Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android-Updates: Asus top, Sony und HTC…

Text zum Teil lückenhaft und Resume falsch

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Text zum Teil lückenhaft und Resume falsch

    Autor: TabPhones63 27.12.12 - 11:26

    1. Das HTC One S hat auch schon Android 4.1 bekommen und die Tablets von Coby ebenfalls.

    2. "Wer ein Smartphone des Marktführers Samsung hat, sollte nicht damit rechnen, Updates auf die jeweils aktuelle Android-Version zu erhalten"

    Das ist falsch. Bei Samsung bin ich da am sichersten. Wenn ich ein Galaxy S Modell (ab dem Galaxy S2) kaufe, bekomme ich zeitnah Updates. Das Galaxy S2 bekommt noch Android 4.1 mit neuen Features des Galaxy S3. Bei HTC sieht das anders aus. Die Sensation Modelle bekommen nichts mehr. Noch nicht einmal das Sensation XL, das ein gutes Jahr alt ist. Bei den One Modellen wird das bestimmt genauso sein. Das Galaxy S3 bekommt Android 5.0 und das One X/XL/X Plus nicht.

    Des Weiteren weiß ich auch bei Note Smartphones, dass ich ein Update auf die neue Android Version bekomme. Das Note bekommt nächstes Jahr Android 4.1. Samsung hat aber auch gute Gründe, länger zu brauchen, weil sie neue Features wie Multi Window mit einbauen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Text zum Teil lückenhaft und Resume falsch

    Autor: ip (Golem.de) 27.12.12 - 11:40

    > 1. Das HTC One S hat auch schon Android 4.1 bekommen und die Tablets von
    > Coby ebenfalls.

    danke, zum One S haben wir die News bereits aktualisiert. Bei den Coby-Tablets laufen die Recherchen noch. Welche Coby-Tablets haben denn das Update wann bekommen? Eine verlässliche Quelle wäre super und würde uns sehr helfen.

    > 2. "Wer ein Smartphone des Marktführers Samsung hat, sollte nicht damit
    > rechnen, Updates auf die jeweils aktuelle Android-Version zu erhalten"

    > Das ist falsch

    Nach dem Satz geht der Text ja noch weiter, immer schön zu Ende lesen ;-) Dann gibt es auch keine Missverständnisse

    Viele Grüße,
    Ingo Pakalski
    Golem.de

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Text zum Teil lückenhaft und Resume falsch

    Autor: TabPhones63 27.12.12 - 11:59

    http://www.chip.de/news/Coby-Kyros-Jelly-Bean-Update-fuer-Spar-Tablets_57093215.html

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Text zum Teil lückenhaft und Resume falsch

    Autor: LibertaS 27.12.12 - 12:08

    TabPhones63 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www.chip.de


    Wie fies chip als Quelle anzubringen ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Text zum Teil lückenhaft und Resume falsch

    Autor: Funky303 27.12.12 - 12:38

    Bei Samsung bekommt man die Updates in der Regel nur für die aktuellen Top-Geräte. Warte nur bis es ein SG IV im nächsten Jahr gibt, dann schaust du mit deinem (und meinem, ich besitze es auch^^) S3 sehr alt aus wenn plötzlich Android 4.3 oder 5 etc nur noch zeitnah für das S4 angeboten wird, für das S3 dann halt ein halbes Jahr später. Oder gleich über Cyanogen etc.

    Und wie man bei den Cyanogen - Leuten lesen kann, hat der Hauptentwickler für das SG3 schon vor einer Weile das Handtuch geschmissen, weil Samsung die Daten für den Exynos (oder wie der Prozessor heisst) nicht herausrückt und damit eine Portierung quasi unmöglich macht. Erst nach massivem Druck wurde recht spät eine unvollständige Datenmenge von Samsung freigegeben, trotzdem gibt es bis dato noch keine Cyanogen-Mod fürs SG3.

    Es bleibt also abzuwarten. Dank XDA-Developer-Forum kommt man zumindest noch halbwegs an akutellen Sachen dran.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Text zum Teil lückenhaft und Resume falsch

    Autor: ongaponga 27.12.12 - 12:40

    ip (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > > 2. "Wer ein Smartphone des Marktführers Samsung hat, sollte nicht damit
    > > rechnen, Updates auf die jeweils aktuelle Android-Version zu erhalten"
    >
    > > Das ist falsch
    >
    > Nach dem Satz geht der Text ja noch weiter, immer schön zu Ende lesen ;-)
    > Dann gibt es auch keine Missverständnisse

    >Mit Ice Cream Sandwich wurden nur die Oberklassegeräte versorgt. Die übrigen blieben bei Android 2.3 alias Gingerbread hängen...
    >...HTC versorgt deutlich mehr Smartphones mit einem Update als Samsung, und das ebenfalls schnell

    wirklich schlauer bzw besser informiert wird man dadurch auch nicht weil ihr nicht-ganz-unbedeutende Details vorenthält, wie zb daß HTC deutlich mehr Oberklassegeräte, und nicht wie von euch banalisiert einfach bloss "Smartphones", bringt als Samsung und diese teils mit veralteter Android Ver. launcht um sie dann im nachhinein upzudaten.
    Euer Artikel ist und bleibt so wie es darsteht Humbug



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.12.12 12:48 durch ongaponga.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Text zum Teil lückenhaft und Resume falsch

    Autor: nmSteven 27.12.12 - 12:44

    Kannst du Hell Sehen ? Ich denke der Golem Redakteur konnte das nicht weshalb er sich an die Fakten gehalten hat.

    HTC sagt seit längeren man prüft welche Geräte das JB Update noch erhalten werden. Man will Zeitnah nachdem ALLE One Geräte das Update erhalten haben neue Informationen dazu veröffentlichen.

    Samsung hat EIN Topmodell. Da muss nix geprüft werden. Das bekommt es der rest nicht und das ist das was Golem hier an anprangert und auch so in den Artikel geschrieben hat.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Text zum Teil lückenhaft und Resume falsch

    Autor: ip (Golem.de) 27.12.12 - 13:06

    > 1. Das HTC One S hat auch schon Android 4.1 bekommen und die Tablets von
    > Coby ebenfalls.

    die Info zu den Coby-Tablets haben wir jetzt ebenfalls nachgetragen. Wir hatten sogar selbst darüber berichtet, aber das bei dem Datenwust dann doch leider übersehen ;-)

    http://www.golem.de/news/jelly-bean-android-4-1-fuer-asus-transformer-pad-tf3000t-ist-da-1208-94127.html

    Viele Grüße,
    Ingo Pakalski
    Golem.de

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Mitarbeiter (m/w) Business Development
    Canada Life Assurance Europe Limited, Neu-Isenburg
  2. Data Scientist / Statistiker (m/w)
    Ford-Werke GmbH, Köln oder Aachen
  3. PowerPoint Profi (m/w)
    LBD-Beratungsgesellschaft mbH, Berlin
  4. Systemtechniker (m/w)
    ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Hamburg, Oldenburg

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NUR NOCH HEUTE: Logitech G610 Orion Brown
    92,52€ statt 112,52€ (Vergleichspreise ab ca. 109€)
  2. NUR NOCH HEUTE: Logitech G900 Chaos Spectrum (kabelgebunden/kabellos)
    159,00€ statt 179,00€ (Vergleichspreise ab ca. 179€)
  3. NUR NOCH HEUTE: Gratis Roccat Lua Tri-Button Maus + Kanga Cloth Mousepad Bundle bei Kauf einer ausgewählten Gainward-Grafikkarte

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


GPD XD im Test: Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
GPD XD im Test
Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
  1. Gran Turismo Sport Ein Bündnis mit der Realität
  2. Xbox Scorpio Schneller als Playstation Neo und mit Rift-Unterstützung
  3. AMD Drei Konsolen-Chips für 2017 angekündigt

Xperia X im Hands on: Sonys vorgetäuschte Oberklasse
Xperia X im Hands on
Sonys vorgetäuschte Oberklasse
  1. Die Woche im Video Die Schoko-Burger-Woche bei Golem.de - mmhhhh!
  2. Android 6.0 Ein großer Haufen Marshmallow für Samsung und Co.
  3. Google Android N erscheint auch für Nicht-Nexus-Smartphones

Oracle vs. Google: Wie man Geschworene am besten verwirrt
Oracle vs. Google
Wie man Geschworene am besten verwirrt
  1. Oracle-Anwältin nach Niederlage "Google hat die GPL getötet"
  2. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  3. Oracle vs. Google Wie viel Fair Use steckt in 11.000 Codezeilen?

  1. Charm: Samsungs Fitness-Tracker mit langer Laufzeit kostet 30 Euro
    Charm
    Samsungs Fitness-Tracker mit langer Laufzeit kostet 30 Euro

    Samsung bringt den leichten Fitness-Tracker Charm nach Deutschland: Das Armband misst Schritte, kann aber mit Hilfe einer eingebauten LED auch auf neue Nachrichten und Anrufe hinweisen. Die Akkulaufzeit soll mit zwei Wochen sehr hoch sein.

  2. Nach Kritik: Pornhub überarbeitet sein Bounty-Programm
    Nach Kritik
    Pornhub überarbeitet sein Bounty-Programm

    Mit ihrem Bug-Bounty-Programm hat eine Pornoseite Schlagzeilen gemacht. Doch die Kommunikation mit den Hackern und die gezahlten Bountys sorgten für viel Kritik. Das Unternehmen verspricht jetzt Besserung.

  3. Forschung: Forcephone macht jedes Smartphone Force-Touch-tauglich
    Forschung
    Forcephone macht jedes Smartphone Force-Touch-tauglich

    Mikrofon und Lautsprecher sollen künftig einen druckempfindlichen Bildschirm simulieren können. Diesen Ansatz verfolgen Forscher. So könnte jedes handelsübliche Smartphone mit einer Force-Touch-ähnlichen Bedienung versehen werden.


  1. 15:40

  2. 14:13

  3. 13:50

  4. 13:10

  5. 12:29

  6. 12:04

  7. 11:49

  8. 11:41