1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: Möglicherweise 4,8 Zoll großes…

Schritt in die richtige Richtung...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schritt in die richtige Richtung...

    Autor Quantumsuicide 22.01.13 - 10:11

    falls das Gerücht stimmt...

    Dann noch weg vom vermurksten MP3-Player-OS und ich schaus mir definitv genauer an.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Schritt in die richtige Richtung...

    Autor Hösch 22.01.13 - 13:34

    Quantumsuicide schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > falls das Gerücht stimmt...
    >
    > Dann noch weg vom vermurksten MP3-Player-OS und ich schaus mir definitv
    > genauer an.


    Auf iPhones lief doch noch nie Android, wie sollen sie denn davon weg kommen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Schritt in die richtige Richtung...

    Autor Quantumsuicide 22.01.13 - 19:54

    Hösch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf iPhones lief doch noch nie Android, wie sollen sie denn davon weg
    > kommen?

    Hab nicht speziell geschrieben Android. Dass Android zZ (imho) das netteste Gesamtpaket liefert, heißt nicht das es der Weisheit letzter Schluss sein muss.

    Meinst du andre Betriebssysteme laufen nicht auf der Hardware oder wie? Is doch bis zum 3GS ohne Probleme gegangen. Apple hats selbst in der Hand für die paar eigenen Komponenten die Treiber zur Verfügung zu stellen.
    Ein Crossplatform HTML5-Portierer gebaut und keiner braucht heulen.

    Ubuntu 4 Phones find ich z.B. sehr interessant als auch Tizen.
    Sollte ich in naher Zukunft n neues Phone bekommen werd ich sicher am S2 bisschen mit unstables rumspielen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Schritt in die richtige Richtung...

    Autor Sander Cohen 23.01.13 - 18:02

    Was hat Android denn bitte für ein netteres Gesamtpaket?

    - Viren & Schadsoftware (sogar im GooglePlay Store)
    - Späte bis keine Updates für das eigene Gerät
    - Eine inkonsequente GUI
    - Benötigt durchschnittlich stärkere Hardware um die gleiche Leistung wie auf einem iOS Gerät zu erzielen
    - Bekannte Sicherheitslücken (die dank der langsamen Updates ewig nicht geschlossen werden)
    - etc.

    Android ist halt eher was für Nerds die gerne am System rumfrickeln & mit den vielen Sicherheitsproblemen umgehen können bzw. zumindest darüber informiert sind...

    Aber ja Ubuntu & Firefox werden Android wohl noch so einige Marktanteile abnehmen im Niedrigpreissegment ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iMac mit Retina 5K angeschaut: Eine Lupe könnte helfen
iMac mit Retina 5K angeschaut
Eine Lupe könnte helfen
  1. iFixit iMac mit Retina-Display ist schwer zu reparieren
  2. Apple iMac Retina bringt mehr als 14 Megapixel auf das Display
  3. Apple iMacs mit Retina-Displays geplant

Data Management: Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten
Data Management
Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten

Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  2. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen
  3. Entwicklung vorerst eingestellt Notebooks mit Touch-Displays sind nicht gefragt

  1. Urteil: Kim Dotcom muss Hollywood sein Vermögen offenlegen
    Urteil
    Kim Dotcom muss Hollywood sein Vermögen offenlegen

    Kim Dotcom hat in letzter Instanz gegen die Hollywood-Studios verloren. Er muss seine Millionen nun offenlegen.

  2. Globalfoundries übernimmt: IBM verkauft Chipsparte mit hohem Verlust
    Globalfoundries übernimmt
    IBM verkauft Chipsparte mit hohem Verlust

    Für viel Geld geht IBMs Prozessorabteilung rund um die Power-Architektur an Globalfoundries - das heißt aber nicht, dass die ehemalige AMD-Tochter viel bezahlen muss, denn die Kosten trägt vorerst vor allem IBM. Dies hat das Unternehmen nun bestätigt.

  3. Halo The Master Chief Collection: Kapazität einer Blu-ray überschritten
    Halo The Master Chief Collection
    Kapazität einer Blu-ray überschritten

    Die Spielesammlung Halo The Master Chief Collection soll am Tag ihrer Veröffentlichung ein 20 GByte großes Update erhalten, da laut Entwickler 343 Industries alle Daten zusammen 65 GByte belegen - zu viel für eine Blu-ray.


  1. 14:25

  2. 13:58

  3. 13:25

  4. 12:55

  5. 12:43

  6. 12:25

  7. 12:07

  8. 12:06