Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android-Updates: Asus top, Sony und HTC…

Warum ist Samsung enttäuschend? Updates kommen 1/4 Jahr vor HTC

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum ist Samsung enttäuschend? Updates kommen 1/4 Jahr vor HTC

    Autor: spambox 27.12.12 - 14:21

    Samsung liefert die Updates rund 3 Monate vor HTC aus. Warum sollen die also enttäuschend sein?

    Und wie in aller Welt kommt der Autor auf die Idee, dass gerade HTC vorbildlich ist?
    Deren Updates hinken Google teilweise ein ganzes Jahr hinterher.

    #sb

  2. Re: Warum ist Samsung enttäuschend? Updates kommen 1/4 Jahr vor HTC

    Autor: nmSteven 27.12.12 - 14:23

    Les den Text nochmal die Antwort wirst du finden ;)

  3. Re: Warum ist Samsung enttäuschend? Updates kommen 1/4 Jahr vor HTC

    Autor: hackCrack 27.12.12 - 15:16

    Ja, toll. Samsung ist so ziemlich das schlechteste in sachen updates.
    Das galaxy S1 mit der begründung abzuschreiben dass es nicht genug leistung hat ist lächerlich, sollen die wenigstens so ehrlich sein und sagen dass es ihen zu teuer ist und keinen bock haben.

    Warum kriegen die leute von Cyanogenmod das besser hin und sogar sehr viel schneller als die?
    Also ich als hersteller würde mir da ernsthafte gedanken machen...

  4. Re: Warum ist Samsung enttäuschend? Updates kommen 1/4 Jahr vor HTC

    Autor: bofhl 27.12.12 - 15:59

    Vielleicht liegt das daran, dass sich kein Custom-ROM-Hersteller sich um so was wie Haftung oder "so was lächerliches" wie Gewährleistung oder Garantie kümmern muss?
    Niemanden scheint es zu stören, dass bei kaum einem die Kamera, das Radio oder WLAN&Bluetooth auch wirklich korrekt funktioniert - bei Stock-ROMs bricht jedes mal ein Riesen-Geschrei los, wenn mal irgend was nicht zu 100% funktioniert!
    Dabei wird bei allen Customs die Treiber der Stock-ROMS eingesetzt, funktionieren tun diese trotzdem nicht immer...

  5. Re: Warum ist Samsung enttäuschend? Updates kommen 1/4 Jahr vor HTC

    Autor: AdiMundi 27.12.12 - 16:28

    Deine Aussage ist auch nur zum Teil richtig.
    Wenn Samsung z.B. den Support des Userspace freigeben würde, könnten die Custom-Rom Programmierer auch viel bessere Ergebnisse erzielen ;-)
    Dazu muß man sich auch nur die Mitteilungen von "Wissenden" druchlesen, z.B.
    Daniel Hillenbrand @ codeworkx, dann versteht an auch etwas besser warum so einiges im Argen liegt.

    Ich verstehe das mauern von Samsung NICHT.

  6. Re: Warum ist Samsung enttäuschend? Updates kommen 1/4 Jahr vor HTC

    Autor: Paykz0r 27.12.12 - 16:45

    Ich kann da auch meine 50 cent zu beitragen.

    Hatte das erste Galaxy Tab mit 7"
    Das kam damals mit 2.x daher
    und Samsung sagte von Anfang an,
    dass es kein Tablet OS sei und man nur auf 3.0
    warten würde.

    Ende des Liedes war,
    dass Samsung behauptete das Google 1024x768 für 3.0
    voraussetzen würde und man daher kein Update bekäme.
    Das hat Google auch öffentlich dementiert.

    Ich hatte es dann damals verkauft und mir ein HTC Sensation geholt.
    Das würde zwar regelmässig versorgt,
    jedoch hatte das Teil mit sein Dual Core 1,2 GHz Probleme
    youtube videos in HD abzuspielen, was auf dem
    single-core 1 Ghz Galaxy Tab kein Problem war.
    Noch schlechter wurde es wenn man über HDMI ein TV anschloss.
    Auf dem Galaxy Tab ging weiterhin alles flüssig,
    auf dem Sensation wurde alles lahmer.

    Samsung ist sein Kunden scheinbar echt weniger treu als HTC.
    Jedoch ist die Hardware und die Android anbindung wesentlich
    besser bei Samsung.

    So richtig zufrieden bin ich mit keinen Hersteller bisher.
    Bin aber inzwischen wieder bei Samsung...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.12.12 16:46 durch Paykz0r.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V., Karlsruhe
  2. über Ratbacher GmbH, Bietigheim-Bissingen
  3. Rems-Murr-Kliniken gGmbH, Winnenden
  4. SICK AG, Reute bei Freiburg im Breisgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€
  2. 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (-75%) 2,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak
  2. Mitfahrgelegenheit.de 640.000 Ibans von Mitfahrzentrale-Nutzern kopiert
  3. Spionage Malware kann Kopfhörer als Mikrofon nutzen

Gear S3 im Test: Großes Display, großer Akku, große Uhr
Gear S3 im Test
Großes Display, großer Akku, große Uhr
  1. In der Zuliefererkette Samsung und Panasonic sollen Arbeiter ausgebeutet haben
  2. Vernetztes Auto Samsung kauft Harman für 8 Milliarden US-Dollar
  3. 10LPU und 14LPU Samsung mit günstigerem 10- und schnellerem 14-nm-Prozess

Robot Operating System: Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
Robot Operating System
Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  1. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim
  2. Roboter Laundroid faltet die Wäsche
  3. Fahrbare Roboter Japanische Firmen arbeiten an Transformers

  1. Smartphones: iOS legt weltweit zu - außer in China und Deutschland
    Smartphones
    iOS legt weltweit zu - außer in China und Deutschland

    Die jüngsten Quartalszahlen zeigen, dass Android in fast allen wichtigen Märkten der Welt das dominierende Betriebssystem bleibt. Apples iOS gewinnt allerdings nahezu überall Marktanteile, außer in Deutschland und China.

  2. Glasfaser: Ewe steckt 1 Milliarde Euro in Fiber To The Home
    Glasfaser
    Ewe steckt 1 Milliarde Euro in Fiber To The Home

    Die Führung von Ewe hat erkannt, dass direkte Glasfaserhausanschlüsse die Zukunft sind. Da bei ihnen komplett auf leistungsdämpfende Kupferkabel verzichtet werde, garantieren sie sehr hohe Datenraten. Aber der Ausbau dauert.

  3. Nanotechnologie: Mit Nanokristallen im Dunkeln sehen
    Nanotechnologie
    Mit Nanokristallen im Dunkeln sehen

    Ein Übersetzer für Licht: Australische Forscher haben Nanokristalle entwickelt, die die Eigenschaften von Licht verändern. So kann infrarotes Licht sichtbar gemacht werden.


  1. 18:02

  2. 16:46

  3. 16:39

  4. 16:14

  5. 15:40

  6. 15:04

  7. 15:00

  8. 14:04