1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Handy
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » Asus Padfone Infinity: Luxus-Smartphone…

eigentlich war die erste Version doch besser ...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. eigentlich war die erste Version doch besser ...

    Autor jillbear 25.02.13 - 17:58

    sah besser aus (nein das "Quadratich mit abgerundeten Ecken" finde ich NICHT schön), hatte ne Tastatur Dock. Lediglich die Hardeware war bisle mau.

    Wieso haben sie jetzt schon wieder Eins gebaut ohne Tastatur... das nicht existieren einer Tastatur Dok war schon der der Grund dafür, dass ich die v2 nicht gekauft hab. Das Design war ok.

    Und jetzt kommen die an Bauen wieder keine Tastatur Dok und schleppen auch noch das "wunderschöne iphone design" an, welches man seit ca 5 jahren an jeder Ecke sieht, weils doch nicht so extravagant ist wie die breite Masse es nun mal sieht...


    Ich hatte mich eigentlich auf die V3 gefreut, in der Hoffnung auf Aussehen+ Handhabung der V1 und eben neuerer Hardware.
    :-(

    --------------------------------------------------------------------------------------Rigerüüü
    Der der wo hier feler vindet in Artickel darv sih behalten...!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: eigentlich war die erste Version doch besser ...

    Autor red creep 25.02.13 - 19:48

    Ich verstehe nicht, was du meinst. Das neue Padfone sieht genauso aus, wie alle anderen Smartphones auch. Ein quadratisches Smartphone ist mir nicht bekannt und auch das im Artikel behandelte Gerät ist nicht quadratisch. Abgerundete Ecken haben hingegen alle, manche mehr und manche weniger. Hast du dich eventuell von Bild 5 täuschen lassen? Dort sieht das Telefon relativ breit aus. Ich denke auf den übrigen Bildern ist es besser getroffen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: eigentlich war die erste Version doch besser ...

    Autor jillbear 25.02.13 - 21:34

    red creep schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verstehe nicht, was du meinst. Das neue Padfone sieht genauso aus, wie
    > alle anderen Smartphones auch. Ein quadratisches Smartphone ist mir nicht
    > bekannt und auch das im Artikel behandelte Gerät ist nicht quadratisch.
    > Abgerundete Ecken haben hingegen alle, manche mehr und manche weniger. Hast
    > du dich eventuell von Bild 5 täuschen lassen? Dort sieht das Telefon
    > relativ breit aus. Ich denke auf den übrigen Bildern ist es besser
    > getroffen.


    Nein ansich ging es um Bild2 in dem es doch recht stark einem Iphone ähnelt (da ich Apple nicht mag und auch deren design nicht schön finde ist es für mich ein "nicht kaufen" Argument

    Padfone1 war eckiger

    Padfone2
    http://cdn2.gsmarena.com/vv/pics/asus/asus-padfone-2-a68-2.jpg

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Test The Elder Scrolls Online: Skyrim meets Standard-MMORPG
Test The Elder Scrolls Online
Skyrim meets Standard-MMORPG

Es ist so groß wie mehrere Rollenspiele zusammen und bietet auch Soloabenteurern Unterhaltung für Wochen und Monate. Vieles in The Elder Scrolls Online erinnert an Skyrim - und leider noch mehr an das altbekannte Strickmuster gängiger MMORPGs.

  1. The Elder Scrolls Online Zenimax deaktiviert umstrittene Bezahlmethoden
  2. Abopflicht Verbraucherschützer mahnen The Elder Scrolls Online ab
  3. Zenimax Online The Elder Scrolls Online ohne Server-Schlangen gestartet

Test Hitman Go: Auftragskiller to go
Test Hitman Go
Auftragskiller to go

Knobeln statt knebeln: In Hitman Go verrichtet Agent 47 sein ebenso lautloses wie blutiges Handwerk auf ungewohnte Art und Weise: Statt Schleich-Action ist Denksport angesagt. Der Titel bleibt dem Kern der Hitman-Reihe trotzdem treu - und macht schnell süchtig.

  1. Square Enix Kernzielgruppe statt globales Massenpublikum

Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


  1. IBM Power8: Mit 96 Threads pro Sockel gegen Intels Übermacht
    IBM Power8
    Mit 96 Threads pro Sockel gegen Intels Übermacht

    IBM hat seine ersten Power8-Systeme vorgestellt. Mit vierstelligen US-Dollar-Preisen will das Unternehmen eine Alternative zu Intel-Rechnern anbieten. Zunächst kommen die sogenannten Scale-Out-Systeme auf den Markt, und über Openpower werden auch andere Hersteller Systeme anbieten.

  2. Printoo: Arduino kannste jetzt knicken
    Printoo
    Arduino kannste jetzt knicken

    Das auf Kickstarter erfolgreich finanzierte Projekt Printoo kombiniert verschiedene Techniken, um flache, biegsame Schaltungen auf Arduino-Basis zu ermöglichen.

  3. Cloud-Dienste: Streem verspricht unbegrenzten Speicherplatz
    Cloud-Dienste
    Streem verspricht unbegrenzten Speicherplatz

    Ein neuer Cloud-Anbieter wirbt mit einem "magischen Laufwerk", das niemals voll wird. Das Angebot lohnt sich im Vergleich zur Konkurrenz bereits ab einem Speicherbedarf von ein bis zwei Terabyte.


  1. 19:11

  2. 18:09

  3. 18:00

  4. 17:42

  5. 17:29

  6. 17:19

  7. 16:29

  8. 15:21