Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android-Smartphone: Händler verzichtet…

Android-Smartphone: Händler verzichtet auf Nexus 4 - Preis zu hoch

LG verlangt für das Nexus 4 einen Listenpreis von 600 Euro. Bei Google selbst gibt es das Android-Smartphone schon für 300 Euro. Daher hat nun ein Händler darauf verzichtet, das Nexus 4 ins Sortiment zu nehmen.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Listenpreis ist ein schlechter Scherz? (Seiten: 1 2 3 ) 43

    Spitfire777 | 05.11.12 15:08 18.11.12 11:10

  2. Tja Geheimveträge und Querfinazierung versauen direkten Vetrieb... 10

    sparvar | 05.11.12 17:15 11.11.12 23:10

  3. Welche Rolle spielt schon der Listenpreis? 1

    fratze123 | 06.11.12 14:31 06.11.12 14:31

  4. Verstehe ich nicht... 9

    iRofl | 05.11.12 17:22 06.11.12 13:40

  5. Der ganz normale Wahnsinn & Apples Monopolmissbrauch 12

    rangnar | 06.11.12 09:05 06.11.12 10:51

  6. Lob an Google für die Freigabe der Hardware an Hersteller .... 11

    Anonymer Nutzer | 05.11.12 17:03 06.11.12 09:24

  7. Re Google: Bitte und danke für Deine Daten :-)

    Xultra | 05.11.12 20:46 Das Thema wurde verschoben.

  8. Re: Lob an Google für die Freigabe der Hardware an Hersteller ....

    schepa14 | 05.11.12 18:56 Das Thema wurde verschoben.

Neues Thema Ansicht wechseln




Anzeige
  1. Teamleiter ERP Solutions (m/w)
    Chemische Fabrik Budenheim KG, Budenheim
  2. Consultant Business Intelligence R&D IT (m/w)
    Bayer HealthCare AG, Berlin
  3. Customer Service Manager (m/w)
    Omikron Data Quality GmbH, Pforzheim
  4. Senior Application Engineer (m/w)
    IPS-Intelligent Process Solutions GmbH, Pullach im Isartal

Detailsuche



Spiele-Angebote
  1. Vorbestell-Aktion: Metal Gear Solid V + Taschenlampe gratis
  2. VORBESTELLBAR: PlayStation 4 - Konsole (1TB) Star Wars Battlefront Limited Edition
    499,00€
  3. Aktion: The Witcher 3: Wild Hunt + Comicbuch

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Open Source: Sticken! Echt jetzt?
Open Source
Sticken! Echt jetzt?
  1. München CSU-Stadträte wettern über Limux
  2. Guadec15 "Beiträge zu freier Software sind zu schwer"
  3. Guadec15 "Open-Source-Software braucht Markenrechte"

Game Writer: Warum Quereinsteiger selten gute Storys für Spiele schreiben
Game Writer
Warum Quereinsteiger selten gute Storys für Spiele schreiben
  1. Swapster Deutsche Börse plant Handelsplattform für Spieler
  2. Ninja Theory Hellblade und eine Heldin mit Trauma
  3. Unterwasser Aquanox sucht Community

Uberchord ausprobiert: Besser spielen statt Highscore jagen
Uberchord ausprobiert
Besser spielen statt Highscore jagen
  1. Play Music Googles Musikdienst bekommt kuratierte Playlisten
  2. GTA 5 Rockstar-Editor bald für PS4 und Xbox One
  3. DAB+ WDR schaltet seine Mittelwellensender ab

  1. Netzbetreiber: Exklusives Vectoring der Telekom soll nur wenigen nützen
    Netzbetreiber
    Exklusives Vectoring der Telekom soll nur wenigen nützen

    Laut Telekom soll ein exklusives Vectoring-Recht im Nahbereich um die 8.000 Hauptverteiler 5,7 Millionen Haushalten 100 MBit/s bringen. Laut anderen Netzbetreiber ist das nicht wahr.

  2. Psyonix: Rocket League erscheint für OS X und SteamOS
    Psyonix
    Rocket League erscheint für OS X und SteamOS

    Das höchst erfolgreiche Autoball-Sportspiel Rocket League ist demnächst noch auf mehr Systemen verfügbar: Entwickler Psyonix kündigt Umsetzungen für OS X und SteamOS an. Nur auf einer wichtigen Plattform wird bislang nicht "gekickt".

  3. Tool: Microsoft Snip erzeugt Screenshots mit Animationen und Sprachmemos
    Tool
    Microsoft Snip erzeugt Screenshots mit Animationen und Sprachmemos

    Microsoft hat mit Snip ein kostenloses Screenshotprogramm vorgestellt, mit dem Benutzer Bildschirmfotos mit animierten Hinweisen und Sprachnotizen aufpeppen können. Besonders gut eignet sich das Programm wegen der Stiftbedienung für Tabletrechner.


  1. 11:10

  2. 10:58

  3. 10:54

  4. 10:00

  5. 09:36

  6. 09:26

  7. 09:17

  8. 09:03