Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android-Smartphone: Galaxy S4 mit 5-Zoll…

Neuer Produktname: Samsung S-Plastikmonitor anstatt S4

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Neuer Produktname: Samsung S-Plastikmonitor anstatt S4

    Autor: tooom 17.09.12 - 13:42

    Würde, glaube ich, besser passen:
    "Samsung S-Plastikmonitor" anstatt "Samsung Galaxy S4"

  2. Re: Neuer Produktname: Samsung S-Plastikmonitor anstatt S4

    Autor: Thobar 17.09.12 - 15:51

    tooom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Würde, glaube ich, besser passen:
    > "Samsung S-Plastikmonitor" anstatt "Samsung Galaxy S4"


    Ah, ein Baumarkt-Orakel! Super!

  3. Kunststoff ist der ideale Werkstoff für Mobiltelefone!

    Autor: Anonymer Nutzer 17.09.12 - 17:23

    * leicht
    * reduziert den Empfang nicht
    * stabil

    Wer würde denn schon auf die total blöde Idee kommen zerbrechliche Materialien wie z.B. Glas zur Konstruktion eines mobilen Geräts zu verwenden? Oh, Moment mal...

  4. Re: Neuer Produktname: Samsung S-Plastikmonitor anstatt S4

    Autor: dabbes 21.11.12 - 18:04

    Und dein Kokmmentar nur, weil man dir eingeredet hat, Metall wäre bei einem elektronischen Kleingerät wertiger.

  5. Re: Kunststoff ist der ideale Werkstoff für Mobiltelefone!

    Autor: ruamzuzler 04.12.12 - 15:49

    Versuchsperson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer würde denn schon auf die total blöde Idee kommen zerbrechliche
    > Materialien wie z.B. Glas zur Konstruktion eines mobilen Geräts zu
    > verwenden? Oh, Moment mal...
    DU KAPIERST DAS NICHT WEIL DU ZU BLÖD BIST!!!!!!!!!!!!!
    Und dann noch ein paar: !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    1. Kannst du damit nicht nur vorne sondern auch hinten am Gerät Fingerabdrücke hinterlassen und damit deiner Individualität Ausdruck verleihen
    2. Wie du vielleicht gehört hast, unterstützen iOS-Geräte die Wirtschaft, weil alles was kostet, was du bei anderen Systemen gratis bekommst. Wenn auch das Gehäuse leicht in 100 Teile zerspringt, hat der Handydoktor, der per Doku-Sendungen die Prosieben-Sat1-Gruppe sponsert, mehr Geld dafür und du kannst noch schneller durch die Reality-TV-Formate verblöden
    3. Rutscht dir das Handy damit noch leichter aus der Hand und Punkt 2 kommt zum Tragen
    4. Durch die scharfen Kanten ist auch das Verletzungsrisiko erheblich höher - damit mehr Arbeit für die Krankenhäuser & Ärzte und denen geht es auch wieder besser! Müssen ja schon demonstrieren weil sie kurz vorm Verarmen sind.

    Fazit:

    IPHONE-USER STÜTZEN DIE WIRTSCHAFT DU ELENDER ANDROID-SCHNORRER!!!!!!!!




    p.S.: Ein paar hab ich noch auf Lager: !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Schwarz IT Infrastructure & Operations Services GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. Elektronische Fahrwerksysteme GmbH, Ingolstadt
  3. eins energie in sachsen GmbH & Co. KG, Chemnitz
  4. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 125,00€
  2. 17,97€
  3. 12,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

Quake (1996): Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
Quake (1996)
Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  1. Künstliche Intelligenz Doom geht in Deckung

Final Fantasy 15 im Test: Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
Final Fantasy 15 im Test
Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
  1. Square Enix Koop-Modus von Final Fantasy 15 folgt kostenpflichtig

  1. Apple: Aktivierungssperre des iPads lässt sich umgehen
    Apple
    Aktivierungssperre des iPads lässt sich umgehen

    Ein Fehler in iOS 10.1.1 macht das iPad unsicher. Ein verlorenes oder gestohlenes iOS-Tablet kann ohne viel Aufwand in Betrieb genommen werden. Dabei wird die Aktivierungssperre umgangen, die genau das verhindern soll. Von Apple gibt es noch keine Reaktion darauf.

  2. Amazon: Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt
    Amazon
    Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

    Amazon will das Sideloading von Apps auf Fire-TV-Geräten wohl nicht zu einfach machen. Eine zuvor von Amazon freigegebene App für diesen Einsatzzweck wurde überraschend aus dem App-Shop entfernt.

  3. Autonomes Fahren: Apple zeigt Interesse an selbstfahrenden Autos
    Autonomes Fahren
    Apple zeigt Interesse an selbstfahrenden Autos

    Es ist die erste öffentliche Äußerung von Apple zu selbstfahrenden Autos. In einem Schreiben an eine US-Aufsichtsbehörde hat sich das Unternehmen für einen möglichst unbeschränkten Test autonom agierender Fahrzeuge eingesetzt. Apple hat in diesem Bereich viel vor.


  1. 12:54

  2. 11:56

  3. 10:54

  4. 10:07

  5. 08:59

  6. 08:00

  7. 00:03

  8. 15:33