Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android-Smartphone: Händler verzichtet…

Verstehe ich nicht...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verstehe ich nicht...

    Autor: iRofl 05.11.12 - 17:22

    wenn man das bei google günstiger kaufen kann dann... dann kauft man das bei google oder? Verstehe ich irgendwie nicht. Habe das Gefühl hier fehlen einige Infos.

  2. Re: Verstehe ich nicht...

    Autor: chuck 05.11.12 - 17:38

    Den Google Store gibt es bspw. auch nicht in der Schweiz.

  3. Re: Verstehe ich nicht...

    Autor: Stereo 05.11.12 - 17:39

    iRofl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wenn man das bei google günstiger kaufen kann dann... dann kauft man das
    > bei google oder? Verstehe ich irgendwie nicht. Habe das Gefühl hier fehlen
    > einige Infos.


    Wenn THP einige tausend Nexus auf Risiko einkauft, sollen diese natürlich auch gewinnbringend verscherbelt werden. Wenn Google das Teil jedoch für die Hälfte am Handel vorbei verkaufen will, wird kein Händler auf der Welt so doof sein, das Teil ins Sortiment zu nehmen.

  4. Re: Verstehe ich nicht...

    Autor: iRofl 05.11.12 - 22:34

    Stereo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > iRofl schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > wenn man das bei google günstiger kaufen kann dann... dann kauft man das
    > > bei google oder? Verstehe ich irgendwie nicht. Habe das Gefühl hier
    > fehlen
    > > einige Infos.
    >
    > Wenn THP einige tausend Nexus auf Risiko einkauft, sollen diese natürlich
    > auch gewinnbringend verscherbelt werden. Wenn Google das Teil jedoch für
    > die Hälfte am Handel vorbei verkaufen will, wird kein Händler auf der Welt
    > so doof sein, das Teil ins Sortiment zu nehmen.

    Warum bestellen die Händler denn nicht bei google??

  5. Re: Verstehe ich nicht...

    Autor: Pflechtfild 06.11.12 - 10:26

    iRofl schrieb:

    > > Wenn THP einige tausend Nexus auf Risiko einkauft, sollen diese
    > natürlich
    > > auch gewinnbringend verscherbelt werden. Wenn Google das Teil jedoch für
    > > die Hälfte am Handel vorbei verkaufen will, wird kein Händler auf der
    > Welt
    > > so doof sein, das Teil ins Sortiment zu nehmen.
    >
    > Warum bestellen die Händler denn nicht bei google??

    Einmal nachdenken? Oder raten? Oder wie ging das in der Schule noch einmal?

  6. Re: Verstehe ich nicht...

    Autor: ggggggggggg 06.11.12 - 11:25

    iRofl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum bestellen die Händler denn nicht bei google??

    wahrscheinlich sind die Geräte, welche man bei google erwirbt, nicht für den weiteren Vertrieb vorgesehen.

  7. Re: Verstehe ich nicht...

    Autor: Fanti4ever 06.11.12 - 13:11

    iRofl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wenn man das bei google günstiger kaufen kann dann... dann kauft man das
    > bei google oder? Verstehe ich irgendwie nicht. Habe das Gefühl hier fehlen
    > einige Infos.


    Da hast Du Dir die Antwort ja schon fast selbst gegeben. Genau weil dann alle bei Google kaufen, ist es ein Problem. Das ist nämlich das Paradebeispiel für den Missbrauch von Marktmacht. Es findet kein Wettbewerb statt.

  8. Re: Verstehe ich nicht...

    Autor: Fanti4ever 06.11.12 - 13:14

    ggggggggggg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > iRofl schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum bestellen die Händler denn nicht bei google??
    >
    > wahrscheinlich sind die Geräte, welche man bei google erwirbt, nicht für
    > den weiteren Vertrieb vorgesehen.

    Mag sein, aber nicht vorgesehen ist etwas anderes als verboten. Allerdings würde Google wahrscheinlich keine wirklich großen Stückzahlen abgeben. Abgesehen davon lohnt sich der Weiterverkauf danach auch nicht, weil es logischer Weise trotzdem teurer als bei Google sein müsste.

  9. Re: Verstehe ich nicht...

    Autor: ggggggggggg 06.11.12 - 13:40

    Fanti4ever schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mag sein, aber nicht vorgesehen ist etwas anderes als verboten. Allerdings
    > würde Google wahrscheinlich keine wirklich großen Stückzahlen abgeben.
    > Abgesehen davon lohnt sich der Weiterverkauf danach auch nicht, weil es
    > logischer Weise trotzdem teurer als bei Google sein müsste.

    naja das hatte ich eigentlich gemeint.
    Ist bei fast allen Händlern, welche an Endkunden verkaufen, üblich, dass die gekauften Geräte nicht zum Weiterverkauf gedacht sind bzw. nicht weiterverkauft werden dürfen.

    https://play.google.com/intl/de_de/about/device-terms.html

    "Weiterverkauf und Geschenke

    Sie dürfen Geräte nur für Ihren persönlichen Gebrauch kaufen. Der gewerbliche Weiterverkauf von Geräten ist nicht gestattet. Sie dürfen Geräte jedoch verschenken. Die beschenkten Personen müssen möglicherweise ein Google Wallet-Konto erstellen und verwalten, um Google-Support zu erhalten. Diese Bedingungen gelten auch für beschenkte Personen, sofern diese die Bedingungen akzeptiert haben. "

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. PTA GmbH, München
  2. SMARTRAC TECHNOLOGY GmbH, Dresden
  3. Bosch Software Innovations GmbH, Berlin
  4. Vodafone Kabel Deutschland GmbH, Unterföhring (bei München)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 299,00€
  2. 349,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mi Notebook Air im Test: Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
Mi Notebook Air im Test
Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
  1. Mi Notebook Air Xiaomi steigt mit Kampfpreisen ins Notebook-Geschäft ein
  2. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  3. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone

Rocketlab: Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
Rocketlab
Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
  1. Osiris Rex Asteroid Bennu, wir kommen!
  2. Raumfahrt Erster Apollo-Bordcomputer aus dem Schrott gerettet
  3. Startups Wie Billig-Raketen die Raumfahrt revolutionieren

Recruiting: Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
Recruiting
Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
  1. Friends Conrad vermittelt Studenten für Serviceleistungen
  2. IT-Jobs Bayerische Firmen finden nicht genügend Programmierer
  3. Fest angestellt Wie viele Informatiker es in Deutschland gibt

  1. Altiscale: SAP kauft US-Startup für 125 Millionen US-Dollar
    Altiscale
    SAP kauft US-Startup für 125 Millionen US-Dollar

    SAP hat Altiscale gekauft, um bei Big Data mehr Möglichkeiten zu haben. Das Startup könnte in dem deutschen Konzern auch eine neue Strategie in dem Bereich schaffen.

  2. Stiftung Warentest: Mailbox und Posteo gewinnen Mailprovidertest
    Stiftung Warentest
    Mailbox und Posteo gewinnen Mailprovidertest

    Mailbox und Posteo top, Gmail flop - so lässt sich der Mailprovidertest der Stiftung Warentest zusammenfassen. Nachdem der letzte Test zurückgezogen worden war, sollte dieses Mal alles besser laufen. Kritik gibt es trotzdem.

  3. Ausrüster: Kein 5G-Supermobilfunk ohne Glasfasernetz
    Ausrüster
    Kein 5G-Supermobilfunk ohne Glasfasernetz

    Die Ausrüster sehen ein gutes Glasfasernetz als Grundvoraussetzung, damit Deutschland das Ziel erreichen kann, als erstes Land ein 5G-Netz aufzuspannen. Das ist noch nicht ausreichend ausgebaut.


  1. 19:10

  2. 18:10

  3. 16:36

  4. 15:04

  5. 14:38

  6. 14:31

  7. 14:14

  8. 13:38