1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › AR-Brille Vuzix M100: Ich sehe was, was…

Nett, aber welche App?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nett, aber welche App?

    Autor: Bouncy 15.11.12 - 10:33

    Ich finde Datenbrillen potentiell spannend und ich liebe solche Gadgets und würde sie mir sogar kaufen aber elche App kann heute etwas sinnvolles darauf anzeigen? AR war ein großes Thema und ist ganz schön gehypt, aber im Grunde hört man nur davon welches "Potential" darin steckt, ohne dass es konkrete Anwendungen gäbe. Wikitude ist niedlich, aber wirklich sinnvoll benutzen konnte ich es noch nie, auf Maps läßt sich das Gesuchte einfacher und besser finden, und diese Wikitude Navigation war einfach nur schlecht und wurde nie besser. Leider entwickelt auch Google sein Goggles kaum weiter, und was ich generell auf Android vermisse, ist Textübersetzung die über den originalen Text drübergeblendet wird, gibt es für iOS und WP7.
    Imho gibt es nichtmal das Henne\Ei-Problem, denn gute AR-Anwendungen könnten auch auf Smartphones etabliert werden und mit den AR-Brillen noch besser werden. Aber stattdessen wird erstmal Hardware entwickelt, die dann nutzlos in der Ecke liegen wird - bis Google eventuell mal eingreift, wer weiß...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Nett, aber welche App?

    Autor: TheTribalK 15.11.12 - 11:17

    Wenn derartige Tools jemals Fuß fassen sehe ich 75% der Nutzer mit
    Nervenzusammenbrüchen beim Psychologen.

    Ganz ehrlich reicht es nicht mal langsam mit der Reizüberflutung?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Nett, aber welche App?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 15.11.12 - 11:26

    Es spricht doch niemand davon, dass man so ein Gerät dann 24/7 tragen muss. Aber es gibt sicherlich Situtationen, wo sowas von Vorteil wäre. Navigation ist da nur ein Beispiel. Der Blick auf's Display lenkt halt doch - wenn auch nur kurz - vom Verkehr ab. Wenn genau in dem Moment der Vordermann bremst, wird's schon mal eng. Ob das mit einer Brille und dem "Autofokus" der Augen dann besser funktioniert weiß ich nicht, aber ich hatte sowas auch noch nicht auf.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Nett, aber welche App?

    Autor: Bouncy 15.11.12 - 11:35

    TheTribalK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn derartige Tools jemals Fuß fassen sehe ich 75% der Nutzer mit
    > Nervenzusammenbrüchen beim Psychologen.
    >
    > Ganz ehrlich reicht es nicht mal langsam mit der Reizüberflutung?
    Das kann wohl jeder für sich selbst entscheiden, nicht jeder ist mit der Welt so überfordert dass man mit der Informationsfülle nicht umgehen könnte oder gar so blöd, dass er seine eigenen Grenzen nicht kennen würde...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Nett, aber welche App?

    Autor: Hotohori 15.11.12 - 13:17

    Nicht Jeder, aber die Meisten kennen ihre Grenzen nicht oder ordnen sich anderem unter und irgendwann... Diagnose Burnout.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Nett, aber welche App?

    Autor: Bouncy 15.11.12 - 13:22

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht Jeder, aber die Meisten kennen ihre Grenzen nicht oder ordnen sich
    > anderem unter und irgendwann... Diagnose Burnout.
    Dann wissen sie es eben danach. Mit dem Argument hätte man auch das Internet nicht öffentlich machen dürfen, mehr Informationsoverkill als dort gibt es nirgends. Und trotz allgegenwärtigem Zugriff darauf fallen nicht "75%" der Menschen wie erschreckte Hühner in die Burnoutstarre...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Nett, aber welche App?

    Autor: Hotohori 15.11.12 - 13:27

    Es ist nicht nur die Menge sondern auch die Zeit, also wie viele Infos in kurzer Zeit auf einen einprasseln. Und dank unseres stressigen Alltags ist man noch empfindlicher dafür.

    Und ein Burnout sollte man vermeiden und nicht erst passieren lassen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Nett, aber welche App?

    Autor: JoanTheSpark 16.11.12 - 09:04

    Applikations-Wunsch:

    ..ich wuerd gern die Geschwindigkeit beim Autofahren eingeblendet bekommen.. Bedingung: ich muss nicht refokusieren, soll bitte so etwa 30-50 METER vor mir schwebend eingeblendet/eingebettet sein im Sichtfeld.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Sicherheit Der Arduino-Safeknacker aus dem 3D-Drucker
  2. Arduino Neue Details zum 3D-Drucker Materia 101
  3. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Getac S400-S3 Das Ruggedized-Notebook mit SSD-Heizung
  2. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  3. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen

  1. Samsung, Apple und Nokia: Welche Smartphone-Kamera ist die Beste?
    Samsung, Apple und Nokia
    Welche Smartphone-Kamera ist die Beste?

    Welche Smartphone-Kamera bietet die beste Bildqualität, welche ermöglicht künstlerische Eingriffe? Und kann man mit den Geräten auch ordentlich filmen? Golem.de hat die Kameras vom Nokia Lumia 930, Samsung Galaxy S5 sowie dem iPhone 6 und dem iPhone 6 Plus unter die Lupe genommen.

  2. Filesharing: Gesetz gegen unseriöses Inkasso tritt in Kraft
    Filesharing
    Gesetz gegen unseriöses Inkasso tritt in Kraft

    Oft erhalten Filesharer Briefe von Inkassobüros, deren Forderungen willkürlich sind und deren Auftraggeber nicht genannt werden. Das ist ab dem 1. November 2014 untersagt.

  3. Bundesverkehrsministerium: Kennzeichen-Scan statt Maut-Vignette
    Bundesverkehrsministerium
    Kennzeichen-Scan statt Maut-Vignette

    Die PKW-Maut soll 2016 starten, doch nun hat das Bundesverkehrsministerium eine Kehrtwende hinsichtlich der Überprüfung der Mautpreller angekündigt. Die ursprüngliche Vignettenlösung wird durch ein Kennzeichen-Scanning ersetzt.


  1. 00:15

  2. 19:39

  3. 19:19

  4. 18:20

  5. 17:57

  6. 17:49

  7. 17:07

  8. 16:58