1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: "Wir setzen auch künftig nicht…

Apple: "Wir setzen auch künftig nicht auf billige Smartphones"

Laut Phil Schiller sind billige Smartphones, wie sie jetzt in China populär sind, keine Option. Hat Apples Marketingchef damit dem billigen iPhone eine endgültige Absage erteilt?. Update: Shanghai Evening News hat das Interview nachträglich in wesentlichen Passagen geändert.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Und die Kunden findens gut...   (Seiten: 1 2 3 4 ) 77

    whoever | 10.01.13 22:37 11.01.13 19:15

  2. Mal ne andere Interpretation: "Schlechtes Zeugnis für die Konkurrenz" 10

    Stereo | 11.01.13 09:36 11.01.13 19:00

  3. Keine wesentlichen Änderungen gefunden 1

    JarJarThomas | 11.01.13 16:49 11.01.13 16:49

  4. "Wir setzen auch zukünftig auf überteuerte Smartphones"

    miauwww | 11.01.13 13:40 Das Thema wurde verschoben.

  5. Da fällt mir ein passendes Zitat dazu ein: 2

    zettifour | 11.01.13 10:30 11.01.13 11:47

  6. 20% Marktanteil, 75% Gewinn 2

    KleinerWolf | 11.01.13 09:07 11.01.13 11:25

  7. ??? Würde auch nicht passen. 5

    Keridalspidialose | 10.01.13 23:00 11.01.13 10:26

  8. Gut so! 8

    Oldschooler | 10.01.13 22:14 11.01.13 09:07

  9. Schade, dass 75% des Gewinns zu machen... 3

    Schnapsbrenner | 10.01.13 23:51 11.01.13 08:41

  10. Re: "Wir setzen auch zukünftig auf überteuerte Smartphones"

    JamesT | 11.01.13 00:50 Das Thema wurde verschoben.

  11. Wenn sie das machen ... 1

    kn3rd | 10.01.13 23:12 10.01.13 23:12

  12. Re: "Wir setzen auch zukünftig auf überteuerte Smartphones"

    Wunderlich | 10.01.13 23:28 Das Thema wurde verschoben.

Neues Thema Ansicht wechseln




Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

iMac mit Retina 5K angeschaut: Eine Lupe könnte helfen
iMac mit Retina 5K angeschaut
Eine Lupe könnte helfen
  1. Apple Tonga-XT-Chip mit 3,5 TFLOPs für den iMac Retina
  2. iFixit iMac mit Retina-Display ist schwer zu reparieren
  3. Apple iMac Retina bringt mehr als 14 Megapixel auf das Display

Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  2. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen
  3. Entwicklung vorerst eingestellt Notebooks mit Touch-Displays sind nicht gefragt

  1. Homespots: Kabel Deutschland zählt 500.000 WLAN-Hotspots
    Homespots
    Kabel Deutschland zählt 500.000 WLAN-Hotspots

    Kabel Deutschland hat 800 öffentliche WLAN-Hotspots. Die große Masse der übrigen 500.000 WLAN-Hotspots sind Homespots privater Nutzer.

  2. Android: Google vereinfacht Zertifizierungsprozess
    Android
    Google vereinfacht Zertifizierungsprozess

    Google will den Anteil an Android-Geräten erhöhen, die mit den eigenen Apps laufen, und die Kontrolle über Android behalten. Dafür wurde laut einem Bericht der Zertifizierungsprozess gegenüber einigen Geräteherstellern vereinfacht.

  3. Samba: Amazon bringt Active Directory in die Cloud
    Samba
    Amazon bringt Active Directory in die Cloud

    Mit einem neuen Dienst erlaubt Amazon seinen Kunden der Web Services auf ein bestehendes Active Directory zuzugreifen. Mit Hilfe von Samba kann der Dienst auch direkt in der Cloud gestartet werden.


  1. 15:45

  2. 15:31

  3. 15:21

  4. 14:23

  5. 14:10

  6. 14:00

  7. 13:43

  8. 12:28