Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: "Wir setzen auch künftig nicht…

Apple: "Wir setzen auch künftig nicht auf billige Smartphones"

Laut Phil Schiller sind billige Smartphones, wie sie jetzt in China populär sind, keine Option. Hat Apples Marketingchef damit dem billigen iPhone eine endgültige Absage erteilt?. Update: Shanghai Evening News hat das Interview nachträglich in wesentlichen Passagen geändert.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Und die Kunden findens gut... (Seiten: 1 2 3 4 ) 77

    whoever | 10.01.13 22:37 11.01.13 19:15

  2. Mal ne andere Interpretation: "Schlechtes Zeugnis für die Konkurrenz" 10

    Stereo | 11.01.13 09:36 11.01.13 19:00

  3. Keine wesentlichen Änderungen gefunden 1

    JarJarThomas | 11.01.13 16:49 11.01.13 16:49

  4. "Wir setzen auch zukünftig auf überteuerte Smartphones"

    miauwww | 11.01.13 13:40 Das Thema wurde verschoben.

  5. Da fällt mir ein passendes Zitat dazu ein: 2

    zettifour | 11.01.13 10:30 11.01.13 11:47

  6. 20% Marktanteil, 75% Gewinn 2

    KleinerWolf | 11.01.13 09:07 11.01.13 11:25

  7. ??? Würde auch nicht passen. 5

    Keridalspidialose | 10.01.13 23:00 11.01.13 10:26

  8. Gut so! 8

    Oldschooler | 10.01.13 22:14 11.01.13 09:07

  9. Schade, dass 75% des Gewinns zu machen... 3

    Schnapsbrenner | 10.01.13 23:51 11.01.13 08:41

  10. Re: "Wir setzen auch zukünftig auf überteuerte Smartphones"

    JamesT | 11.01.13 00:50 Das Thema wurde verschoben.

  11. Wenn sie das machen ... 1

    kn3rd | 10.01.13 23:12 10.01.13 23:12

  12. Re: "Wir setzen auch zukünftig auf überteuerte Smartphones"

    Wunderlich | 10.01.13 23:28 Das Thema wurde verschoben.

Neues Thema Ansicht wechseln




Anzeige
  1. Senior Consultant (m/w) Business Intelligence (ETL)
    T-Systems on site services GmbH, Nürnberg
  2. Produktsoftwareentwickler/in - Traction Control System
    Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. Featureteamleiter im Bereich Video (m/w)
    Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Laboringenieurin / Laboringenieur
    Beuth Hochschule für Technik Berlin, Berlin

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Gran Turismo Sport - Steel Book Edition - [PlayStation 4]
    79,99€
  2. VORBESTELLBAR: No Man's Sky - Limited Edition - [PlayStation 4]
    79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. VORBESTELLBAR: Gran Turismo Sport [PlayStation 4]
    69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  2. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden
  3. id Software Dauertod in Doom

Darknet: Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
Darknet
Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
  1. Privatsphäre 1 Million Menschen nutzen Facebook über Tor
  2. Security Tor-Nutzer über Mausrad identifizieren

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Hack von Rüstungskonzern Schweizer Cert gibt Security-Tipps für Unternehmen
  2. APT28 Hackergruppe soll CDU angegriffen haben
  3. Veröffentlichung privater Daten AfD sucht mit Kopfgeld nach "Datendieb"

  1. Lensbaby: Fisheye-Objektiv Circular 180+ für die Gopro
    Lensbaby
    Fisheye-Objektiv Circular 180+ für die Gopro

    Die Actionkameras von Gopro decken zwar ein großes Sichtfeld ab, Objektivhersteller Lensbaby reicht das aber nicht. Die Vorsatzlinse Circular 180+ macht daraus ein Fisheye mit 185 Grad großem Blickwinkel. Finanziert wird das Vorhaben über Kickstarter.

  2. Werbeversprechen: Grüne fordern Bußgelder für langsame Internetanbieter
    Werbeversprechen
    Grüne fordern Bußgelder für langsame Internetanbieter

    Internetanbieter sollen mindestens 90 Prozent der vertraglich festgelegten Datenrate erreichen oder Strafe zahlen: Das fordern die Grünen. Sie sind gegen schwammige Versprechen von "bis zu 100 Prozent" - Nutzer müssten schließlich auch voll zahlen.

  3. Stratix 10 MX: Alteras Chips nutzen HBM2 und Intels Interposer-Technik
    Stratix 10 MX
    Alteras Chips nutzen HBM2 und Intels Interposer-Technik

    Nicht nur Grafikkarten setzen auf High Bandwidth Memory: Alteras neue FPGAs namens Stratix 10 MX haben 16 GByte davon verbaut, der Takt ist höher als bei Nvidias Rechenbeschleuniger Tesla P100.


  1. 10:11

  2. 09:55

  3. 08:45

  4. 08:25

  5. 07:43

  6. 07:15

  7. 19:05

  8. 17:50