1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android: ZTE bringt Intel-Smartphone…

BIOS/EFI? Wie kompatibel ist die Hardware?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. BIOS/EFI? Wie kompatibel ist die Hardware?

    Autor Casandro 30.01.13 - 18:17

    Der große Vorteil eines x86 Gerätes ist, dass es meistens ein "PC" ist, und man somit eine große Auswahl am Betriebssystemen hat die man "einfach so" installieren kann. Man muss sich nicht um Updates kümmern, denn das macht der Betriebssystemshersteller.

    Da einfach Android drauf zu tun bringt nichts. Android ist CPU agnostisch, dem ist es egal auf welcher CPU es läuft... bis auf einige Anwendungen die nativen ARM-Code laden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: BIOS/EFI? Wie kompatibel ist die Hardware?

    Autor Kindliche Kaiserin 30.01.13 - 20:12

    Casandro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der große Vorteil eines x86 Gerätes ist, dass es meistens ein "PC" ist, und
    > man somit eine große Auswahl am Betriebssystemen hat die man "einfach so"
    > installieren kann. Man muss sich nicht um Updates kümmern, denn das macht
    > der Betriebssystemshersteller.
    >
    > Da einfach Android drauf zu tun bringt nichts. Android ist CPU agnostisch,
    > dem ist es egal auf welcher CPU es läuft... bis auf einige Anwendungen die
    > nativen ARM-Code laden.
    Tja kompatibel zu Windows oder Linux ist das ganze wegen dem Bios bzw. der Firmware nicht. Ich denke der Vorteil der Intel CPU ist die hohe Performance bei einem Kern. Aktuelle ARM CPUs bringen es schon auch auf hohe Leistungen aber meist mit mehreren Kernen und das liegt auch heute noch nicht jedem Programmierer :-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: BIOS/EFI? Wie kompatibel ist die Hardware?

    Autor cicero 30.01.13 - 21:54

    Casandro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der große Vorteil eines x86 Gerätes ist, dass es meistens ein "PC" ist, und
    > man somit eine große Auswahl am Betriebssystemen hat die man "einfach so"
    > installieren kann. Man muss sich nicht um Updates kümmern, denn das macht
    > der Betriebssystemshersteller.
    >
    > Da einfach Android drauf zu tun bringt nichts. Android ist CPU agnostisch,
    > dem ist es egal auf welcher CPU es läuft... bis auf einige Anwendungen die
    > nativen ARM-Code laden.



    "Einfach so" .... gibt es wohl bei Smartphones nicht mehr.

    Aber künftig könnte es durchaus sein, dass man auf einigen Smartphones auch Ubuntu for Phones draufbügeln kann. Wenn der Hersteller es denn mal zulässt ....

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Türen geöffnet: Studenten "hacken" Tesla Model S
Türen geöffnet
Studenten "hacken" Tesla Model S
  1. Model III Tesla kündigt günstigeres Elektroauto an
  2. IMHO Kampfansage an das Patentsystem
  3. Elektroautos Tesla gibt seine Patente zur Nutzung durch andere frei

Programmcode: Ist das Kunst?
Programmcode
Ist das Kunst?
  1. Suchmaschinen Deutsche IT-Branche hofft auf Ende von Googles Vorherrschaft
  2. Quartalsbericht Google steigert Umsatz um 22 Prozent
  3. Project Zero Google baut Internet-Sicherheitsteam auf

Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

  1. Privacy: Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies
    Privacy
    Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies

    Canvas Fingerprinting heißt eine Tracking-Methode, die inzwischen auf vielen populären Webseiten zu finden ist - zeitweilig auch bei Golem.de. Wir waren darüber nicht informiert und haben die Tracking-Methode umgehend entfernen lassen.

  2. Oberster Gerichtshof: Österreichs Provider gegen Internetsperren zu Kino.to
    Oberster Gerichtshof
    Österreichs Provider gegen Internetsperren zu Kino.to

    Nach einem Kino.to-Urteil des Obersten Gerichtshofs Österreichs müssen Provider Internetsperren errichten, auch wenn Urheberrechtsverletzungen nicht bewiesen sind. Erst bei verhängter Beugehaft gegen den Provider wird die Rechtmäßigkeit überprüft.

  3. Eigene Cloud: Owncloud 7 mit Server-to-Server-Sharing
    Eigene Cloud
    Owncloud 7 mit Server-to-Server-Sharing

    Version 7 der Community-Edition von Owncloud erlaubt das Teilen von Dateien über verschiedene Instanzen hinweg, ermöglicht die Bearbeitung von Microsoft-Word-Dateien und bietet Administratoren feinere Einstellungen.


  1. 15:54

  2. 15:15

  3. 15:00

  4. 14:55

  5. 14:28

  6. 13:41

  7. 13:16

  8. 12:41