1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Handy
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » Android-Smartphone: Sony bringt Xperia Z…

Nennt sich das neuersdings Hands-On? -kT-

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nennt sich das neuersdings Hands-On? -kT-

    Autor derJimmy 14.07.13 - 18:29

    Mit lustiger 8-Bit unterlegte Werbefilmchen ohne eigene Erfahrungswerte nennen sich nun Hands-on? Schade dass es Golem noch nicht zum zahlen gibt - da könnte ich wenigstens mein Abo kündigen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Nennt sich das neuersdings Hands-On? -kT-

    Autor tooom 14.07.13 - 19:07

    Früher hieß das übrigens mal "ausprobiert". Ist aber viel zu schnöde, denn heute benutzt man schließlich Denglisch-Scheiße, "Händs onn" hört sich doch auch viel eloquenter an.

    Oder bist Du etwa von gestern, Du Loser ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Nennt sich das neuersdings Hands-On? -kT-

    Autor Zitrone 15.07.13 - 00:20

    damals hieß die abkürzung kT auch noch "kein Text" und verwies darauf, dass der beitrag nur aus der überschrift besteht...
    Und was das abo kündigen angeht, dass is ganz einfach:
    1. Lesezeichen von golem.de löschen
    2. Seite nicht mehr besuchen
    3. *golem.de* in Addblocker deiner wahl eintragen, nur um ganz sicher zu gehen.
    MFG

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Nennt sich das neuersdings Hands-On? -kT-

    Autor schubaduu 15.07.13 - 05:14

    Zitrone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > damals hieß die abkürzung kT auch noch "kein Text" und verwies darauf, dass
    > der beitrag nur aus der überschrift besteht...
    > Und was das abo kündigen angeht, dass is ganz einfach:
    > 1. Lesezeichen von golem.de löschen
    > 2. Seite nicht mehr besuchen
    > 3. *golem.de* in Addblocker deiner wahl eintragen, nur um ganz sicher zu
    > gehen.
    > MFG

    Kann nur zustimmen, ist die einfachste Loesung, Jimmy.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Test LG L40: Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter
Test LG L40
Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter

Mit dem L40 präsentiert LG eines der ersten Smartphones mit der aktuellen Android-Version 4.4.2, das unter 100 Euro kostet. Dank der Optimierungen von Kitkat überrascht die Leistung des kleinen Gerätes - und es dürfte nicht nur für Einsteiger interessant sein.

  1. LG G3 5,5-Zoll-Smartphone mit 1440p-Display und Kitkat
  2. LG L35 Smartphone mit Android 4.4 für 80 Euro
  3. Programmierbare LED-Lampe LG kündigt Alternative zur Philips Hue an

Scaler: Xbox, streck das Bild!
Scaler
Xbox, streck das Bild!

Die Xbox One berechnet viele Spiele nicht nativ in 1080p. Stattdessen vergrößern ein Hardware-Scaler oder einige Softwareschritte niedrigere Auflösungen. Beide Lösungen bieten Vor- und Nachteile, welche die Bildqualität oder Bildrate beeinflussen.

  1. Microsoft Xbox One wagt sich im September 2014 nach Japan
  2. Konsolen Microsoft meldet fünf Millionen Xbox One
  3. Xbox One Upgedated und preisgesenkt

Nokia X mit Android im Test: Windows Phone in Schlecht
Nokia X mit Android im Test
Windows Phone in Schlecht

Nokia hat also doch noch ein Android-Smartphone auf den Markt gebracht: Das Nokia X hat eine stark angepasste Oberfläche, die an Windows Phone 8 erinnert, aber deutlich weniger gut läuft. Was genau Nokia mit dem X erreichen will, ist schwer auszumachen.

  1. Smartphones Diese Woche geht Nokias Mobiltelefonsparte an Microsoft
  2. Android ohne Google Nokia X bei Händlern in Deutschland verfügbar
  3. Nokia 225 Handy mit über einem Monat Akkulaufzeit für 50 Euro

  1. IBM Power8: Mit 96 Threads pro Sockel gegen Intels Übermacht
    IBM Power8
    Mit 96 Threads pro Sockel gegen Intels Übermacht

    IBM hat seine ersten Power8-Systeme vorgestellt. Mit vierstelligen US-Dollar-Preisen will das Unternehmen eine Alternative zu Intel-Rechnern anbieten. Zunächst kommen die sogenannten Scale-Out-Systeme auf den Markt, und über Openpower werden auch andere Hersteller Systeme anbieten.

  2. Printoo: Arduino kannste jetzt knicken
    Printoo
    Arduino kannste jetzt knicken

    Das auf Kickstarter erfolgreich finanzierte Projekt Printoo kombiniert verschiedene Techniken, um flache, biegsame Schaltungen auf Arduino-Basis zu ermöglichen.

  3. Cloud-Dienste: Streem verspricht unbegrenzten Speicherplatz
    Cloud-Dienste
    Streem verspricht unbegrenzten Speicherplatz

    Ein neuer Cloud-Anbieter wirbt mit einem "magischen Laufwerk", das niemals voll wird. Das Angebot lohnt sich im Vergleich zur Konkurrenz bereits ab einem Speicherbedarf von ein bis zwei Terabyte.


  1. 19:11

  2. 18:09

  3. 18:00

  4. 17:42

  5. 17:29

  6. 17:19

  7. 16:29

  8. 15:21