1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ascend Mate: Huaweis 6-Zoll-Smartphone…

Schon mal positiv:

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schon mal positiv:

    Autor: George99 24.12.12 - 14:18

    Die Akkukapazität. 4000 mAh sind schon eine Ansage und eine Größe, die ich mir auch für kleinere Smartphones wünschen würde.
    EIN SMARTPHONE MUSS NICHT FLACH WIE EINE PFLUNDER SEIN!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Schon mal positiv:

    Autor: LH 24.12.12 - 15:16

    George99 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Akkukapazität. 4000 mAh sind schon eine Ansage

    Bei der Displaygröße notwendig. Viel bringen wird es nichts.

    > EIN SMARTPHONE MUSS NICHT FLACH WIE EINE PFLUNDER SEIN!

    Für dich vielleicht. Für mich, und viele andere, ist es absolut wünschenswert, wenn das Telefon flach ist. Umso leichter lässt es sich transportieren und nutzen. Wer schon einmal ein dickes und ein dünnes Smartphone hatte, wird schnell merken um wie viel leichter es mit einem dünnen Gerät im Alltag ist, wenn dieses über 4 Zoll groß ist.
    Zumindest, wenn das Gerät z.B. in der Hosentasche landet.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Schon mal positiv:

    Autor: Lala Satalin Deviluke 24.12.12 - 18:51

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > George99 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Akkukapazität. 4000 mAh sind schon eine Ansage
    >
    > Bei der Displaygröße notwendig. Viel bringen wird es nichts.
    >
    > > EIN SMARTPHONE MUSS NICHT FLACH WIE EINE PFLUNDER SEIN!
    >
    > Für dich vielleicht. Für mich, und viele andere, ist es absolut
    > wünschenswert, wenn das Telefon flach ist. Umso leichter lässt es sich
    > transportieren und nutzen. Wer schon einmal ein dickes und ein dünnes
    > Smartphone hatte, wird schnell merken um wie viel leichter es mit einem
    > dünnen Gerät im Alltag ist, wenn dieses über 4 Zoll groß ist.
    > Zumindest, wenn das Gerät z.B. in der Hosentasche landet.

    Ich habe bei meinem SGS wogar die Wahl zwischen Power-Akku und Originalakku. Und vermissen tu ich den Originalakku nicht. Hatte ihn mal wieder kurz drin, aber dann nach einem Tag (schon leer) wieder den Power-Akku rein getan.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

OxygenOS von Oneplus: "Wir wollen keine Funktionen entwickeln, die nerven"
OxygenOS von Oneplus
"Wir wollen keine Funktionen entwickeln, die nerven"
  1. Oneplus One-Smartphone bekommt Lollipop erst im März
  2. Alternatives ROM Paranoid Android schließt sich Oneplus an
  3. OxygenOS Oneplus greift auf Paranoid-Android-Entwickler zurück

Modulares Smartphone im Hands on: Kinder spielen Lego, Große spielen Ara
Modulares Smartphone im Hands on
Kinder spielen Lego, Große spielen Ara
  1. Project Ara Erster Hersteller hat rund 100 Smartphone-Module fertig
  2. Modulares Smartphone Googles neuer Project-Ara-Prototyp
  3. Project Ara Erstes modulares Smartphone vorerst nur für Puerto Rico

Leistungsschutzrecht: Wie die VG Media der Google-Konkurrenz das Leben schwermacht
Leistungsschutzrecht
Wie die VG Media der Google-Konkurrenz das Leben schwermacht
  1. Anhörung im Bundestag Leistungsschutzrecht findet Unterstützer
  2. Google-Chef Eric Schmidt sieht schon wieder das Ende des Internets
  3. Europäisches Leistungsschutzrecht Oettinger droht wieder mit der Google-Steuer

  1. Steam Controller ausprobiert: Konkurrenz für WASD und Maus
    Steam Controller ausprobiert
    Konkurrenz für WASD und Maus

    GDC 2015Im November 2015 startet Valve die Steam-Machine- und Steam-Controller-Offensive. Golem.de konnte das so gut wie fertige Gamepad ausprobieren - und hat gleich getroffen.

  2. Fujitsu Laboratories: Software wertet Bewegungen auf schlechten Videos aus
    Fujitsu Laboratories
    Software wertet Bewegungen auf schlechten Videos aus

    Erkennen, ohne zu identifizieren: Der japanische Technologiekonzern Fujitsu hat eine Technik entwickelt, um die Bewegungen von Menschen auszuwerten. Sie ermöglicht, Menschen zu erkennen, ohne ihre Privatsphäre zu verletzen.

  3. Spionage: Auf der Jagd nach einem Gespenst
    Spionage
    Auf der Jagd nach einem Gespenst

    Forscher haben ein komplexes Spionageprogramm entdeckt, das sie Casper nennen. Der Fall taugt als Lehrstück über die immens schwierige Enttarnung von Malware-Entwicklern.


  1. 12:04

  2. 11:55

  3. 11:36

  4. 11:27

  5. 10:30

  6. 10:06

  7. 09:07

  8. 08:16