1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Handy
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » Android-Updates: Asus top, Sony und HTC…

Warum ist Samsung enttäuschend? Updates kommen 1/4 Jahr vor HTC

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum ist Samsung enttäuschend? Updates kommen 1/4 Jahr vor HTC

    Autor spambox 27.12.12 - 14:21

    Samsung liefert die Updates rund 3 Monate vor HTC aus. Warum sollen die also enttäuschend sein?

    Und wie in aller Welt kommt der Autor auf die Idee, dass gerade HTC vorbildlich ist?
    Deren Updates hinken Google teilweise ein ganzes Jahr hinterher.

    #sb

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Warum ist Samsung enttäuschend? Updates kommen 1/4 Jahr vor HTC

    Autor nmSteven 27.12.12 - 14:23

    Les den Text nochmal die Antwort wirst du finden ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Warum ist Samsung enttäuschend? Updates kommen 1/4 Jahr vor HTC

    Autor hackCrack 27.12.12 - 15:16

    Ja, toll. Samsung ist so ziemlich das schlechteste in sachen updates.
    Das galaxy S1 mit der begründung abzuschreiben dass es nicht genug leistung hat ist lächerlich, sollen die wenigstens so ehrlich sein und sagen dass es ihen zu teuer ist und keinen bock haben.

    Warum kriegen die leute von Cyanogenmod das besser hin und sogar sehr viel schneller als die?
    Also ich als hersteller würde mir da ernsthafte gedanken machen...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Warum ist Samsung enttäuschend? Updates kommen 1/4 Jahr vor HTC

    Autor bofhl 27.12.12 - 15:59

    Vielleicht liegt das daran, dass sich kein Custom-ROM-Hersteller sich um so was wie Haftung oder "so was lächerliches" wie Gewährleistung oder Garantie kümmern muss?
    Niemanden scheint es zu stören, dass bei kaum einem die Kamera, das Radio oder WLAN&Bluetooth auch wirklich korrekt funktioniert - bei Stock-ROMs bricht jedes mal ein Riesen-Geschrei los, wenn mal irgend was nicht zu 100% funktioniert!
    Dabei wird bei allen Customs die Treiber der Stock-ROMS eingesetzt, funktionieren tun diese trotzdem nicht immer...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Warum ist Samsung enttäuschend? Updates kommen 1/4 Jahr vor HTC

    Autor AdiMundi 27.12.12 - 16:28

    Deine Aussage ist auch nur zum Teil richtig.
    Wenn Samsung z.B. den Support des Userspace freigeben würde, könnten die Custom-Rom Programmierer auch viel bessere Ergebnisse erzielen ;-)
    Dazu muß man sich auch nur die Mitteilungen von "Wissenden" druchlesen, z.B.
    Daniel Hillenbrand @ codeworkx, dann versteht an auch etwas besser warum so einiges im Argen liegt.

    Ich verstehe das mauern von Samsung NICHT.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Warum ist Samsung enttäuschend? Updates kommen 1/4 Jahr vor HTC

    Autor Paykz0r 27.12.12 - 16:45

    Ich kann da auch meine 50 cent zu beitragen.

    Hatte das erste Galaxy Tab mit 7"
    Das kam damals mit 2.x daher
    und Samsung sagte von Anfang an,
    dass es kein Tablet OS sei und man nur auf 3.0
    warten würde.

    Ende des Liedes war,
    dass Samsung behauptete das Google 1024x768 für 3.0
    voraussetzen würde und man daher kein Update bekäme.
    Das hat Google auch öffentlich dementiert.

    Ich hatte es dann damals verkauft und mir ein HTC Sensation geholt.
    Das würde zwar regelmässig versorgt,
    jedoch hatte das Teil mit sein Dual Core 1,2 GHz Probleme
    youtube videos in HD abzuspielen, was auf dem
    single-core 1 Ghz Galaxy Tab kein Problem war.
    Noch schlechter wurde es wenn man über HDMI ein TV anschloss.
    Auf dem Galaxy Tab ging weiterhin alles flüssig,
    auf dem Sensation wurde alles lahmer.

    Samsung ist sein Kunden scheinbar echt weniger treu als HTC.
    Jedoch ist die Hardware und die Android anbindung wesentlich
    besser bei Samsung.

    So richtig zufrieden bin ich mit keinen Hersteller bisher.
    Bin aber inzwischen wieder bei Samsung...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.12.12 16:46 durch Paykz0r.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Windows XP ade: Linux ist nicht nur ein Lückenfüller
Windows XP ade
Linux ist nicht nur ein Lückenfüller

Wenn der Support für Windows XP ausläuft, wird es dringend Zeit, nach einer sicheren und vor allem kostenlosen Alternative zu suchen. Linux ist dafür bestens geeignet. Bleibt nur noch die Qual der Wahl.

  1. Freedesktop-Summit Desktops erarbeiten gemeinsam Wayland und KDBus
  2. Open Source Linux 3.15 startet in die Testphase
  3. Linux-Kernel LTO-Patch entfacht Diskussion

First-Person-Walker: Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?
First-Person-Walker
Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?

Walking-Simulator-Spiele nennen sie die einen, experimentelle Spiele die anderen. Rainer Sigl hat einen neuen Begriff für das junge Genre der atmosphärisch dichten Indie-Games erfunden: First-Person-Walker - Spiele aus der Ich-Perspektive mit wenig Gameplay.

  1. A Maze 2014 Tanzen mit der Perfect Woman
  2. Festival A Maze Ist das noch Indie?
  3. Test Cut The Rope 2 für Android Grün, knuddlig und hungrig nach Geld

Techniktagebuch auf Tumblr: "Das Scheitern ist viel interessanter"
Techniktagebuch auf Tumblr
"Das Scheitern ist viel interessanter"

Im Techniktagebuch schreiben zwei Dutzend Autoren über den Alltag mit Computern, Handys und anderen Geräten. Im Gespräch mit Golem.de erläutert die Initiatorin Kathrin Passig, warum nicht jeder Artikel eine Pointe und nicht jeder Autor ein hohe Technikkompetenz haben muss.


  1. IBM Power8: Mit 96 Threads pro Sockel gegen Intels Übermacht
    IBM Power8
    Mit 96 Threads pro Sockel gegen Intels Übermacht

    IBM hat seine ersten Power8-Systeme vorgestellt. Mit vierstelligen US-Dollar-Preisen will das Unternehmen eine Alternative zu Intel-Rechnern anbieten. Zunächst kommen die sogenannten Scale-Out-Systeme auf den Markt, und über Openpower werden auch andere Hersteller Systeme anbieten.

  2. Printoo: Arduino kannste jetzt knicken
    Printoo
    Arduino kannste jetzt knicken

    Das auf Kickstarter erfolgreich finanzierte Projekt Printoo kombiniert verschiedene Techniken, um flache, biegsame Schaltungen auf Arduino-Basis zu ermöglichen.

  3. Cloud-Dienste: Streem verspricht unbegrenzten Speicherplatz
    Cloud-Dienste
    Streem verspricht unbegrenzten Speicherplatz

    Ein neuer Cloud-Anbieter wirbt mit einem "magischen Laufwerk", das niemals voll wird. Das Angebot lohnt sich im Vergleich zur Konkurrenz bereits ab einem Speicherbedarf von ein bis zwei Terabyte.


  1. 19:11

  2. 18:09

  3. 18:00

  4. 17:42

  5. 17:29

  6. 17:19

  7. 16:29

  8. 15:21