlicht erstmals Sicherheitsaudits
    Cloud-Dienste
    Google veröffentlicht erstmals Sicherheitsaudits

    Wegen der NSA-Affäre ist das Vertrauen in Cloud-Dienste gesunken. Google setzt dem nun unabhängige Sicherheitsüberprüfungen entgegen. In Deutschland kann sich jeder Dritte vorstellen, seine Daten nur noch online zu speichern.


  1. 12:48

  2. 12:09

  3. 12:07

  4. 12:03

  5. 12:03

  6. 11:44

  7. 11:34

  8. 11:12